Pilion-Griechenland-erneut!

Hier finden Diskussionen zur Identifizierung von Schlangen ihren Platz.

Moderator: Forenteam

det-mil
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: Sa Okt 17, 2015 14:09

Pilion-Griechenland-erneut!

Beitragvon det-mil » Do Jun 29, 2017 19:32

Exemplare am Weg....aber ganz andere Sorten, keine Natter sondern nur etwa 60 cm lang und etwa daumendick...trotzdem sehr schön anzusehen!

Auch hier die Frage, wer hilft mir bei der Identifizierung....leider sind die meisten Griechen immer noch der Meinung, Schlangen sind gefährlich und damit .....tötet sie! ....auf zwei Wanderungen im Pilion, allerdings auf der ägäischen Seite, also Richtung Skiathos lagen noch 2
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Don Pedro
Mitglied
Beiträge: 1349
Registriert: Do Feb 15, 2007 12:05
Wohnort: Patergassen

Re: Pilion-Griechenland-erneut!

Beitragvon Don Pedro » Do Jun 29, 2017 20:04

Das erste ist eine junge Vierstreifennatter, das zweite eine Ringelnatter.
Alle beide harmlos.

Benutzeravatar
KingAS
Mitglied
Beiträge: 686
Registriert: Mo Jun 25, 2007 21:52

Re: Pilion-Griechenland-erneut!

Beitragvon KingAS » Do Jun 29, 2017 20:26

Bei der zweiten würde ich eher sagen, dass es sich um eine Zamenis longissimus handelt.

Benutzeravatar
snekpanda
Mitglied
Beiträge: 131
Registriert: Fr Mär 03, 2017 9:45

Re: Pilion-Griechenland-erneut!

Beitragvon snekpanda » Fr Jun 30, 2017 8:58

KingAS hat geschrieben:Bei der zweiten würde ich eher sagen, dass es sich um eine Zamenis longissimus handelt.

Denke ich auch

det-mil
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: Sa Okt 17, 2015 14:09

Re: Pilion-Griechenland-erneut!

Beitragvon det-mil » Fr Jun 30, 2017 18:03

Glaubt ihr wirklich, dass es sich bei der ersten um eine junge Natter handelt - ich hab keine Ahnung, aber die große Vierstreifennatter am Fluss war vielleicht 20x so dick - sprich die kleine daumendick die andere unterarmdick und hat doch auch ne ganz andere Zeichnung;-((

...aber wie gesagt....ich hab von Schlangen fast keine ahnung - sorry!

...trotzdem vielen Dank!

Benutzeravatar
KingAS
Mitglied
Beiträge: 686
Registriert: Mo Jun 25, 2007 21:52

Re: Pilion-Griechenland-erneut!

Beitragvon KingAS » Fr Jun 30, 2017 18:19

Ja das passt. Die Vierstreifennatter färbt sich im Wachstum um und aus der fleckigen Jungschlange wird eine linierte Adultschlange ;-)

det-mil
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: Sa Okt 17, 2015 14:09

Re: Pilion-Griechenland-erneut!

Beitragvon det-mil » Sa Jul 01, 2017 10:15

Ok-dann sind die Größenunterschiede aber heftig - das eine war ne Blindschleichengröße (ich weiß, das ist keine Schlange) und das andere war eine riesige Schlange, weit größer als die Ringelnattern, welche es in Deutschland gibt!

....oder liegt es vielleicht auch daran, dass wir die junge, kleine in den Bergen und die große, ausgewachsene an einem wasserführenden Fluss entdeckt haben....;-))

Benutzeravatar
Jensli
Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: Fr Jul 17, 2015 15:12

Re: Pilion-Griechenland-erneut!

Beitragvon Jensli » Sa Jul 01, 2017 10:26

det-mil hat geschrieben:Ok-dann sind die Größenunterschiede aber heftig - das eine war ne Blindschleichengröße (ich weiß, das ist keine Schlange) und das andere war eine riesige Schlange, weit größer als die Ringelnattern, welche es in Deutschland gibt!

....oder liegt es vielleicht auch daran, dass wir die junge, kleine in den Bergen und die große, ausgewachsene an einem wasserführenden Fluss entdeckt haben....;-))


Nein es liegt einfach daran, dass Babies nun mal kleiner sind als Erwachsene. :roll:
Ein Säugling ist bei der Geburt etwa 50cm groß und kann als erwachsener Mann 2 m erreichen. Eine junge Vierstreifennatter ist beim Schlupf etwa 35 cm lang und kann als adulte Schlange 2 m erreichen.
Die Dionenatter: http://www.dionenatter.de


Zurück zu „Unbekannte Schlange identifizieren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast