Hysterie

Diskussionen zu sonstigen Bereichen der Herpetologie

Moderator: Forenteam

Gesperrt
Boerny
Mitglied
Beiträge: 349
Registriert: Do Aug 07, 2003 17:34
Wohnort: Brühl

Hysterie

Beitrag von Boerny » Do Jun 21, 2012 1:05

Bei uns in der Nähe trug sich folgendes zu:

http://www.boulevard-baden.de/lokales/p ... en-517617/

Was lernen die Schüler heute noch in Biologie? Gehört in einen solchen Unterricht nicht auch die einheimische Flora und Fauna?

Muß man froh sein das die Menschen so hysterisch sind und dermasen Angst haben, das sie sich trauen näher an die tödliche Gefahr zu gehen um diese evtl. totzuschlagen???

Traurig und verständnisslos!!!

Börny
Ich traue keiner Statistik, die ich nicht selbst gefälscht habe! Winston Churchill

Benutzeravatar
calgy
Mitglied
Beiträge: 1574
Registriert: Do Dez 04, 2008 23:00
Wohnort: Löhne

Beitrag von calgy » Do Jun 21, 2012 10:29

Moin,

"Snakes on a Plane" wirkt besser als Biologieunterricht. :roll:
MfG Sebastian

Benutzeravatar
Manuel Reiss
Mitglied
Beiträge: 1786
Registriert: Di Sep 05, 2006 15:41
Wohnort: Nähe Heidelberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Manuel Reiss » Do Jun 21, 2012 11:21

Grüße,

ich habe mich vor einiger Zeit mit einem Landwirt aus der Gegend unterhalten und der berichtete mir, dass er jede Ringelnatter, die er auf seinem Gelände findet entweder mit der Schrotflinte abknallt, oder sie einfach direkt in die Jauchegrube schmeißt. Begründung : sie würden ihm seine Hühner wegfressen.

Man sieht, die Dummheit wird nicht nur in Großstädten herangezogen, sondern ist selbst bei "Landmenschen" allgegenwärtig.

Manuel

Doofer Name
Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: Mi Apr 07, 2010 19:59
Wohnort: Baden Würtemberg

Beitrag von Doofer Name » Do Jun 21, 2012 12:04

Hallo zusammen,

was Manuel sagt kann ich leider nur bestätigen.

Das eigentlich schlimme ist doch das die Leute die Wahrheit und Tatsachen
über Schlangen garnicht hören wollen.
Es versuche es wo immer ich kann aufzuklären aber oft vergebens.
Manchmal kommt es mir so vor als ob sie gerne vor etwas Angst haben das
man dann auch noch relativ leicht töten kann.
Dann hat man die "Bestie" besiegt und was gutes getan.

Ich glaube die Dummheit wird einfach an die nächste Generation weitergegeben.
Es muss Dummheit sein denn gerade bei uns, wo die Wahrscheinlichkeit größer ist das einen
der Blitz trifft als das einem eine Schlange beist, ist Angst vor diesen Tieren völlig
irrational.

Gruß Martin

Andreas Hohmeister
Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: Di Nov 20, 2007 13:57

Re: Hysterie

Beitrag von Andreas Hohmeister » Do Jun 21, 2012 13:01

Boerny hat geschrieben:Bei uns in der Nähe trug sich folgendes zu:

http://www.boulevard-baden.de/lokales/p ... en-517617/

Was lernen die Schüler heute noch in Biologie? Gehört in einen solchen Unterricht nicht auch die einheimische Flora und Fauna?

....

Börny
Das frag´ich mich auch bei einigen (regelmäßig hier auftauchenden) postings: da werden Ringelnattern für Kreuzottern gehalten (weil sie ´mal keine Nackenflecken haben), Bilndschleichen sind Schlangen, Rattennattern sind Königskobras ... Ausserdem: so falsch ist die Meldung gar nicht: unter toxikologischen Aspekten ist die Ringelnatter selbstverständlich eine Giftschlange.
!
Anmerkung von Forenteam:
Diese Diskussion wurde geschlossen, da sie länger als zwei Monate nicht fortgeführt wurde. Sollten Sie dieses Thema weiter diskutieren möchten, öffnen Sie bitte eine neue Diskussion.

Gesperrt