Wo finde ich in der nähe von Gelsenkirchen Schlangen?

Diskussionen zu sonstigen Bereichen der Herpetologie

Moderator: Forenteam

Gesperrt
Benutzeravatar
nexxus
Mitglied
Beiträge: 4320
Registriert: Mo Sep 01, 2008 18:06
Wohnort: Lippe / NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von nexxus » Fr Mai 25, 2012 19:14

Niemand hat mir dies genannt, stattdessen waren mal wieder die neunmalklugen Mitglieder sehr engagiert, irgendwelche sinnfreien Kommentare abzugeben, ohne sehr wahrscheinlich selbst den Thread gelesen zu haben.
aber hier aus Prinzip gegen alles und jeden zu meckern ist einfach nur lächerlich, erst Recht wenn ich um eine kleine Anmerkung als Hilfestellung gebeten habe. Aber die Besserwisser- Alleskönner- Fraktion hat hier eh die Weißheit mit Löffeln gefressen!
So lieber Bollerich,

jetzt melde ich mich mal zu Wort, da du anscheinend nix verstehen willst oder kannst !

Mit deinen Kommentaren zu Gott und der Welt, reihst du dich komplett ein in die Welt der "Neunmalklugen", hier wäre die Chance zur Selbstreflexion gewesen, die ich dir gegeben habe und dich manche Mitglieder auch drauf aufmerksam machen wollten !

Überdenke doch bitte allein die Wortwahl wie Geschwafel und erkläre mir dann, was deinen Text so viel besser macht ;-)
1. Es wird sehr, sehr wenige geben, die ernsthaft mit dem Gedanken spielen, Schlangen aus der Natur fürs heimische Terrarium zu entnehmen. Die paar Bekloppten, die auch so entsprechende Fanggebiete kennen bzw. finden werden, dürften wohl keinerlei Einfluss auf den natürlichen Bestand haben. Ausserdem ist doch deutlich auffälliger, wenn jemand an einem beliebten Ausflugsziel Schlangen einfängt, als wenn er dies an einem abgeschiedenen Biotop praktiziert.
2. Nur weil ein Habitat bekannt gemacht wird, kommen die Schlangenfans nicht in Scharen angerannt. Bei bekannten Ausflugszielen wird die Zahl derer, die extra wegen möglichen Schlangensichtungen anreisen, im Verhältnis zur normalen Besucherzahl so gering sein, dass es keinen Einfluss aufs Habitat hat.
3. Abgeschiedene Orte, an denen die Tiere leben, sollten nach Möglichkeit tatsächlich unbekannt bleiben, um den menschlichen Einfluss weitestgehend außen vor zu lassen.
Es werden nirgendswo Tiere abgesammelt und neu deklariert :lol:
Das kommt auf gar keinen Fall in Deutschland vor ...

edit: öffentlich Bekannte Habitate ist mit Sicherheit kein Problem... alles andere nun ja !
All truths are easy to understand once they are discovered; the point is to discover them.

Bollerich
Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: Mo Jan 25, 2010 20:58

Beitrag von Bollerich » Fr Mai 25, 2012 19:53

Was macht meinen Text besser? Lass mich kurz nachdenken! Ach ja, ich äußer mich zunächst mal zum Thema, die Grundsatzdiskussion wurde von anderen Usern ins Spiel gebracht, woraufhin ich mich wiederum zu dieser geäußert habe. Außerdem äußere ich meine Meinung, bin aber im Gegensatz zu manch anderem bereit, diese zu überdenken. Mit Geschwafel waren jetzt ausschließlich die Beiträge im anderen Thread gemeint, welche mir für dieses Thema nichts nützen. Das diese bezogen auf den anderen Thread nicht unbedingt Geschwafel, sondern vielmehr sinnvolle Beiträge sind, will ich nicht abstreiten.

Benutzeravatar
maedlschwarm
Mitglied
Beiträge: 287
Registriert: Mo Jun 22, 2009 9:02

Beitrag von maedlschwarm » Fr Mai 25, 2012 21:04

Servus!

Habe ich was überlesen, oder wird hier gerade aus ner Baby-Maus ein ausgewachsener Elefantenbulle gemacht???

Hat der TE irgendwo geschrieben, er möchte ein Tier fangen, einsperren und mit nach Hause nehmen??

Wenn nein, was macht euch soooo sicher, dass es sich bei dem jungen Kerl nicht um einen anständigen kleinen Mann handelt, der vllt. mal mit Kamera im Gepäck ne Runde "herpen" möchte und dabei nichts dem Zufall überlassen will.

Natürlich könnte es sich dabei um einen Fake handeln und ein erwachsener Mensch mit bösen Absichten möchte hiermit sein Terrarium füllen, weil ihm 5 Euro für ne Kornnatter zu teuer ist. ...hätte, könnte, hätte, könnte...


Grüße, Steph

domino
Mitglied
Beiträge: 6474
Registriert: So Nov 28, 2004 13:13

Beitrag von domino » Fr Mai 25, 2012 21:41

!
Anmerkung von domino:
Ansich bin ich ja jemand, der auch kontroverse Diskussionen laufen lässt, selbst dann, wenn sich der ein oder andere mal beschwert. Das muss man aushalten können. Was ich aber nicht mag sind Streitereien in Themen, die selbst an Sinnlosigkeit kaum mehr zu überbieten sind. Dieser Thread hat sich seit einigen Seiten zu einem solchen entwickelt und von daher denke ich ist es besser ihn zu schließen.

Gesperrt