Morelia argus

Diskussionen zur Systematik und Taxonomie von Reptilien, Amphibien und Wirbellosen

Moderator: Forenteam

Gesperrt
mm4882
Mitglied
Beiträge: 366
Registriert: Mi Aug 13, 2008 22:52

Morelia argus

Beitrag von mm4882 » Mo Okt 25, 2010 15:40

Hallo,

ich hätte da an die Taxonomen eine Frage.

Die österreichische 2. TierhalteVO Anhang 3 Reptilien sieht für "Morelia argus (Teppichpython)" Mindestmaße von 1,5m2 Grundfläche und 1,5m Höhe für Tiere ab 100cm Länge vor.

Da ich einen 88% Diamant Dschungel Jaguar habe, der ca 180 cm werden soll, möchte ich zumindest diese extreme Höhe "vermeiden" bzw. für die Erreichbarkeit im Raum (würde auf ein anderes gleich großes Terrarium kommen) und ein Terrarium mit 150x80x100-120 bauen.

Für alle Arten, die in der VO nicht explizit erwähnt sind gelten die allgemeinen Mindestmaße:

Bodenbewohner bis 150-200cm: 1,2m2 und 0,8 m Höhe.
Bodenbewohner adult: 1,5 m2 und 1,2 m Höhe.

Baumbewohner 150-200cm: 1,2 m2 1,5m Höhe
Baumbewohner adult: 1,5 m2 1,8m Höhe

Meine Frage nun, wie kommen die "Erfinder" der VO auf diese Bezeichnung?
War diese im Jahr 2005 (=Gesetzesänderung, VO wurde erlassen) gültig? Wann war der "argus" taxonomisch "gültig"?
Was genau - nach heutigem Stand wurde vom "damaligen argus" umfasst?

Finde dazu nur widersprüchliches im Netz respektive in den Taxonomie Datenbanken.

LG

Martin

domino
Mitglied
Beiträge: 6474
Registriert: So Nov 28, 2004 13:13

Beitrag von domino » Mo Okt 25, 2010 16:25

Hallo
... wie kommen die "Erfinder" der VO auf diese Bezeichnung?
Morelia argus Duméril & Bibron, 1844 ist die alte Bezeichnung für die heute als Morelia spilota bekannte Art (Diamant- und Teppichpythons). Wie Du am Datum siehst, ist diese Bezeichnung sehr alt, wurde aber 1969 erneut von dem britischen Herpetologen Stimson verwendet. Leider galt sein Werk als "Meilenstein" und wird auch heute noch oft herangezogen, obwohl sich die Taxonomie enorm geändert hat!
War diese im Jahr 2005 (=Gesetzesänderung, VO wurde erlassen) gültig? Wann war der "argus" taxonomisch "gültig"?
Nun, diese Listen basieren oft auf den CITES-Listen, die auch nicht immer ganz aktuell sind. Klar, denn die CITES kann nicht ständig neue Namen einsetzen. Ein großes Gremium einigt sich auf gewisse Namen, die dann noch lange erhalten bleiben.
Was genau - nach heutigem Stand wurde vom "damaligen argus" umfasst?
Wie gesagt, alle in der Art Morelia spilota befindlichen Unterarten und Morelia bredli. Diese sind aktuell:

Morelia spilota spilota
Morelia spilota cheynei
Morelia spilota harrisoni
Morelia spilota imbricata
Morelia spilota metcalfei
Morelia spilota mcdowelli
Morelia spilota variegata
Morelia bredli

sowie Kreuzungen und Morphen aus den oben genannten Unterarten!
Finde dazu nur widersprüchliches im Netz respektive in den Taxonomie Datenbanken.
hier findest Du was

wobei Du die Unterarten
Morelia spilota macrospila getrost vergessen kannst!

Benutzeravatar
Conus
Mitglied
Beiträge: 2977
Registriert: Do Sep 01, 2005 10:07

Beitrag von Conus » Mo Okt 25, 2010 23:32

Sag mal Wulf, weist Du von wo die Tiere stammen, die Werner zur Beschreibung herangezogen hat? Ich komm irgendwie nicht ans Paper ran.
Hugin and Munin fly each day
over the spacious earth.
I fear for Hugin, that he come not back,
yet more anxious am I for Munin.

domino
Mitglied
Beiträge: 6474
Registriert: So Nov 28, 2004 13:13

Beitrag von domino » Di Okt 26, 2010 0:03

Christian,

Dir kann geholfen werden :-) Solltest Du wissen...

Werner 1910

schau mal auf Seite 275ff nach ;-)

Nomen nudum bzw. nomen dubia in meinen Augen!

Viele Grüße,
Wulf

Benutzeravatar
Conus
Mitglied
Beiträge: 2977
Registriert: Do Sep 01, 2005 10:07

Beitrag von Conus » Di Okt 26, 2010 0:22

Danke, auch wenn Du es mir wahrscheinlich jetzt nicht glaubst, aber dort habe ich als erstes gesucht. Aus irgendeinem Grund hatte ich aber keinen Hit als ich nach den Jahrbüchern gesucht habe.

Wie auch immer, ich geb Dir recht die Beschreibung gibt wiklich nicht viel her, leider mittlerweile ja recht häufig bei australischen Tieren...
Hugin and Munin fly each day
over the spacious earth.
I fear for Hugin, that he come not back,
yet more anxious am I for Munin.

domino
Mitglied
Beiträge: 6474
Registriert: So Nov 28, 2004 13:13

Beitrag von domino » Di Okt 26, 2010 8:19

Danke, auch wenn Du es mir wahrscheinlich jetzt nicht glaubst, aber dort habe ich als erstes gesucht.
Doch, glaube ich Dir :-D Wenn Du nämlich nach Franz Werner dort suchst, erhälst Du andere Werke, jedoch nicht dieses. Suchst Du aber nach der Zeitschrift bzw. nach dem Jahrbuch Nr. 28 wirst Du fündig.

Ich weiß nicht, wieso der Name macrospila wieder aus der Versenkung aufgetaucht ist, aber da es weder eine ordentliche Beschreibung gibt noch irgendwelches Typusmaterial (was damals ja noch nicht notwendig war), ist das Taxon nur schwer zuordenbar. Soweit ich mich erinnere wird es mit Morelia spilota cheynei gleichgesetzt (was meiens Erachtens nach auch fragwürdig ist). Warum Peter das in die reptile-database.org mit aufgenommen hat, weiß ich nicht, aber ich werde ihn sicher mal fragen. Ich glaube Hoser hatten den Namen nochmal aufleben lassen...

mm4882
Mitglied
Beiträge: 366
Registriert: Mi Aug 13, 2008 22:52

Beitrag von mm4882 » Mi Okt 27, 2010 9:34

Hallo,

danke, sehr interessant (wenngleich mich idR die Taxonomie nicht so sehr interessiert ;-) ).

LG

Martin
!
Anmerkung von Forenteam:
Diese Diskussion wurde geschlossen, da sie länger als zwei Monate nicht fortgeführt wurde. Sollten Sie dieses Thema weiter diskutieren möchten, öffnen Sie bitte eine neue Diskussion.

Gesperrt