Das selbe leiden wie jedes Jahr

Diskussionen zu sonstigen Bereichen der Herpetologie

Moderator: Forenteam

sui
Mitglied
Beiträge: 715
Registriert: Mi Mär 19, 2008 10:53

Beitragvon sui » Do Apr 19, 2012 11:37

Ich würde dringend davon abraten, einen Strom- bzw. Gasanbieter zu wählen, der Vorschusszahlungen - schlimmstenfalls den Jahresbetrag - verlangt. Bei Teldafax war relativ früh abzusehen, dass die günstigen (zum Teil unter dem Einkaufspreis gehaltenen) Tarife unseriös sind, wobei auch die Geschäftsführer bereits hinlänglich für Schneeballsysteme jedweder Art bekannt waren. Bereits geraume Zeit vor der Insolvenz existierte ein entsprechender Artikel in "Die Zeit", der sich damit befasste. Im Fall der Insolvenz sind Vorauszahlungen zu 99% verloren, da sich bei solchen Unternehmen grundsätzlich keine nennenswerte Insolvenzmasse befindet und daher auch kein Gläubiger befriedet werden kann.

@NajaNaja84: Zahlst du bei Flexstrom monatlich oder per Vorschuss? Ich habe einen Vetrag mit Vattenfall, ebenfalls 3500kwh, aber für 78 Euro im Monat. Daneben erhält man eine Prämie iHv 80 Euro, wenn man mindestens 1 Jahr bei Vattenfall geblieben ist.

Benutzeravatar
AndreH
Mitglied
Beiträge: 2145
Registriert: Fr Dez 29, 2006 16:06
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Beitragvon AndreH » Do Apr 19, 2012 11:45

Delakai hat geschrieben:Um ehrlich zu sein finde ich deine Rechnung nicht wirklich hoch. Sie befindet sich im mittleren Bereich. sicherlich gehts wohl irgendwo billiger, aber teurer definitiv eher.
Wie gesagt, meine Nebenkosten + Strom belaufen sich auf weitaus mehr für eine 70 qm-Wohnung (2 Personenhaushalt) und empfinde es trotzdem nicht als sehr hoch


Ich habe aber nur 1 Personenhaushalt und 20m² weniger, da finde ich eine Monatliche Gebühr von 256€ für Gas + Strom doch ganz schön viel.

Also warum nicht wechseln, wenn ich das selbe wo anderes für die Hälfte bekommen kann, mir kommt das nur drauf an, das die angaben die der Anbieter macht auch dem Standhalten und das alles Seriös abläuft, das ist aber bei so vielen verschiedenen Anbieter gar nicht so einfach, wobei mich FlexGas schon sehr anspricht
Liebe Grüße André ;-)

ingehelene
Mitglied
Beiträge: 418
Registriert: Mo Jul 18, 2005 22:09

Beitragvon ingehelene » Do Apr 19, 2012 17:01

Hallo

Also Ich hab hier 283€ jeden Monat an Stromkosten. Würde auch gerne wissen welcher Anbieter der beste und billigste ist...

LG
Annette

sui
Mitglied
Beiträge: 715
Registriert: Mi Mär 19, 2008 10:53

Beitragvon sui » Do Apr 19, 2012 17:59

http://www.verivox.de/power/calculator.aspx

Da gibt es einen Tarifrechner, mit dem du die Anbieter vergleichen kannst.

LG Martin

Benutzeravatar
S.J.
Mitglied
Beiträge: 662
Registriert: So Okt 02, 2005 22:55
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Beitragvon S.J. » Do Apr 19, 2012 23:29

Sears!

Wie zahlen bei unseren Stadtwerken für +/- 5000 kwh im Jahr
(3 Personen Haushalt, 95 qm, 2 PCs rund um die Uhr an, 1 Terrarium,
Wäschetrockner etc pp) monatlich 100 € und wir bekommen immer Geld zurück.
Also bei der EVL sind wir eigentlich super zufrieden.

