TRUGNATTERN - Ratgeber - Dieter Schmidt

Rezensionen und Diskussionen zu Fachartikeln und -büchern.

Moderator: Forenteam

Gesperrt
Hoffi
Mitglied
Beiträge: 2267
Registriert: Do Jan 24, 2008 1:57
Kontaktdaten:

TRUGNATTERN - Ratgeber - Dieter Schmidt

Beitrag von Hoffi » Sa Jan 03, 2009 21:28

hallo grubler,


mal ne frage.

ich suche ein buch über trugnattern, und wollte fragen ob das oben genannte buch was taugt.

ich suche kein bilderbuch, sondern eher haltungsbedingungen, oder wie die tiere in der natur leben, so dass man die haltungsbedingungen rauslesen kann.
natürlich dürfen auch n paar bilder dabei sein ;-)


würd mich über antworten freuen.


mfg
marco
"Das Vertrauen der Unschuldigen ist des Lügners mächtigstes Werkzeug!!"

Benutzeravatar
Dickkopf
Mitglied
Beiträge: 3006
Registriert: Do Mai 20, 2004 19:43

Beitrag von Dickkopf » Sa Jan 03, 2009 22:26

Hey,
finds nicht so gut, habs mal gehabt, keine Ahnung wos abgeblieben ist.
Ansonstem hätte ich es dir geschickt.
Lesen kann mans mal. Steht etwas über den natürlichen Lebensraum, und auch Allgemeines, auf Haltung wird so gut wie gar nicht eingegangen.
Man kanns mal lesen, wenn dus gebraucht irgendwo findest, lohnt ein Kauf schon, ist ja nicht so teuer!
Gruß
Manuel

Benutzeravatar
Fry
Mitglied
Beiträge: 204
Registriert: Fr Apr 01, 2005 21:57

Beitrag von Fry » Sa Jan 03, 2009 22:33

dieses Buch taugt wenn überhaupt nur als Bilderbuch!

Kann den Kauf auf keinen Fall empfehlen! Bessere Literatur zum Thema ist mir allerdings auch nicht bekannt...


lg,
fry

Hoffi
Mitglied
Beiträge: 2267
Registriert: Do Jan 24, 2008 1:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Hoffi » Sa Jan 03, 2009 22:35

hmm.. sehr blöd.

also stehen keine artenbeschreibung und haltungsbedingung drin?
"Das Vertrauen der Unschuldigen ist des Lügners mächtigstes Werkzeug!!"

Benutzeravatar
morelia-at-home
Mitglied
Beiträge: 155
Registriert: So Apr 15, 2007 21:00

Beitrag von morelia-at-home » Sa Jan 03, 2009 22:57

Hoffi hat geschrieben:hmm.. sehr blöd.

also stehen keine artenbeschreibung und haltungsbedingung drin?
Die 16 Seiten tabelarische Artenbeschreibung wurden in dem Buch eher schlecht als recht genutzt.
Das bedeutet Biotop ,Temperatur usw wurden in max 10 Worten abgearbeitet und zu den meisten "Trugnattern" die im Gattungsüberblick abgearbeitet werden sind im Buch keine Bilder vorhanden. Aber da das Buch auf den Messen eh schon für unter 8 Euro verkauft wird kann man sowas für die Sammling schon mal mitnehmen.

Hoffi
Mitglied
Beiträge: 2267
Registriert: Do Jan 24, 2008 1:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Hoffi » Sa Jan 03, 2009 23:26

also dann vllt. mal auf ner börse wenn ich nicht weis wohin mit dem geld ;-)

wie schaut es mit anderen büchern über trugnattern aus?
gibt es sowas überhaupt?
"Das Vertrauen der Unschuldigen ist des Lügners mächtigstes Werkzeug!!"

Benutzeravatar
Conus
Mitglied
Beiträge: 2977
Registriert: Do Sep 01, 2005 10:07

Beitrag von Conus » Mo Jan 05, 2009 19:10

Nein, und da "Trugnattern" keine phylogenetische Gruppe bilden macht das auch wenig Sinn.
Hugin and Munin fly each day
over the spacious earth.
I fear for Hugin, that he come not back,
yet more anxious am I for Munin.

domino
Mitglied
Beiträge: 6474
Registriert: So Nov 28, 2004 13:13

Beitrag von domino » Mo Jan 05, 2009 19:16

Nein, und da "Trugnattern" keine phylogenetische Gruppe bilden macht das auch wenig Sinn.
Aber es gibt glaube ich engl. Bücher über "rear-fanged" ;-) Das käme dem schon ziemlich nahe.

Benutzeravatar
Conus
Mitglied
Beiträge: 2977
Registriert: Do Sep 01, 2005 10:07

Beitrag von Conus » Mo Jan 05, 2009 19:19

Mir sind jetzt keine englischen Bücher bekannt, die sich ausschließlich mit "rear-fanged snakes" beschäftigen. Artikel gibts aber etliche.
Hugin and Munin fly each day
over the spacious earth.
I fear for Hugin, that he come not back,
yet more anxious am I for Munin.

Benutzeravatar
nexxus
Mitglied
Beiträge: 4320
Registriert: Mo Sep 01, 2008 18:06
Wohnort: Lippe / NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von nexxus » Mo Jan 05, 2009 19:20

Im Prinzip ist es das beste deutschsprachige Buch, schlichtweg weil es kein anderes gibt. Als kleine Lektüre kam man es verwenden, aber mehr auch nicht.
Wie ich Dir schon mitgeteilt habe, wirst Du bei den meisten Arten nicht um englischsprachige Paper rumkommen.
Über Telescopus steht aber etwas, in dem Buch. ;-)
ein, und da "Trugnattern" keine phylogenetische Gruppe bilden macht das auch wenig Sinn
Ebenso wie der Begriff Giftschlange

Hat sich aber eingebürgert.
Richtig sollte man von opistoglyphen Schlangen oder rear-fanged sprechen, wobei es auch da noch bedeutsame morpholgische Unterschiede, bei den Zähnen gibt.

Auch gewisse opistoglyphe Colubridae können den Winkel ihrer Giftzähne verstellen.

Interessant wären indem Zusammenhang, auch die Atractaspididae (Erdvipern)
die opistoglyphe,aglyphe,solenoglyphe und proteroglyphe Schlangen vereinen. ( Was eine bemerkenswerte Tatsache dastellt )

Bald aber mehr dazu

Gruß Nexus


Gruß Nexus
All truths are easy to understand once they are discovered; the point is to discover them.

Gesperrt