Heimische Schlange gerettet - Ringelnatter ohne "gelbes Kopfmuster"?

Hier finden Diskussionen zur Identifizierung von Schlangen ihren Platz.

Moderator: Forenteam

zaubertroll
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: Mo Jun 26, 2017 21:12

Heimische Schlange gerettet - Ringelnatter ohne "gelbes Kopfmuster"?

Beitragvon zaubertroll » Mo Jun 26, 2017 21:31

Hallo zusammen,
also ich heute unsere Träuble gießen wollte habe ich in unserem Vogelnetz eine Schlange gefunden, die dann doch etwas verhedert war. Nachdem wir das Vogelnetz geopfert hatten und noch etwa 20 Minuten gebraucht hatten um vorsichtig das Netz von der Schlange zu entfernen konnten wie sie auch wieder in die Freiheit entlassen. Nun würde uns interessieren was es für eine Schlange ist. Für eine Ringelnatte fehlen die typischen "gelben Muster" am Kopf, wobei wir aber im letzten Jahr mehrmals eindeutig Ringelnatter hatten. Somit kommen die bei uns vor.

Wir wohnen in der Nähe eines Flusses und direkt an einem Naturschutzgebiet im Norden des Schwarzwaldes.
Auch ist uns in letzter Zeit aufgefallen, dass wir dreimal eine tote Maus im Garten hatten sowie, dass im Amselnest die Eier gefehlt haben bevor daraus kleine Vögelchen geschlüpft sind.

Hier mal ein paar Handybilder. Die Bilder von meiner großen Digi muss ich erst runterladen, aber vielleicht geht es auch so.

Danke für eure Hilfe
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
KingAS
Mitglied
Beiträge: 686
Registriert: Mo Jun 25, 2007 21:52

Re: Heimische Schlange gerettet - Ringelnatter ohne "gelbes Kopfmuster"?

Beitragvon KingAS » Mo Jun 26, 2017 21:37

Eine etwas dunklere Ringelnatter :)

Schön das ihr das Tier befreit habt!

zaubertroll
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: Mo Jun 26, 2017 21:12

Re: Heimische Schlange gerettet - Ringelnatter ohne "gelbes Kopfmuster"?

Beitragvon zaubertroll » Mo Jun 26, 2017 22:03

Kann man so was über das Alter sagen? Die Schlange war etwa 80 cm lang. Hintergrund der Frage ist aber der, dass wir im letzten Jahr eine Schlange gerettet haben die etwa 30 cm lang war und vor zwei Jahren hatten wir ganz junge Schlangen (etwa 10 cm). Kann es sein, dass es die gleiche ist?

Und es ist doch für uns klar, das Tier zu retten. So konnten unsere Kinder (8 und 2 Jahre) auch mal eine Schlange von nahem sehen und sogar streicheln...

Benutzeravatar
Claus
Mitglied
Beiträge: 316
Registriert: Mi Jul 16, 2003 17:41
Wohnort: Darmstadt

Re: Heimische Schlange gerettet - Ringelnatter ohne "gelbes Kopfmuster"?

Beitragvon Claus » Di Jun 27, 2017 13:17

Prinzipiell ist es bei Reptilien so, dass sie ihr ganzes Leben lang wachsen.
Nach dem Schlupf ist die Wachstumsrate extrem hoch (wenn genügend Nahrung vorhanden ist) und lässt mit dem Größerwerden immer mehr nach,
so dass mit hohem Alter kaum noch Zuwachs gemessen werden kann.
In deinem Fall sind die Raten von 10 auf 30 cm in einem Jahr gut machbar, allerdings die 50 cm Zuwachs im
zweiten Jahr eher unwahrscheinlich.
Du musst davon ausgehen, dass in dem Gebiet eine höher Individuenzahl an Ringelnattern existiert, so dass du
höchstwahrscheinlich verschiedene Ringelnattern gesehen hast.
By the Way: Um Ringelnattern anzufassen ist ein Handschuh nicht von Nöten, da es nur sehr selten vorkommt, dass
sich eine Ringelnatter mit Bissen wehrt. Eher wird sie zu einem anderem etwas unappetitlicheren Mittel greifen. ;-))

zaubertroll
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: Mo Jun 26, 2017 21:12

Re: Heimische Schlange gerettet - Ringelnatter ohne "gelbes Kopfmuster"?

Beitragvon zaubertroll » Di Jun 27, 2017 13:30

Die anderen Mittel hat sie eingesetzt...
;-) ;-)

Daher hatte der Handschuh auch seinen Dienst getan.
Die "Tarnung" totstellen und "bluten aus dem Mund" hatten wir auch. Hat ja nun doch etwas gedauert, bis sie wieder in Freiheit war...

Benutzeravatar
Jensli
Mitglied
Beiträge: 654
Registriert: Fr Jul 17, 2015 15:12

Re: Heimische Schlange gerettet - Ringelnatter ohne "gelbes Kopfmuster"?

Beitragvon Jensli » Di Jun 27, 2017 14:19

Leider sind nicht alle Gartenbesitzer derart naturverbunden und verständnisvoll :evil:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/oesterreich-schlangen-gewimmel-im-garten-a-1154602.html
Die Dionenatter: http://www.dionenatter.de


Zurück zu „Unbekannte Schlange identifizieren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste