Terrarium meiner Lampropeltis triangulum sinaloae

Fotothreads zu Terrarien und deren Einrichtung. Diese werden <b>nicht</b> mit den anderen Themen auf der Starseite angezeigt.

Moderator: Forenteam

Elbenkrieger
Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: Sa Apr 09, 2005 13:06
Wohnort: Braunfels

Terrarium meiner Lampropeltis triangulum sinaloae

Beitrag von Elbenkrieger » Sa Feb 09, 2013 15:24

Hier einige Bilder vom Terra meiner Königsnatter/Dreiecksnatter. Zum Tier, es ist ein männliches Exemplar, etwa 8 Jahre alt.
Zum Terrarium: Es hat die Maße 120x60x60. Beleuchtet wird es durch ein Intense Basking Spot 50W. Als Untergrund verwende ich Pinienrinde. Zum Verstecken hat die Schlange 3 Möglichkeiten, einmal oben rechts in einer kleinen Höhle, unter einer Rinde und zuletzt in einem umgedrehten Blumentopf. Kletter Möglichkeiten habe ich wenige, lediglich einen Walnussbaumast. Früher waren mehr Äste darin aber sie klettert ohnehin nie, daher hab ich es bei einem belassen. Ansonsten befinden sich ein paar Steine im Terrarium.

EDIT: Habe es jetzt mehrfach versucht, mit Notebook und Ipad und verschiedenen Browsern, Bilder lassen sich nicht hochladen, ich wähle eine Datei aus geh auch Attachment hinzufügen, eine weiße Seite kommt und dann passiert nix mehr.

Benutzeravatar
Chiffre
Gesperrter Account
Beiträge: 1291
Registriert: So Jan 08, 2012 19:31

Beitrag von Chiffre » Sa Feb 09, 2013 18:31

die Schlangengrube wird derzeit bzw. in Zukunft überarbeitet, da einige Fehler aufgetreten sind. Zur Zeit musst du Bilder über einen externen Anbieter wie imageshack.us hochladen und hier verlinken. Ist eigentlich ziemlich simpel.

Gruß


Elbenkrieger
Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: Sa Apr 09, 2005 13:06
Wohnort: Braunfels

Beitrag von Elbenkrieger » So Feb 10, 2013 20:52

Sicherlich eher spartanisch eingerichtet, jedoch meiner Meinung nach alles wichtige drin und die Temperatur und LF stimmt auch alles.

Seriva Senkalora
Mitglied
Beiträge: 4371
Registriert: Di Mär 20, 2007 19:54

Beitrag von Seriva Senkalora » So Feb 10, 2013 21:02

Ohjeh...

Gönn dem Tier bitte dringend mehr Einrichtug, Struktur und vor allem auch mehr Futter... Das Terrarium ist deutlich überarbeitungsbedürftig (viel zu leer) und das Tier wirkt auf dem Foto recht dreieckig...

Die Wasserschale unter dem Spot ist auch nicht so ideal - es verdunstet zu schnell und warmes Wasser begünstigt Bakterienbildung,

LG
Seriva

Elbenkrieger
Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: Sa Apr 09, 2005 13:06
Wohnort: Braunfels

Beitrag von Elbenkrieger » So Feb 10, 2013 21:12

Sie bekommt genug Nahrung, das erscheint nur auf den Bildern so denke ich. Den Rest werde ich gern berücksichtigen. irgendwelche speziellen Ideen? Klettermöglickeiten hatte ich entfernt da sie nie benutzt wurden. Aber du hast Recht, einige Steine können nicht schaden.
Übrigens ist eigentlich auche immer eine Schlale Sphagnum Moos im Terrarium, ich habe es nur ausgewechselt und das neue ist noch nicht da. Besonders vor der Häutung legt sie sich dort immer mal hinein.

Benutzeravatar
vampyr
Mitglied
Beiträge: 3503
Registriert: Do Apr 10, 2003 14:57

Beitrag von vampyr » So Feb 10, 2013 21:38

Uuuiiiii . . . das geht ja mal so gar nicht . . . hier mußt Du echt nochmal Hand anlegen.

Informiere Dich über das Habitat der Tiere, schau Die Bilder zu den Lebensräumen der Tiere an und richte danach das Terrarium ein.
Durch das Internet hast Du Zugriff auf alle Informationen die Du brauchst um dem Tier eine gute Lebensgrundlage zu bieten. Zudem gleicht das Terrarium einer Dunkelkammer, mach also mehr Licht rein; ein anderer Bodengrund wäre auch nicht schlecht, ein paar trockene Gräser, Laub und dergleichen würden sich auch gut machen, aber so sieht das ganze ziemlich nach Hasenkasten aus.

Gruß vampyr
If you can't stand the heat, get out of the kitchen :evil:

Elbenkrieger
Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: Sa Apr 09, 2005 13:06
Wohnort: Braunfels

Beitrag von Elbenkrieger » So Feb 10, 2013 21:41

Also Laub mach ich immer mal wieder rein, tausche den aber nach ein paar Monaten aus. Wieso der Untergrund? Pinienrinde ist doch in Ordnung. Und Dunkelkammer? Unter dem Spot sind es etwas über 30 Grad, an der kältesten Stelle 24, das ist doch im Rahmen nach meinen Informationen.

Benutzeravatar
Mr. Monk
Mitglied
Beiträge: 914
Registriert: Do Jul 17, 2008 22:49
Wohnort: NRW

Beitrag von Mr. Monk » So Feb 10, 2013 21:56

Hallo,

was ist das denn für ein Stein in der Wasserschale?

Hat der eine Aufgabe oder einen Sinn?

Ich habe nämlich noch nie davon gehört das man für eine
Schlange einen Stein in die Wasserschale legt. ;-)

Schöne Grüße
Pascal
„Wenn du etwas weißt,sage es; wenn nicht, gib dies zu. Das ist wahres Wissen.“

Seriva Senkalora
Mitglied
Beiträge: 4371
Registriert: Di Mär 20, 2007 19:54

Beitrag von Seriva Senkalora » So Feb 10, 2013 22:00

Elbenkrieger hat geschrieben:Und Dunkelkammer? Unter dem Spot sind es etwas über 30 Grad, an der kältesten Stelle 24, das ist doch im Rahmen nach meinen Informationen.
Wenn Du mir nun noch erklärst was Temperaturen mit Helligkeit zu tun haben?

Eine LSR als Grundbeleuchtung wäre schon sinnvoll, sofern nicht tagsüber ausreichend Tageslicht einfällt. Abends kann es ruhig dunkler werden ehe das Licht letzten Endes ganz aus geht - ist in der Natur ja auch nicht anders.

LG
Seriva

Gesperrt