Genetik Königspython

Diskussionen zu sonstigen genetischen Aspekten bei der Zucht

Moderator: Forenteam

Seriva Senkalora
Mitglied
Beiträge: 4371
Registriert: Di Mär 20, 2007 19:54

Beitragvon Seriva Senkalora » So Feb 17, 2008 22:41

Traxx, Du verwendest die Begriffe falsch!

Du beschreibst die Ergebnisse von het und hom.

Ein Allel (in unserem Fall Spider) kann eine codominante oder eine dominante Wirkung haben. Diese Wirkung ändert sich aber nicht durch heterozygotes oder homozygotes Vorhandensein...

Pastel ist CoDom.. Auch ein SuperPastel ist CoDom..
Spider ist immer Dom.!

Het = einzelnes Allel auf einem Locus
Hom = gleiche Allel auf einem Locus

CoDom = Allel, dass sich bei heterozygotem Vorhandensein sichtbar von nicht-Trägern und homozygoten Tieren ("Superformen") unterscheidet
Dom = Allel, dass schon bei hterozygotem Vorhandensein seine Wirkung komplett zeigt

Nur weil ein Spider nur het ist ist Spider an sich nicht CoDom sondern verhält sich weiterhin dominant. Das Verhältnis 50/50 liegt am heterozygoten Fall nicht an der Wirkung des Allels selbst.

LG
Seriva

Benutzeravatar
Traxx
Mitglied
Beiträge: 4399
Registriert: Mo Mai 30, 2005 18:40
Wohnort: nähe München
Kontaktdaten:

Beitragvon Traxx » So Feb 17, 2008 23:35

Ich weis schon was ihr meint, aber ich finde das vollkommen unlogisch.
Nach der erklärung sind alle sichtbaren het. Tiere CoDom. und bis auf den Spider der als het. auch Dom ist.

@Seriva

Der SuperPastel vererbt sich Dominant oder ist Dominant.

Seriva Senkalora
Mitglied
Beiträge: 4371
Registriert: Di Mär 20, 2007 19:54

Beitragvon Seriva Senkalora » Mo Feb 18, 2008 2:41

Öhhm, ich versuche es noch einmal und wenn das nicht klappt gebe ich es auf und empfehle Dir eingehende Studien von Fachlektüre zur Begriffsdefinition:

Der SuperPastel ist die Superform des sich codominant vererbenden Pastels.

Durch das homozygote Vorhandensein mischt sich Pastel mit Pastel und die Superform wird sichtbar. Dadurch ändert sich aber die Vererbung nicht. Wäre SuperPastel dominant wie Du sagst, würden aus SuperPastel * Wildtyp ausschließlich SuperPastels hervorgehen. Es fallen aber Pastels, was deutlich erkennen lässt, dass Pastel/SuperPastel auf einem codominanten Erbgang basieren.

So und als Vergleich der dominante Spider:
Die Spider die aus hom Spider * Wildtyp fallen sehen genauso aus wie die aus het Spider * Wildtyp was deutlich macht, dass das Allel für die Ausprägung des Spider-Aussehens dominant ist und sich immer in gleich starker (voller) Ausprägung durchsetzt.

Das Allel für Pastel tut dies nicht und ist deshalb in KEINEM Fall als dominant zu bezeichnen!

Ich weiß was Du meinst, aber die Begriffe sind falsch verwendet!

Es ist einfach so:
Codom: sichtbare het-Tiere und davon sichtbar unterscheidbare hom-tiere (SuperForm)
Dom: sichtbare het-Tiere keine davon sichtbar unterscheidbare hom-Tiere (da bei het-Tieren das Merkmal schon zu 100% ausgesprägt ist)

Das Geheimnis liegt nicht in den sichtbaren het-Tieren sondern darin ob diese sich sichtbar von den hom-Tieren abgrenzen lassen!
Wenn ja: CoDom (Allel mischt sich mit dem anderen zu einer Zwischenform)
Wenn nein: Dom (Allel unterdrückt das andere völlig)

Und Du kannst es nun fünftausendmal umdrehen und wenden, nur weil ein Allel het oder hom vorliegt ändert sich nicht der zugrundeliegende Erbgang an sich.

LG
Seriva

PS: Bei der Kornnatter wird die Farbform Bloodred ja auch nicht zwischendurch dominant nur weil es het Bloodred Tiere gibt denen man das äußerlich ansehen kann...

Bennet
Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: Fr Mär 17, 2006 10:00

Beitragvon Bennet » Mo Feb 18, 2008 6:13

Mein Gott, ich trete immer Diskusionen vom Zaun. ;-)

Aber, was ist jetzt mit meinem Bumble Bee, er ist das Ergebnis eines dominanten und eines co-dominanten Tieres. Bei seiner Genetikbezeichnung steht dominant/co-dominant. :-x

Wenn ich ihn mit dem Wildtyp verpaare, welcher Erbgang setzt sich durch??? :cry:

Gruß Sven

michael.myers
Mitglied
Beiträge: 586
Registriert: Fr Nov 04, 2005 18:51
Wohnort: Neumünster

Beitragvon michael.myers » Mo Feb 18, 2008 10:21

Guten Morgen!

@Seriva: Super Beitrag!

@Bennet:

Bumblebees können bei einer Verpaarung von Spider (dom) * Pastel (co-dom) entstehen.

