15 neue Art-für-Art-Bände

Rezensionen und Diskussionen zu Fachartikeln und -büchern.

Moderator: Forenteam

Gesperrt
Gast

Beitrag von Gast » Fr Nov 21, 2008 21:45

Also mir fällt echt kein Tier ein, daß mir nicht die 60 Seiten Lektüre wert wäre. Ich sammle diese Bücher nicht "leidenschaftlich", aber wie gesagt, auf Börsen greife ich gerne mal zu.
Und gerade für Tiere, die einen nur nebenbei interessieren finde ich die Bände recht interessant. Als einziges Fachbuch für die Haltung ist es meist zuwenig. Aber trotzdem habe ich persönlich mehr davon, als von irgendwelchen Sammelwerken einiger anderer Verlage.
Die Art-für-Art-Bücher werden von Haltern geschrieben, die sich schon länger mit den Tieren beschäftigen. Diese Informationen bekommt man auch für Lau in Internet, aber ich bin ein wenig altmodisch nehme mir gerne mal ein Buch in die Hand.
Damit gleiche ich die Leute aus, die sich hier im Forum lieber alles vorkauen lassen, anstaatt mal selbst ein wenig zu schmökern 8-)

Edit: @scapegoat

Mich hat auch ein Buch über Bartagamen davon überzeugt, diese Tiere lieber doch nicht halten zu wollen. Ist mir einfach zuviel Aufwand. Entweder richtig oder gar nicht.

Wasser
Mitglied
Beiträge: 230
Registriert: Fr Feb 16, 2007 10:46
Wohnort: Grevenbroich
Kontaktdaten:

Beitrag von Wasser » Fr Nov 21, 2008 23:00

sry, pöbeln wollte ich nicht. ABER dein Posting da oben hatte nen "Diskussionsbedürftigen" Unterton, gibs zu ;-)

Grüüüße
!
Anmerkung von Forenteam:
Diese Diskussion wurde geschlossen, da sie länger als zwei Monate nicht fortgeführt wurde. Sollten Sie dieses Thema weiter diskutieren möchten, öffnen Sie bitte eine neue Diskussion.

Gesperrt