Verbot der Exotenhaltung, was tun??

Diskussionen zu sonstigen Bereichen der Herpetologie

Moderator: Forenteam

Gesperrt
Exotenhalter
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: So Jul 01, 2012 18:25

Beitrag von Exotenhalter » Mo Jul 02, 2012 10:36

Ups,

habe gerade etwas anderes gemacht und jetzt meinen Beitrag gesendet ohne zu sehen, dass sich hier etwas getan hat.
Somit hat sich ja schon einiges erledigt.

Gruss
Andreas

MaikHSW
Mitglied
Beiträge: 5809
Registriert: Mi Apr 23, 2003 1:09
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von MaikHSW » Mo Jul 02, 2012 10:37

Hey.
Dass dies missverstanden werden konnte und wurde wurde doch durch den Tierschutzbund eingeräumt.
Und daher auch die Stellungnahme die ich zitiert habe.
Aber das ist für mich nun Haarspalterei.

Ich bin an diesem Punkt raus, ich teile eure Einstellung einfach nicht und fühle mich auch nicht gut vertreten.....



Gruß

Exotenhalter
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: So Jul 01, 2012 18:25

Beitrag von Exotenhalter » Mo Jul 02, 2012 11:06

Hallo Maik,

wenn Du unsere Einstellung nicht teilst, ist das doch in Ordnung.
Es ist aber nicht in Ordnung, dass du aussteigst, wenn man sich mit der Sache auseinandersetzen will.

Dein letzter Satz ist, dass Du Dich nicht gut vertreten fühlst, warum erklärst Du uns nicht, was Du damit meinst?
Wir sitzen doch mit unserem Hobby alle in einem Boot.

Es ist richtig, dass man sich bei dem Forum anmelden muß, um alles lesen zu können. Das ist auf jeden Fall verbesserungswürdig, habs mir gerade nochmals angeschaut. Dafür kann man sich aber anonym einloggen und damit schon einmal signalisieren, dass man auf der Seite der Tierhalter steht.
Hat halt alles seine Vor-und Nachteile.
Würde mich freuen, wenn Du Deine Entscheidung überdenkst und weitermachst.
Zumindest könntest Du noch Deine Sicht der Sachlage hier einstellen, danach hatte ich Dich ja gefragt.

Gruss
Andreas


@Lif85
bist Du noch dabei?

Lif85
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: Di Apr 24, 2012 7:28
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Beitrag von Lif85 » Mo Jul 02, 2012 12:11

Ja lese mit, kann nicht immer sofort antworten da ich auf der Arbeit bin.

Gruß

Lif85
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: Di Apr 24, 2012 7:28
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Beitrag von Lif85 » Mo Jul 02, 2012 13:42

Hey Maik,

nochmal zu dem post mit dem Zitat von dem Tierschutzverband von Dir:
ganz unten der letzte satz:
"Weitere Informationen im Positionspapier „Exoten im Privathaushalt" (abrufbar unter "Downloads" in der blauen Box)."

Somit verarschen sie die Leute meines Erachtens, indem sie schreiben das es ja nicht so gemeint war, aber im gleichen Atemzug verweisen sie wieder auf das Unveränderte schreiben.


LG

Benutzeravatar
Manuel Reiss
Mitglied
Beiträge: 1786
Registriert: Di Sep 05, 2006 15:41
Wohnort: Nähe Heidelberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Manuel Reiss » Mo Jul 02, 2012 14:23

Grüße,

was ich an solchen Diskussionen stets interessant finde ist, dass sich meist die Leute echauffieren, welche noch nicht allzu lange mit der Materie zu tun haben, während die "alten Hasen" bei einem wiederholten Schlag auf die Verbotsglocke nur noch gelangweilt den Kopf heben und fragen "War was?". Grund hierfür ist wohl, dass jedes Jahr aus immer derselben Ecke dieselben Unkenrufe herauftönen um dann wie ein Schwall ins All zu verhallen.

Siehe Hessen. Ganz tolle Verordnung, alles rigeros durchgesetzt, sogar von der Euthanasie beschlagnamter Tiere hörte man. Und heute, vier Jahre später? Das Papier hat sich nur makulativ verändert, der Weisungsfaktor in der (terraristischen) Öffentlichkeit drastisch abgeschwächt. Da werden offen auf dem Tisch Python reticulatus und Python sebae angeboten, während ein Schild auf dem Tisch steht, dass man bei Interesse an Nachzuchten von Naja kaouthia doch bitte den Verkäufer ansprechen möchte. Den Veterinär interessiert es nicht, das Ordnungsamt ist nur spärlich zu sehen und handeln können sie mangels Fachkenntnis zu 95% auch nicht.

Von soher sollte man sich nicht von jedem Pamphlet ins Bockshorn jagen lassen und stets im Hinterkopf behalten, dass nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Selbst in unserer diktatorischen Demokratie nicht.

Beste Grüße,

Manuel

MaikHSW
Mitglied
Beiträge: 5809
Registriert: Mi Apr 23, 2003 1:09
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von MaikHSW » Mo Jul 02, 2012 15:07

Hey.
Manuel hat alles wesentliche gesagt.
Es ist aus meiner Sicht auch vergebene Liebesmühe, sich mit solchen Organisationen anzulegen.
Sie sagen doch sogar öffentlich, dass alles okay ist und sie das keinesfalls wollen.
Nur weil da auch so ein Paper hinterhängt....
Ich würde aber die erste Aussage für bare Münze nehmen und demnach erstmal annehmen,
dass die kein Komplettverbot wollen.

Und sonst ist das ein schier endloses Thema, aus dem ich mich aber nun wirklich zurückziehe.
Ich habe mich schon wieder zu viel zu viel hinreißen lassen....


Gruß

Lif85
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: Di Apr 24, 2012 7:28
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Beitrag von Lif85 » Mo Jul 02, 2012 15:26

Ich habe ungern das letzte Wort, aber letztendlich zählt das, was auf dem Papier unterschrieben steht, nicht was mal gesagt wurde.

LG

Delakai

Beitrag von Delakai » Mo Jul 02, 2012 15:33

Falsch - das was auf dem Papier steht UND umgesetzt wird

domino
Mitglied
Beiträge: 6474
Registriert: So Nov 28, 2004 13:13

Beitrag von domino » Mo Jul 02, 2012 17:15

...aber letztendlich zählt das, was auf dem Papier unterschrieben steht, nicht was mal gesagt wurde.
genau :-) Das sehen wir ja immer wieder. In den EU-Verträgen steht auch, dass die EU keine Transferunion ist...

Gesperrt