Wenn du einen Bumblebee mit dem Wildtyp verpaarst, setzt sich weder das eine noch das andere Gen durch. Es kann bei den Nachkommen einzeln vorkommen (25 % Pastel und 25 % Spider), zusammen vorkommen (25 % Pastel + Spider = Bumblebee) oder gar nicht vorkommen (25 % Wildtyp).

MFG

domino
Mitglied
Beiträge: 6474
Registriert: So Nov 28, 2004 13:13

Beitragvon domino » Mo Feb 18, 2008 10:31

*lol*

ich empfehle einschlägige Lekture der oberen Mittel- und Oberstufenbiologie!
Oder vielleicht auch das hier:
http://www.zum.de/Faecher/Bio/BW/bio/Re ... netik.html

Deshalb sind die Farbviecher auch so teuer, weil die Leute sich Bücher über Genetik kaufen, lesen und vor allen Dingen verstehen müssen :-D

Benutzeravatar
Rene02
Mitglied
Beiträge: 2294
Registriert: Sa Jul 13, 2002 13:37
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon Rene02 » Mo Feb 18, 2008 14:54

HI!

@Domino:
Tolles Schlusswort. ;-)
Alles andere läuft sowieso ins leere... :-D
Honoring those who improve the species...by accidentally removing themselves from it! (Darwin-Awards)

Benutzeravatar
Traxx
Mitglied
Beiträge: 4399
Registriert: Mo Mai 30, 2005 18:40
Wohnort: nähe München
Kontaktdaten:

Beitragvon Traxx » Mo Feb 18, 2008 19:32

Hi

Sorry das ich nicht schon heute Früh was geschrieben habe, aber ich hattes es etwas eilig.

Seriva Senkalora hat geschrieben:Der SuperPastel ist die Superform des sich codominant vererbenden Pastels.

Durch das homozygote Vorhandensein mischt sich Pastel mit Pastel und die Superform wird sichtbar. Dadurch ändert sich aber die Vererbung nicht. Wäre SuperPastel dominant wie Du sagst, würden aus SuperPastel * Wildtyp ausschließlich SuperPastels hervorgehen. Es fallen aber Pastels, was deutlich erkennen lässt, dass Pastel/SuperPastel auf einem codominanten Erbgang basieren.

Bei einer Verpaarung Super Pastel x Wild fallen ausschließlich Pastels da der Superpastel die homozygote/Dominante Form des Heterozygoten/CoDominanten Pastels ist. Um nur Super Pastels zu bekommen bräuchte man Super Pastel x Super Pastel. das ist das gleiche Spiel wie bei den rezessiv-Dominanten Erbgang, Amel. x Amel. = Amel. / Amel. X Wild = Wild het. Amel. nur ist jetzt die ausnahme das sich die het./CoDom Tiere beim Intermediären Erbgang(CoDominant-Dominant) ihre zweite Erbanlage nach ausen Sichtbar ist. An sonsten gibt es keinen Unterschied.

So und als Vergleich der dominante Spider:
Die Spider die aus hom Spider * Wildtyp fallen sehen genauso aus wie die aus het Spider * Wildtyp was deutlich macht, dass das Allel für die Ausprägung des Spider-Aussehens dominant ist und sich immer in gleich starker (voller) Ausprägung durchsetzt.

Genau das ist es was mich am Spider nervt, der tanzt einfach aus der Reihe. Der Spider verhält sich genau so wie der Pastel nur mit den komischen Unterschied das dich die Hets nicht farblich von den Homozygoten Tieren Unterscheiden und deshlab wird er als Dominant bezeichnet.

Das Allel für Pastel tut dies nicht und ist deshalb in KEINEM Fall als dominant zu bezeichnen!

Die einzelnen Allele nicht, aber der Super Pastel an sich da das Erbgut homzygot vorliegt. Der Heterozygote anteil sich aber weiterhin Co.Dom Verhält.

Wenn nein: Dom (Allel unterdrückt das andere völlig)

Nein, sonst würde es ja keine Spiders geben die Wildfarbene Tiere hervor bringen.

PS: Bei der Kornnatter wird die Farbform Bloodred ja auch nicht zwischendurch dominant nur weil es het Bloodred Tiere gibt denen man das äußerlich ansehen kann...

Doch wenn das Bloodred Gen Homozygot vorliegt, würde ich das behaupten. Allerdings sin Bloodreds Auswahlzuchten und eher als Wilde Lokalform zu betrachten als wie eine normale rezessive Farbform.

michael.myers
Mitglied
Beiträge: 586
Registriert: Fr Nov 04, 2005 18:51
Wohnort: Neumünster

Beitragvon michael.myers » Mo Feb 18, 2008 19:48

Traxx hat geschrieben:
Seriva Senkalora hat geschrieben:Wenn nein: Dom (Allel unterdrückt das andere völlig)

Nein, sonst würde es ja keine Spiders geben die Wildfarbene Tiere hervor bringen.


Doch, denn es gibt immer zwei Allele! ;-)

Benutzeravatar
Traxx
Mitglied
Beiträge: 4399
Registriert: Mo Mai 30, 2005 18:40
Wohnort: nähe München
Kontaktdaten:

Beitragvon Traxx » Mo Feb 18, 2008 19:55

michael.myers hat geschrieben:Doch, denn es gibt immer zwei Allele! ;-)


Stimmt, aber wenn die Erbanlage nicht homozygot/Dominant vorliegt ist es ein het. und hets sind nicht Dominant sonder entweder rezessiv oder CoDominant.


Zurück zu „Genetik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast