Heterozygot x Heterozygot = nur wildfarbene Tiere?

Diskussionen zu sonstigen genetischen Aspekten bei der Zucht

Moderator: Forenteam

Benutzeravatar
nexxus
Mitglied
Beiträge: 4320
Registriert: Mo Sep 01, 2008 18:06
Wohnort: Lippe / NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon nexxus » Mi Mai 23, 2012 17:57

Ist nicht selten und wurde hier auch schonmal beschrieben, sogar 2 x mal hintereinander ;-)
Erst im dritten Anlauf hat es geklappt, selbst bei einer größeren Wurfgröße.

Bei 4 oder 5 Eiern , ist es Schicksal oder Glück

Hier in der Grube, hab es aber auch schonmal das Gegenstück, wo nur die gewünschten Farbformen dabei waren ...
All truths are easy to understand once they are discovered; the point is to discover them.

Benutzeravatar
jungebe
Mitglied
Beiträge: 288
Registriert: Di Mär 07, 2006 15:40
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitragvon jungebe » Mi Mai 23, 2012 18:50

Ahhh - danke für diese Info.
Das hatte ich gesucht, aber entsprechende Beiträge nicht gefunden. Bisher hatte ich von den Wahrscheinlichkeiten und der Praxis halt nur gelesen, ohne konkrete Erfahrungsberichte.
Ich denke, ich werde im nächsten Jahr schlauer sein, die Chance ist dann ja doch größer.
Viele Grüße
:-D Jeder hat 'nen Vogel frei - und wer's nicht glaubt, hat deren zwei... :-D

Benutzeravatar
Thomas L.
Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: So Jul 26, 2009 18:21
Wohnort: Neumarkt in der Oberpfalz

Re

Beitragvon Thomas L. » Mi Mai 23, 2012 18:51

Hallo,

jungebe hat geschrieben:Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit "nur" wildfarbener Tiere und hat jemand schon dieselbe Erfahrung mit sicheren het Tieren gemacht.
Bislang hat dies noch niemand bestätigt. Scheint also doch eher selten zu sein?


Die theoretische Wahrscheinlichkeit bei einem Gelege mit 5 Eier aus einer het. x het. Verpaarung nur wildfarbene Tiere zu erhalten, liegt bei ca. 23,7%. Ist also gar nicht so unwahrscheinlich. Ich drück Dir trotzdem die Daumen für den letzten Matz :-)

Viele Grüße,
Thomas

Benutzeravatar
jungebe
Mitglied
Beiträge: 288
Registriert: Di Mär 07, 2006 15:40
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitragvon jungebe » Mi Mai 23, 2012 19:35

Dankeee :-D
Ich werde berichten...
Viele Grüße

:-D Jeder hat 'nen Vogel frei - und wer's nicht glaubt, hat deren zwei... :-D

Doc
Mitglied
Beiträge: 476
Registriert: Do Mai 29, 2008 15:42

Beitragvon Doc » Mi Mai 23, 2012 21:21

Die Eintrittswahrscheinlichkeit ist ja eine rein statistische Größe, die halt über den Einzelfall gar nichts sagt im Grunde. Das sieht man z.B. jedes Wochenende an den Lottogewinnern, die es in Anbetracht der Wahrscheinlichkeit für den Einzelnen ja gar nicht geben dürfte. Übers Gesamtkollektiv gesehen passt es dann schon. Trotzdem viel Glück für den nächsten Versuch!

[mod="Forenteam"]Diese Diskussion wurde geschlossen, da sie länger als zwei Monate nicht fortgeführt wurde. Sollten Sie dieses Thema weiter diskutieren möchten, öffnen Sie bitte eine neue Diskussion.[/mod]


Zurück zu „Genetik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste