Fotografie, erfahrungen mit Bodys, Licht und Objektiven

Hier können technische Fragen zur Fotografie von Reptilien, Amphibien und Wirbellosen diskutiert werden. In den Fotoforen können Bilderthreads eröffnet und diskutiert werden.

Moderator: Forenteam

Benutzeravatar
cristoci
Mitglied
Beiträge: 136
Registriert: So Sep 21, 2008 3:30
Wohnort: Sande
Kontaktdaten:

Beitragvon cristoci » So Feb 12, 2012 21:18

Hallo . Ich habe Ringblitz und das Nikon R1C1 Kit und finde beide gut je nach situation ...allerdings nur bei macromaufnahmen .... Für Portrait Photographie greife ich an einem externen blitz . Ich wurde an deine stelle den Nikon sb900 nehmen . Auch würde ich nicht an einem 85 mm objektiv greifen sonder doch bei den 40 oder 60 micro bleiben . Ich habe den 40 und kann in Terrarierraum besser Arbeiten besonders bei photos bzw Models in Terrarien. Bei 85 wirst du eine längere abstand haben müssen ,ich weiß nicht wie deine raumlichkeit ist . Ansonsten zum licht ..ich kan dir von Wallimex die studio Sets empfehlen . Ich habe von eBay vor Jahren ein studio Set gekauft mit 2 Lampen stative, Geige Stativ , soft Boxen ,Schirme usw..ist allerdings recht teuer . Du kannst aber ein kleine Set kaufen fur ca 150 E aber das lohntsich .
LG Christos

Chondromania

Benutzeravatar
Micro
Mitglied
Beiträge: 369
Registriert: Mi Jan 17, 2007 11:09

Beitragvon Micro » Mo Feb 13, 2012 7:33

Hallo zusammen,
früher habe ich häufiger mit Blitz gearbeitet - bis mir irgendwann aber die Ergebnisse nicht mehr zugesagt haben!
Die Nachteile vom Blitz sin kurz erklärt: einmal das Stören des Tieres, hartes Licht und oftmals ausgebrannte Stellen durch Reflektionen.
Die Vorteile: (scheinbar) kurze Belichtungszeiten, (scheinbar) bessere Farbwiedergabe

Die scheinbaren Vorteile des Blitzes kann ich durch eine höhere ISO und durch einen vernünftigen Weißabgleich wettmachen.
Oftmals helfen schon Kleinigkeiten, wie z. B. die Scheibe öffnen, so dass schon mal kein Licht vom Glas zwischen Kamera und Motiv geschluckt wird. Hier gibt es aber auch Ausnahmen (gefährliche und agressive Arten).
Ein bessere Ausleuchten des Motives gelingt mittels eines vernünftigen Reflektors schon ganz gut.
Zudem hilft bei der richtigen Belichtung, die Wahl der richtigen Blende. Je weiter diese geschlossen ist, um so mehr Licht geht mir verloren - und ein aufgelöster Hintergrund gefällt sowiso besser, als im Hintergrund das komplette Terrarium und dessen Einrichtung zu sehen. Hier spielt dann aber auch noch die entsprechende Ausrichtung der Kamera zum Motiv eine wichtige Rolle.
Ein gutes Stativ, am besten mit einem guten Kugelkopf kombiniert und vernünftigerweise ein Fernauslöser - schon sind sehr schöne Bilder auch ohne Blitz machbar.
Da ich ausschließlich mit Oly fote, kann ich nur da meine Meinung äußern!
Gerne würde ich weiterhelfen

Nette Grüße
Benjamin

Benutzeravatar
Psirex
Mitglied
Beiträge: 673
Registriert: Fr Mär 20, 2009 12:22
Wohnort: Wangen

Beitragvon Psirex » Mo Feb 13, 2012 9:34

Höhere ISOs schränken einen eben etwas ein was Cropen angeht. Ich nehm hier gerne nur nen kleinen Teil des Bildes heraus und schneide den Rest weg.
Bei den ISOs sehe ich dann immer recht schnell das Rauschen, und das obwohl die D5100 einen der wohl grade rauschärmsten Sensoren haben soll.

Wie kommst du bei der höheren Belichtungszeit mit den Bewegungen des Tieres zurecht? Auf was für Zeiten gehst du dann hoch? Kriegst du die Zungen damit noch hin, oder verzichtest du dann weitgehend auf Tongueshots?

Blitz wegzulassen wäre bei mir prinzipiell auch das liebste, aber die Terrarienbeleuchtung+Baustrahler reichen hier einfach nicht aus... Wäre eventuell eine LED-Ringleuchte (Kein Blitz) hier ne Möglichkeit?
LG
Kai

Benutzeravatar
Tequila
Mitglied
Beiträge: 1542
Registriert: Mi Mai 22, 2002 14:58
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon Tequila » Mo Feb 13, 2012 11:08

Psirex hat geschrieben:Ich werde wenn irgend möglich mir das 50mm f/1.8G auch mal holen^^.
Außer von dir hatte ich bisher noch nichts negatives vom AF gehört.

Wo hast du dir deins denn geholt? die sind überall ausverkauft grade..


Genau das Objektiv habe ich mir gerade vor ein paar Wochen für meine D5000 gekauft. Es ist tatsächlich überall ausverkauft. Ich habe in einem Elektromarkt vor Ort allerdings noch das letzte Exemplar bekommen :).

Benutzeravatar
nexxus
Mitglied
Beiträge: 4320
Registriert: Mo Sep 01, 2008 18:06
Wohnort: Lippe / NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon nexxus » Mo Feb 13, 2012 11:11

Die meisten Händler kriegen in den nächsten Tagen wieder Ware und Restbestände gibt es immer mal wieder.
Das ändert sich aber täglich ... merkwürdig
All truths are easy to understand once they are discovered; the point is to discover them.

Benutzeravatar
Psirex
Mitglied
Beiträge: 673
Registriert: Fr Mär 20, 2009 12:22
Wohnort: Wangen

Beitragvon Psirex » Mo Feb 13, 2012 11:13

@Tequila:

wie sind denn deine Erfahrungen mit der Linse und dem AF? Hast du mal ein paar gute Beispielbilder von deinen Tieren?

Benutzeravatar
Tequila
Mitglied
Beiträge: 1542
Registriert: Mi Mai 22, 2002 14:58
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon Tequila » Mo Feb 13, 2012 12:40

Mit dem AF habe ich keinerlei Probleme. Ich habe das Objektiv erst kurz und habe damit noch nicht so viele Bilder gemacht. Zwei Beispielfotos habe ich angehangen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
nexxus
Mitglied
Beiträge: 4320
Registriert: Mo Sep 01, 2008 18:06
Wohnort: Lippe / NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon nexxus » Mo Feb 20, 2012 21:13

http://www.flickr.com/photos/rear-fange ... hotostream

Nikkor Micro 40 mm

mit Tageslichtleuchten
All truths are easy to understand once they are discovered; the point is to discover them.

Benutzeravatar
Psirex
Mitglied
Beiträge: 673
Registriert: Fr Mär 20, 2009 12:22
Wohnort: Wangen

Beitragvon Psirex » Mo Feb 20, 2012 22:40

Konnts ja schon auf FB bewundern :) schönes Bild, und das Objektiv hat wohl auch seine Berechtigung :D.
LG

Kai

Benutzeravatar
KingAS
Mitglied
Beiträge: 684
Registriert: Mo Jun 25, 2007 21:52

Beitragvon KingAS » Mo Feb 20, 2012 22:42

Schickes Bild.

[mod="Forenteam"]Diese Diskussion wurde geschlossen, da sie länger als zwei Monate nicht fortgeführt wurde. Sollten Sie dieses Thema weiter diskutieren möchten, öffnen Sie bitte eine neue Diskussion.[/mod]


Zurück zu „Terrarienfotografie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste