wir haben ein Monster beim wandern getroffen

Hier finden Diskussionen zur Identifizierung von Schlangen ihren Platz.

Moderator: Forenteam

Mary-Lou0703
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Sa Aug 19, 2017 21:02

wir haben ein Monster beim wandern getroffen

Beitrag von Mary-Lou0703 » So Aug 20, 2017 9:52

halli hallo ihr Lieben,
Gestern haben meine Tochter und ich ne coole Schlange beim Wandern getroffen, jedoch habe ich keine Ahnung, was das für ein Monster war :-o

Vielleicht kann mir einer von euch weiterhelfen, es interessiert mich einfach.

Vielen Dank im Voraus!

Hm...wenn ich fotos anhängen will sagt er, Datei zu groß -.- wie kann ich euch nun ein Foto zeigen???

Benutzeravatar
Jensli
Gesperrter Account
Beiträge: 667
Registriert: Fr Jul 17, 2015 15:12

Re: wir haben ein Monster beim wandern getroffen

Beitrag von Jensli » So Aug 20, 2017 10:03

Ein Monster, aha. Ringelnatterweibchen können schon mal 1,50m erreichen und das ist dann recht beeindruckend. Dennoch halte ich den Begriff "Monster" für völlig unangebracht und übertrieben und dieser trägt nicht gerade zum positiven Image von Schlangen in der Bevölkerung bei, um das die meisten User dieses Forums bemüht sind. Mit solchen haltlosen Formulierungen stösst du (zumindest bei mir) auf wenig Gegenliebe. Wenn du nicht in der Lage bist, ein Foto hochzuladen, könntest du allerdings wenigstens den Fundort angeben, damit man schon mal ungefähr weiß, welche Arten man getrost ausschließen kann.
Die Dionenatter: http://www.dionenatter.de

Mary-Lou0703
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Sa Aug 19, 2017 21:02

Re: wir haben ein Monster beim wandern getroffen

Beitrag von Mary-Lou0703 » So Aug 20, 2017 10:18

Wow, wenn man hier solche Antworten bekommt, trägt das nicht zum positiven Image von Schlangenbesitzern bei...

Die Schlange war hellbraun/grau/beige, ca. 1,20 m groß und schlank, hatte etwas dunklere Maserung am Körper. Der Kopf war eher kantig und dreieckig (von oben gesehen) nicht so flach und rund wie bei einer Blindschleiche zum Beispiel. Ich guck ob ich irgendwo ein Foto hochgeladen bekomme. Habe sie auf'm Weinberg getroffen, da stehen viele Eichen, Sträucher, Brombeeren und Steinhaufen. Sie hat sich da gesonnt und ist im ersten Moment auch nicht abgehauen, hat uns mehrere Sekunden angeguckt und hat sich dann ins trockene Gestrüpp verzogen.

Mary-Lou0703
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Sa Aug 19, 2017 21:02

Re: wir haben ein Monster beim wandern getroffen

Beitrag von Mary-Lou0703 » So Aug 20, 2017 10:37


Benutzeravatar
Jensli
Gesperrter Account
Beiträge: 667
Registriert: Fr Jul 17, 2015 15:12

Re: wir haben ein Monster beim wandern getroffen

Beitrag von Jensli » So Aug 20, 2017 10:43

Mary-Lou0703 hat geschrieben:Wow, wenn man hier solche Antworten bekommt, trägt das nicht zum positiven Image von Schlangenbesitzern bei...
Wenn ich mich in einem Hundeforum anmelde und mein erster Post dort würde lauten: "Habe beim Wandern einen schwarzen Riesenköter getroffen, welche Rasse war das?" müsste ich mich auch nicht über entsprechende Reaktionen wundern... schreibe doch einfach, was du gesehen hast und überlasse übertriebene Schlagwörter der BILD-Zeitung und alles ist gut. ;-)
Mit Fundort meinte ich schon den geographischen Ort, aber egal. Weinberg und braune Schlange reichen schon, um es mit 99% iger Wahrscheinlicheit als Schlingnatter (Coronella austriaca) zu identifizieren: https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/ ... 12588.html
Die Dionenatter: http://www.dionenatter.de

