Begegnung an der cote d'azur

Hier finden Diskussionen zur Identifizierung von Schlangen ihren Platz.

Moderator: Forenteam

digi1970
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: So Okt 29, 2017 19:40

Begegnung an der cote d'azur

Beitragvon digi1970 » So Okt 29, 2017 20:10

Hallo,

beim Spaziergang im Urlaub haben wir die Schlange auf dem Foto gesichtet.
Sie war nicht gross (ca 50cm) und hat sich schnell aus dem Staub gemacht ohne Abwehrversuche.

Wer kann mir sagen um welche Art es sich handelt und ob sie evtl. gefährlich ist, da sich in dem Bereich auch ein Spielplatz befindet.

Lieben Gruss aus Frankreich
Sascha

Serpent.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Claus
Mitglied
Beiträge: 336
Registriert: Mi Jul 16, 2003 17:41
Wohnort: Darmstadt

Re: Begegnung an der cote d'azur

Beitragvon Claus » Mo Okt 30, 2017 0:57

Eine Eidechsennatter (Malpolon monspessulanus).
Eine ophistoglyphe Natter (Trugnatter), d.h., dass sie Giftzähne im hinteren Rachenraum
besitz, mit dem sie ihrer Beute Gift injeziert. Das Gift ist, für eine Trugnatter, nicht zu unterschätzen.
"Todesfälle oder lebensbedrohliche Vergiftungen sind aber nicht bekannt."
https://de.wikipedia.org/wiki/Eidechsennattern
Allerdings kann sie das Gift, bei einem Verteidigungsbiss an einem Menschen, nur durch langes Kauen übertragen.
Ein kurzer Verteidigungsbiss führt nicht zum Übertragen von Gift. Zudem kommt hinzu, dass sie, solange sie nicht
bedroht und ergriffen wird, nicht aggressiv ist und somit auch nicht zubeißt.

Fazit: Solange man ihr mit Respekt begegnet, ist sie absolut harmlos und auch keine Gefahr für die Kinder auf dem
Spielplatz.


Zurück zu „Unbekannte Schlange identifizieren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast