Plain Belly bei P.Emoryi

Diskussionen zu sonstigen genetischen Aspekten bei der Zucht

Moderator: Forenteam

Gesperrt
kornelius
Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: Fr Sep 29, 2006 9:57

Plain Belly bei P.Emoryi

Beitrag von kornelius » Mo Jan 19, 2009 10:25

Wodurch entsteht bzw. woher kommt der fast Plain Belly bei manchen P.Emoryis. Ist das wie bei den Guttatusvarianten ?In welcher Form vererbt sich das, wenn überhaupt ?
Kann mir hier vielleicht jamand weiterhelfen ?
Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte.

Benutzeravatar
blizz
Mitglied
Beiträge: 4469
Registriert: Fr Okt 31, 2003 18:40
Wohnort: Franken

Beitrag von blizz » Mo Jan 19, 2009 12:38

Speziell zu den Emoryis mit zeichnungslosem Bauch kann ich nichts sagen.

Wenn es allerdings ähnlich ist wie bei den Rosacea (was ich vermute), die sehr oft einen zeichnungslosen Bauch zeigen, vererbt es sich nicht sicher; also nicht wie Anery oder Amel rezessiv.
Es scheint mehr ein Merkmal zu sein, welches sich eher zufällig verbreitet, was bei der Zucht Selektion erfordert.
So sind Jungtiere aus Rosacea x normale Wildfarbe manchmal ebenfalls zeichnungslos am Bauch, manchmal nur sporadisch und schwach gezeichnet, aber manche haben auch das volle Schachbrettmuster.

Daher wäre es günstig, bei einem Tier mit zeichnungsfreiem Bauch auch ein entsprechendes Partnertier zu haben, um wahrscheinlicher wieder ebensolche Jungtiere zu erhalten, wenn man dies wünscht.
der Weg ist das Ziel......

kornelius
Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: Fr Sep 29, 2006 9:57

Beitrag von kornelius » Mo Jan 19, 2009 14:27

Für unsere Emoryi ein Gegenstück zu finden wird wohl fast nicht möglich sein.
Hier mal ein leider schon etwas älteres Foto und ein bisschen hell:
Bild
Hier mal ein Link zu South Mountain Reptiles :
http://www.cornsnake.net/photogalleryhr.php
dann auf Emory's - 7 Morphs und dann auf South Texas
Dieses Bild sieht ihr wirklich sehr ähnlich wobei unsere ein bisschen heller ist(die Sattelflecken).
Sollte dir jemand bekannt sein, der sowas in 1,0 hat , dann immer her mit den Infos.
Wir werden sie dieses Jahr mit unserem "normalen" Emoryibock verpaaren.
Sollte da zufällig Nachkommen mit zeichnungslosem Bauch bei rauskommen werden wir die natürlich erstmal behalten.
!
Anmerkung von Forenteam:
Diese Diskussion wurde geschlossen, da sie länger als zwei Monate nicht fortgeführt wurde. Sollten Sie dieses Thema weiter diskutieren möchten, öffnen Sie bitte eine neue Diskussion.
Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte.

Gesperrt