Boa Moonglow?

Diskussionen zur Zucht von speziellen Farbformen

Moderator: Forenteam

Benutzeravatar
Prinzhessin
Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: Sa Sep 14, 2013 21:10
Kontaktdaten:

Boa Moonglow?

Beitrag von Prinzhessin » Do Okt 24, 2013 1:13

Hallo,

mal reingefragt, bin am hin und her überlegen. Hab eine Boa die ph Moonglow ist ( also Hypo het albino ph anery) , wäre ja schon son bissl knaller wenn dem so wäre... Nur überlege ich ob ichs Testverpaaren soll oder nicht? Weil wenn dies nicht ist, ist sie ja "nur" dh sunglow... und die Verpaarung wäre ja witzlos... Ach ich weis es nicht.

Die Dame ist erst von 2012. So schnell wird da eh nichts laufen. Ich denk da nur grundsätzlich drüber nach. Weil dass die einzige Verpaarung wäre die mit ihr Sinn machen würde ( also auf Moonglow rauszuzielen) .

Was nicht heißt dass ich sie unbedingt verpaaren will, nur wenn sie th moonglow ist würd ichs machen wollen.

Ihr versteht das Dilemma? ^^ Was würdet ihr tun?

LG
Bild

flashAMD
Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: Sa Jul 10, 2004 20:06
Wohnort: Bürstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von flashAMD » Do Okt 24, 2013 13:20

nein ich verstehe das dilemma nicht wirklich...ph anery...klingt nach einem tier von wolfgang buchhorn...

verpaar sie doch einfach mit einem snow männchen und gut ist...dann bekommst du auf jeden fall auch sunglow 100% het moonglow...also wo ist das problem?

grüße
Grüße an alle

Benutzeravatar
gonyos
Mitglied
Beiträge: 363
Registriert: Di Feb 26, 2008 19:03

Beitrag von gonyos » Do Okt 24, 2013 13:21

Ich verstehe die Frage nicht ...
Du willst sie also nur verpaaren, wenn sie eine bestimmte Farbform ist, bist dir aber nicht sicher, ob sie diese Farbvariante ist?

Benutzeravatar
Prinzhessin
Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: Sa Sep 14, 2013 21:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Prinzhessin » Do Okt 24, 2013 14:25

ja genau. ich weis halt nicht ob ich sollte oder nicht... ob sich das noch lohnt...

ich möchte nicht dass ihr mir sagt was ich tun soll, sondern einfach eure Gedanken was ihr denkt.

M.W.

Beitrag von M.W. » Do Okt 24, 2013 15:23

Prinzhessin hat geschrieben:ob sich das noch lohnt...
lohnen in Bezug zu ...?

Benutzeravatar
vampyr
Mitglied
Beiträge: 3510
Registriert: Do Apr 10, 2003 14:57

Beitrag von vampyr » Do Okt 24, 2013 15:40

Naja, hört sich ja schon etwas materialistisch an . . . allerdings sollte man bei der derzeitigen Situation auf dem Boa Markt (man verzeihe mir diesen Ausdruck) auch darauf achten, daß man die Tiere die man nachzieht auch weg bekommt.
Der Preis ist hier in meinen Augen mal nebensächlich, aber was bring es Prinzhessin, wenn sie die Tiere nachzieht, aber auf dem kompletten Wurf sitzen bleibt.
Von daher finde ich Ihre Sorge schon als berechtigt.
Ich unterstelle ihr jetzt mal keine finanziellen Interessen, die Nachzucht der Tiere ist einfach faszinierend, allerdings schlägt diese Faszination schnell zu Frust um, wenn man auf den Tieren sitzen bleibt.
Allerdings würde ich mit einem Tier unklarer Herkunft auch nicht züchten, da mir das Ergebnis zu ungewiß wäre. Von daher würde ich bei unklaren Voraussetzungen von der Zucht Abstand nehmen.
Warum weißt du eigentlich nicht genau, was für ein Tier Du hast, wenn ich fragen darf?

Gruß vampyr
If you can't stand the heat, get out of the kitchen :evil:

Benutzeravatar
Prinzhessin
Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: Sa Sep 14, 2013 21:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Prinzhessin » Do Okt 24, 2013 15:53

ich weis ja schon was ich da für ein Tier habe :D

nur ist es halt aus einem het Anery tier entstanden und daher ist es möglich aber nicht sicher ob es auch het Anery ist oder nicht.

Und genau, ich würde schon gern Moonglow ziehen. Aber weis nicht ob es Sinn macht, weil dann ist sies doch nicht und dann hab ich da echt lauter schlangenbabys die keiner mehr will. Das mit dem Snow macht natürlich schon Sinn. Dann hätt ich wenigstens sicher th raus...

Entschuldigt dass ich dachte ich könnte in einem Schlangenforum ein Paar Gedanken sammeln ;)

Seriva Senkalora
Mitglied
Beiträge: 4371
Registriert: Di Mär 20, 2007 19:54

Beitrag von Seriva Senkalora » Do Okt 24, 2013 16:12

Bei rezessiven Genen hat man in solchen Fällen nur die Chance durch eine Testverpaarung mehr herauszufinden.
Da Boas keine Eier legen ist eine Geburtenkontrolle aber schwierig.

Wenn Du den Platz hast 20 kleine Jungschlangen länger als vier Wochen angemessen unterzubringen, dann kannst Du es durchaus wagen.
Rechne aber damit, dass Du die ebenfalls fallenden wildfarbenen Tiere beim derzeitigen Reinrassigkeitswahn am längsten bei Dir haben wirst. Auch wenn es unterartreine Tiere sind werden die ja als Mix-Boas abgestempelt, wenn Mutter und Vater nicht vom selben Baum gepflückt wurden. :roll:

LG
Seriva

M.W.

Beitrag von M.W. » Do Okt 24, 2013 16:19

du willst ja Gedanken sammeln ;-): vom Kauf ph Tiere würde ich als privater Hobbyzüchter Abstand nehmen. Die Tiere haben solch eine hohe Reproduktionsrate, dass wenn der Fall eintreten sollte und du hast eben kein glückliches Händchen gehabt, wirst du mit den Nachzuchten Probleme bekommen.

Mein grundsätzliches Problem bei der Boa c. ssp. Zucht ist, wenn alles passt hast du 30/40 kerngesunde Boababys. Ist ja erstmal der Knaller! Auch wenn die Tierchen ans Futter gehen, wachsen und gedeihen, ist vorsert noch alles toll. Wenn dann aber 1/2 bzw. 1 Jahr rum ist und du immer noch 20 Tiere hast, möchte ich nicht in deiner Haut stecken.

Benutzeravatar
Prinzhessin
Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: Sa Sep 14, 2013 21:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Prinzhessin » Do Okt 24, 2013 16:28

Eben das is mein Gedanke.

Das poss het Anery hatte mich auch nicht interessiert. ich hab sie gekauft weil sie einfach so hübsch ist. ^^

Der Gedanke kam mir nur, weil ich monglow schon auch echt toll finde und das wäre ja was, wo ich mich nicht für schämen müsste, die babys provoziert zu haben. und jetzt denk ich halt hin und her. Die contras aber überwiegen. Schade.

Gesperrt