Eine Genetik-Frage Köpi

Diskussionen zu sonstigen genetischen Aspekten bei der Zucht

Moderator: Forenteam

Aline
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: Sa Jan 19, 2013 19:44

Eine Genetik-Frage Köpi

Beitragvon Aline » Sa Mär 23, 2013 21:13

Hallo ihr Lieben,

wir sind zur Zeit auf der Suche nach einem Köpi het Piebald. Aus diesem Grund sind wir auf eine Frage gestossen.

Wenn man zum Beispiel het. Albino mit het. Albino kommt rein rechnerisch ja dies raus:

Wildtyp
Wildtyp het. Albino
Albino

Nun hat mein Freund mir die Frage gestellt, wie den der Verkäufer in diesem Fall die beiden Wildtypen auseinander halten will. Geht ja garnicht. Dann wären meiner Meinung nach die Classics nicht 100 % het Albino, sondern nur diese stat. 66 % poss het. Richtig?????

Also mussen wir praktisch bei unserer Schlangensuche nach het. Tieren suchen, die nicht aus 2 het. Tieren gezogen wurden. Oder versteh ich das jetzt falsch?

Ich bedanke mich im voraus für eure Aufklärung

Aline

Benutzeravatar
Chiffre
Gesperrter Account
Beiträge: 1291
Registriert: So Jan 08, 2012 19:31

Beitragvon Chiffre » Sa Mär 23, 2013 21:29

soweit richtig.
Allerdings gibt es ja nicht nur Verpaarungen aus het. Piebald x het. Piebald, sondern bei Verpaarungen von Piebald x het. Piebald ist der ertrag rein rechnerisch 1/2 Pibelads und 1/2 het. Piebald. In diesem Fall dann 100% het. für Piebald.
Wenn ihr het. Tiere kauft, dann fragt aus welcher Verpaarung sie stammen und lasst euch die Elterntiere zeigen.
Het.-Käufe sind ein Stück weit auch immer vertrauenssache.

Aline
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: Sa Jan 19, 2013 19:44

Beitragvon Aline » Sa Mär 23, 2013 22:37

Danke schön :)

Also besser bei nem Züchter kaufen. Dann werd ich jetzt mal Tante Google anwerfen und mich durchs www wühlen :)

Falls jemand selber züchtet oder jemanden kennt ..... her mit den Infos

Benutzeravatar
Chiffre
Gesperrter Account
Beiträge: 1291
Registriert: So Jan 08, 2012 19:31

Beitragvon Chiffre » Sa Mär 23, 2013 22:54

auch wenn ich kein Fan bin und nur ungern auf den werten Herren verweise:


http://www.ms-reptilien.de/product_info ... s_id=24321


het. Piebald Männchen für 109,00€


Pärchen für 360,00:
http://www.ms-reptilien.de/product_info ... s_id=25705

Aline
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: Sa Jan 19, 2013 19:44

Beitragvon Aline » So Mär 24, 2013 0:07

Ich gucke mal mal weiter, find die auch nicht so prickelnd.

Hab nen Züchter gefunden, der Männchen für weniger als 109 Euro abgibt.

Aber vielen Dank!!!!

Benutzeravatar
Monty01
Mitglied
Beiträge: 1327
Registriert: Di Jul 22, 2008 13:51
Wohnort: bei Hannover

Beitragvon Monty01 » So Mär 24, 2013 16:06

Na,
wenn das dann auch ein 100%-het ist!? :-D

Und wenn du selbst züchtest: Was machst du mit den "normal" aussehenden Tieren? di gibt's nämlich schon für 25E!

Und das mit der Statistik funktioniert auch erst bei hinreichend großen Gelegegrößen... ;-)

Hol dir doch gleich einen Pied

Grüße

Monty

Benutzeravatar
garm666
Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: Di Aug 27, 2002 0:00
Wohnort: erkelenz
Kontaktdaten:

Beitragvon garm666 » So Mär 24, 2013 18:15

Ich würde dir auch zu einem Paar bestehend aus het pied und normalem pied raten, wobei die Variante mit einem pied Männchen die für den Geldbeutel schonendere ist.
Dann bekommst du schon im ersten Gelege pieds raus und bei den restlichen weißt du, dass du 100% het pieds hast.
Gruß,
Chris

MaikHSW
Mitglied
Beiträge: 5809
Registriert: Mi Apr 23, 2003 1:09
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon MaikHSW » So Mär 24, 2013 18:25

Hey.
Ich würde auch zu einem Pied Tier raten und mir das Thema Zucht genau überlegen....
Wenn bei zwei heterozygoten Tieren euer Gedanke nur war, daraus den eigenen Piebald zu züchten ist es derzeit wirklich leichter, ihn einfach zu kaufen.
So teuer sind die nicht mehr und dann habt ihr euer Ziel.

Zumal ich persönlich nicht weiß, wie lange sich Piebalds noch im Preis halten und ob ihr nicht irgendwann sogar auf den NZ sitzen bleibt bzw. die nur unter Mühe absetzen könnt.
Denn wenn man von zwei Jungtieren NZ 2013 ausgeht seid ihr in frühestens 3-4 Jahren soweit, dass ihr an das Thema Zucht denken könnt.
Wenn man die bisherige Preisentwicklung bei regius anguckt könnte das ein sehr trauriger Gedanke werden.....



Gruß

Benutzeravatar
Chiffre
Gesperrter Account
Beiträge: 1291
Registriert: So Jan 08, 2012 19:31

Beitragvon Chiffre » So Mär 24, 2013 18:46

wenns nur um den Piebald geht, würde ich auch sagen, dass es Blödsinn ist sich jetzt noch het. Tiere zu kaufen.
In Terraristik.com sind Anzeigen von Piebald Männchen um die 500-600€.

Benutzeravatar
sinntaler
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: Sa Jan 15, 2011 11:55
Wohnort: Sinntal

Beitragvon sinntaler » Di Mär 26, 2013 10:29

Jupp ich würde auch gleich einen Pied kaufen, zwar rentiert sich sicher noch das ein oder andere het Weibchen aber het. Männchen würde ich lassen!

Ich habe ein paar Pied Projekte (Panda-Pied, Woma-Pied, Pin-Pied, Butter-Pied usw) laufen, an deiner Stelle würde ich dann z.Bsp Pastel, Spider, Pinstripe usw het Pied kaufen (Weiber) und dann einen Pied Mann zum paaren!

Dafür das es Pieds schon sehr lange am Markt gibt haben sich sich lange gut im Preis gehalten und es ist völlig normal das die irgendwann mal relativ erschwinglich werden! Im Rezessiven Sektor lohnt sich das Züchten noch (vor allem Pied / Clown Combos)!

[mod="Forenteam"]Diese Diskussion wurde geschlossen, da sie länger als zwei Monate nicht fortgeführt wurde. Sollten Sie dieses Thema weiter diskutieren möchten, öffnen Sie bitte eine neue Diskussion.[/mod]


Zurück zu „Genetik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast