Wo finde ich in der nähe von Gelsenkirchen Schlangen?

Diskussionen zu sonstigen Bereichen der Herpetologie

Moderator: Forenteam

Gesperrt
Bollerich
Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: Mo Jan 25, 2010 20:58

Beitrag von Bollerich » Mi Mai 23, 2012 22:53

Ähm, was bitte ist falsch daran. Beide Orte werden von vielen Besuchern aufgesucht, da macht der ein oder andere Schlangeninteressierte auch keinen Unterschied mehr. ich geh ja jetzt mal nicht davon aus, dass die User durchs Unterholz pirschen um den eigenen Bestand aufzufüllen.

Benutzeravatar
Dickkopf
Mitglied
Beiträge: 3006
Registriert: Do Mai 20, 2004 19:43

Beitrag von Dickkopf » Mi Mai 23, 2012 23:01

Und wie willst du genau das ausschliessen? Die ganze Welt kann das hier lesen. Selbst wenn der Threadstarter es nicht tut, wie willst ausschliessen das es irgendwer tut?

Bollerich
Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: Mo Jan 25, 2010 20:58

Beitrag von Bollerich » Mi Mai 23, 2012 23:32

Und wenn ich google finde ich auch genug Plätze, wenn ich mein Vorhaben in die Tat umsetzen will. Irgendwie wird auch echt aus allem ein Theater gemacht, dass ich nicht mehr nachvollziehen kann. Als Halter ist es doch schön, wenn ich mir auch mal Schlangen in der Natur anschauen kann. Wenn jetzt ernsthaft jemand vorhat, sich dort sein Terrarientier einzufangen, kann ich es auch nicht ändern. Und gerade bei dem akteullen Marktpreis für einheimsiche Arten geht doch nun wirklich niemand ein derartiges Risiko ein.

Andreas Hohmeister
Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: Di Nov 20, 2007 13:57

Beitrag von Andreas Hohmeister » Do Mai 24, 2012 8:11

Dickkopf hat geschrieben: Ausserdem sollten keine Fundorte im Internet veröffentlicht werden.
Blödsinn!

Benutzeravatar
Dickkopf
Mitglied
Beiträge: 3006
Registriert: Do Mai 20, 2004 19:43

Beitrag von Dickkopf » Do Mai 24, 2012 10:17

Bollerich hat geschrieben:Und wenn ich google finde ich auch genug Plätze, wenn ich mein Vorhaben in die Tat umsetzen will. Irgendwie wird auch echt aus allem ein Theater gemacht, dass ich nicht mehr nachvollziehen kann. Als Halter ist es doch schön, wenn ich mir auch mal Schlangen in der Natur anschauen kann. Wenn jetzt ernsthaft jemand vorhat, sich dort sein Terrarientier einzufangen, kann ich es auch nicht ändern. Und gerade bei dem akteullen Marktpreis für einheimsiche Arten geht doch nun wirklich niemand ein derartiges Risiko ein.
Dann soll er doch Google bemühen.
Und doch du kannst was dagegegen tun, dass jemand Tiere in der Natur sammelt - keine Standorte verraten.
Andreas Hohmeister hat geschrieben:
Dickkopf hat geschrieben: Ausserdem sollten keine Fundorte im Internet veröffentlicht werden.
Blödsinn!
Starke Parole. Hast du auch eine Argumentation?

Lucas S.
Mitglied
Beiträge: 225
Registriert: Fr Sep 24, 2010 11:26

Beitrag von Lucas S. » Do Mai 24, 2012 15:15

Hallo,
Bollerich hat geschrieben:Ähm, was bitte ist falsch daran. Beide Orte werden von vielen Besuchern aufgesucht, da macht der ein oder andere Schlangeninteressierte auch keinen Unterschied mehr. ich geh ja jetzt mal nicht davon aus, dass die User durchs Unterholz pirschen um den eigenen Bestand aufzufüllen.
Dann nimm dir doch einmal die Zeit und les dir diesen Thread durch: http://schlangengrube.de/modules/forum/ ... sc&start=0
Gruß

Bollerich
Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: Mo Jan 25, 2010 20:58

Beitrag von Bollerich » Do Mai 24, 2012 15:49

Nenn mir mal bitte die stelle die du meinst, ich hab jetzt einfach keinen Bock 9 Seiten Geschwafel durchzulesen. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, das tatsächlich jemand Ringelnnattern und Kreuzottern fürs heimische Terrarium einfängt. Vielleicht gibt es Einzelfälle, als Kind hab ich auch alles ums Elternhaus herum eingefangen was da so kreuchte und fleuchte, kurze Zeit später waren die Tiere aber auch wieder frei.

Benutzeravatar
Exotenhausholzhausen
Mitglied
Beiträge: 1512
Registriert: Fr Nov 12, 2010 19:43
Wohnort: Holzhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von Exotenhausholzhausen » Do Mai 24, 2012 15:52

Die Mühe solltest Du dir schon nehmen, wenn man Dich freundlich drauf hingewiesen hat.
Dann wirst Du Deine Meinung nochmals überdenken.

Delakai

Beitrag von Delakai » Do Mai 24, 2012 16:49

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, das tatsächlich jemand Ringelnnattern und Kreuzottern fürs heimische Terrarium einfängt.
Guten Morgen sag ich da mal!

Bollerich
Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: Mo Jan 25, 2010 20:58

Beitrag von Bollerich » Do Mai 24, 2012 17:33

Exotenhausholzhausen hat geschrieben:Die Mühe solltest Du dir schon nehmen, wenn man Dich freundlich drauf hingewiesen hat.
Dann wirst Du Deine Meinung nochmals überdenken.
Ich überdenke meine Meinung gerne, nur muss ich dazu jetzt nicht die 9 Seiten Geschwafel lesen. Ich hab auch noch anderes zu tuen, als zig Stunden in der Grube rumzusurfen (muss noch in die anderen Schlangenforen gucken und mich da anmachen lassen). Also nenn mir bitte die Stelle und ich lese es mir durch und revidiere gegebenenfalls meine Meinung.

Gesperrt