Benutzeravatar
KingAS
Mitglied
Beiträge: 689
Registriert: Mo Jun 25, 2007 21:52

Re: wir haben ein Monster beim wandern getroffen

Beitrag von KingAS » So Aug 20, 2017 10:43

Schlingnatter (Coronella austriaca)

Mary-Lou0703
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Sa Aug 19, 2017 21:02

Re: wir haben ein Monster beim wandern getroffen

Beitrag von Mary-Lou0703 » So Aug 20, 2017 11:08

Bei Wikipedia steht Schlingnattern werden nur 75cm in Ausnahmefällen 90cm groß, denkt ihr ich hab demnach einfach eine sehr große gesehen? Ich finde, die sieht der schon sehr ähnlich. Habt ihr die Fotos angucken können?
https://www.instagram.com/p/BYAl_jNF-tt/

Wenn ich mir zum Beispiel dieses Bild hier angucke...
http://www.herpetofauna.at/forum/viewtopic.php?t=2105
Die ist schon wesentlich kleiner als die, die wir gesehen haben. Und da steht "sehr groß" als Beschreibung :-?

Standort Siefersheim Rheinland-Pfalz (Rheinhessen) Weinberg :-D

Ich entschuldige mich hiermit hochoffiziell für meine Bild-Zeitungs-hafte Ausdrucksweise.

Mary-Lou0703
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Sa Aug 19, 2017 21:02

Re: wir haben eine große unbekannte Schlange beim Wandern gesehen

Beitrag von Mary-Lou0703 » So Aug 20, 2017 12:44

Liebe Admins,
Ich entschuldige mich hiermit auch bei euch für meine unprofessionelle Ausdrucksweise. Bitte löscht diesen Beitrag von mir, da ich hier anscheinend hochsensible Schlangenbesitzer mit meiner Ausdrucksweise belästige. Vielen Dank für die Hilfe

Ich werde mein Profil schnellstmöglich entfernen.

Benutzeravatar
vampyr
Mitglied
Beiträge: 3502
Registriert: Do Apr 10, 2003 14:57

Re: wir haben ein Monster beim wandern getroffen

Beitrag von vampyr » So Aug 20, 2017 14:36

@ Mary-Lou0703,

laß mal gut sein, den Account kannst Du gerne lassen denn die meisten hier werden Dir Deine Ausdrucksweise als Laie nachsehen.
[...]
Von daher lies hier mal ein bissel rum vielleicht gefällt Dir ja das ein oder andere.

Nun zu Deinem Tier: dem Bild nach handelt es sich zweifellos um eine Coronella austriaca, zu deutsch Schling oder Glattnatter.
Bei der Größe verschätzt man sich recht schnell, vor allem wenn das Tier teilweise im Unterholz versteckt ist.
Da die Tiere in der Regel recht scheu sind kannst Du Dich glücklich schätzen so ein Tier in unserer Natur gesehen zu haben.

Viele Grüße

vampyr
Zuletzt geändert von Matthias am Mo Aug 21, 2017 9:10, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bitte klärt persönliche Differenzen in privaten Nachrichten
If you can't stand the heat, get out of the kitchen :evil:

Mary-Lou0703
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Sa Aug 19, 2017 21:02

Re: wir haben ein Monster beim wandern getroffen

Beitrag von Mary-Lou0703 » So Aug 20, 2017 15:24

Toll, danke Vampyr!

Ich freue mich, dass es hier auch Leute gibt, die Nachsicht mit BILD-Zeitungs-Ausdrücklern haben (dabei hab ich die noch nie gelesen)
Hast du das Ganzkörperfoto von der Schlange gesehen?
Naja vielleicht hab ich mich echt verschätzt, ich hab ja auch keinen Größenvergleich. Die Schlange auf dem Bild aus dem anderen Forum ist jedenfalls wesentlich kleiner und dünner als die gestern. Die hatte schon ne ordentliche Größe (sonst hätte ich sie ja nicht als "Monster" betitelt).

Ich google noch ein bisschen über die Natter ;-)

Vielen Dank!

Antworten