Übrigens mit den Paketen die man sich im vorherein kauft muss man eben
auch vorsichtig sein,denn kommt man über die gekaufte Menge an Strom zahlt man
eine saftige Strafe drauf...so bei 2 Arbeitskolleginnen von mir passiert.


Liebe Grüße,
Sanna
Ich bin ein PETA ! Ein Mitglied der "People Eating Tasty Animals"- Organisation !

Benutzeravatar
Kathy
Mitglied
Beiträge: 2021
Registriert: Di Mai 10, 2005 9:47
Kontaktdaten:

Beitragvon Kathy » Fr Apr 20, 2012 0:11

Gur, ich habe nicht viele Terrarien, komme da nur auf 200W für 12h täglich, aber ich zahl trotzdem nur 35€ im Monat bei 2 Personen und knapp 70m2....
Wat macht Ihr denn alle?????

P.S.: Wohlbemerkt inkl Wasch - und Spülmaschine, etc. Natürlich kein Durchlauferhitzer.

Delakai

Beitragvon Delakai » Fr Apr 20, 2012 6:11

7000 kW/h letztes Jahr (bzw. 6598) waren eine Zahlung von 1850 €/Jahr.
Wenn ich in dem Link nach dem günstigsten Anbieter suche komme ich mit 7000 kW/h auf 1.450 €/Jahr, wobei hier noch eine 25 % Neukundenrabattpauschale mit drin ist, die im ersten Jahr 440 € abzieht.
Allerdings nur im ersten Jahr. Da die Mindestlaufzeit der Verträge meist 24 Monate ist, komme ich letztendlich sogar auf fast mehr raus, wodurch sich ein Wechsel hier eher nicht lohnt..

Benutzeravatar
AndreH
Mitglied
Beiträge: 2145
Registriert: Fr Dez 29, 2006 16:06
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Beitragvon AndreH » Sa Apr 21, 2012 14:47

Delakai hat geschrieben:7000 kW/h letztes Jahr (bzw. 6598) waren eine Zahlung von 1850 €/Jahr.
Wenn ich in dem Link nach dem günstigsten Anbieter suche komme ich mit 7000 kW/h auf 1.450 €/Jahr, wobei hier noch eine 25 % Neukundenrabattpauschale mit drin ist, die im ersten Jahr 440 € abzieht.
Allerdings nur im ersten Jahr. Da die Mindestlaufzeit der Verträge meist 24 Monate ist, komme ich letztendlich sogar auf fast mehr raus, wodurch sich ein Wechsel hier eher nicht lohnt..


Dann hast du nicht richtig geguckt, es gibt auch einige Anbieter, die nur eine Laufzeit von 12 Monaten anbieten und wie gesagt, würde bei mir ein wechsel 50% der kosten bewirken
Liebe Grüße André ;-)

Delakai

Beitragvon Delakai » Sa Apr 21, 2012 16:42

Na und was mach ich nach den 12 Monaten? Wieder wechseln? Und wenn ich die Kündigungsfrist übersehe zahl ich fast drauf ;)

Benutzeravatar
K_N_U_T
Mitglied
Beiträge: 1633
Registriert: Fr Jun 14, 2002 0:00

Beitragvon K_N_U_T » Sa Apr 21, 2012 18:09

@Kathy
200Watt täglich...da sage ich fast...wie süss ;-)
Zu Spitzenzeiten kam ich auf ~13.000 kWH im Jahr.

Da macht ein Wechsel def. Sinn. Auch habe ich nicht unbedingt sooo ein Problem mit der Jahresvorrauszahlung. 2 Jahre sind schon etwas heikel.
Bei Flexstrom habe ich für ein Jahr im vorraus gezahlt.
Augen und Ohren offen halten...dann ist dies auch möglich.

@Delakai
Nach der Laufzeit handelt man wieder einen neuen Vertrag aus. Je nachdem wie hartnäckig man ist zahlt sich dies aus.
Bei Teldafax habe ich jedes Jahr gute Konditionen bekommen. In einem Jahr angeblich bessere als die MA-Konditionen.
Terraristik, mehr als ein Hobby !

Wer Freiheiten aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit. (Benjamin Franklin)


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast