Terrarium Uroplatus phantasticus

Hier finden Diskussionen zum Thema Echsen statt.

Moderator: Forenteam

Kreke3101
Mitglied
Beiträge: 648
Registriert: So Jan 08, 2006 20:59

Terrarium Uroplatus phantasticus

Beitragvon Kreke3101 » Di Jul 14, 2015 20:19

Hallo Leute,

ich möchte demnächst anfangen meine neue Anlage zu bauen. Ich wollte als Träger der großen Terrarien zwei kleine Terrarien benutzen die wie Säulen funktionieren sollen auf den die großen aufgestapelt sind. Die großen Terrarien haben die Maße 200cm*80cm*70cm. Die zwei kleinen Terrarien um die es mir gerade hauptsächlich geht sollen eigentlich die Maße 48cm*60-80cm*60cm (l*t*h) bekommen. Als Besatz wären Uroplatus phantasticus gedacht gewesen ( 0.2 pro Terrarium). Die Frage die sich mir erschließt ist folgende: ist das mit den Maßen der Terrarien händelbar bzw praktikabel? Habe ehrlich gesagt null Erfahrung mit diesen Maßen und würde, jungfräulich wie ich gerade bin, sagen das es schon funktionieren kann. Allerdings bin ich auch ein Freund von Dingen die auf lange Zeit Spaß machen, wenn jemand Erfahrungen damit hat... Bitte raus damit :) P.s. Auf die 60cm Höhe kommen nochmal 20cm hinzu die ein Lichtmasten mit lsr und Heizelement benötigen.
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben.

Alexander von Humboldt

Kreke3101
Mitglied
Beiträge: 648
Registriert: So Jan 08, 2006 20:59

Re: Terrarium Uroplatus phantasticus

Beitragvon Kreke3101 » Mi Jul 15, 2015 19:24

So ich habe heute mal angefangen das erste Terrarium zu bauen. Heute nur ein bissl Corpus und das war es. Gebaut habe ich es um zu visualisieren ob die Größe gefällt und praktikabel ist. Der Corpus besteht aus beschichteten Möbelbauplatten. Die Schnittflächen werden alle noch bearbeitet ( weiße Zierleisten drauf). Hier mal ein paar Bilder des Terrariums.
image.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben.



Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2095
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Terrarium Uroplatus phantasticus

Beitragvon Matthias » Mi Jul 15, 2015 19:43

Hallo,
sieht schon mal ganz hübsch aus. Kommt da noch Umleimer auf die Kante?
Gruß
Matthias

Kreke3101
Mitglied
Beiträge: 648
Registriert: So Jan 08, 2006 20:59

Re: Terrarium Uroplatus phantasticus

Beitragvon Kreke3101 » Mi Jul 15, 2015 20:43

Ja das wird alles noch "aufgehübscht". Am Ende wird man kein braunes Holz mehr sehen ( im Sichtbereich).
Ich arbeite dieses mal mit einem Lichtkasten. In diesem werden 2 Leuchtstoffröhren verbaut sein ( T5 LSR) und ein Spotstrahler für die Wärme.
Auf ein Thermostat möchte ich verzichten, ich passe dann lieber die Leistung der Spots an. Damit die kleinen nicht an die Elektronik kommen wird Gaze zwischen Terrarium und Lichtkasten gespannt. In die untere Blende kommen 3 Lüftungen rein ( rund) und die Rückseite des Lichtkasten ist offen. Somit ist ein Luftaustausch gewährleistet.
Das zweite Terrarium soll identisch zu diesem werden, nur sollen dort Lygodactylus williamsi einziehen. Da habe ich mal noch direkt eine Frage... Ich habe keine Erfahrung mit UV-Beleuchtung... Was empfiehlt sich wirklich zur Versorgung mit wichtigen UV Licht? LSR, Spot... oder was es halt noch so alles gibt.

Grüße
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben.



Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2095
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Terrarium Uroplatus phantasticus

Beitragvon Matthias » Mi Jul 15, 2015 20:55

Hallo,
Kreke3101 hat geschrieben:Was empfiehlt sich wirklich zur Versorgung mit wichtigen UV Licht? LSR, Spot... oder was es halt noch so alles gibt

Leuchtstoffröhren strahlen nicht wirklich weit. Würde da eher zum Spot tendieren. Es gibt da auch noch andere Lösungen. Ich sag mal "Energiespar UV Birne", für Terrarien mit kühleren Temperaturen. Generell verlieren die Leuchtmittel mit der Zeit ihre UV Leistung und sollten, je nach Herstellerangaben, alle 6-12 Monate erneuert werden.

Was sich empfiehlt hängt vom Tier ab ;-)

Bei den Spots finde ich die Bright Sun von Lucky Reptile ganz gut. Musst du halt schauen ob die 35W nicht zu viel Wärme im oberen Bereich erzeugt.
Gruß
Matthias

Kreke3101
Mitglied
Beiträge: 648
Registriert: So Jan 08, 2006 20:59

Re: Terrarium Uroplatus phantasticus

Beitragvon Kreke3101 » Mi Jul 15, 2015 21:19

Zum Thema "Überhitzung" hoffe ich das durch die große Öffnung die Wärme schnell abtransportiert wird und sich nicht zu sehr stauen kann. Werde ich dann halt experimentieren müssen :D ich liebe dieses Hobby, beinahe täglich neue Überraschungen :P

Das die Leuchtmittel ihren UV Anteil mit der Zeit verlieren habe ich auch schon einmal gelesen aber das ist ja auch kein Problem die Leuchtmittel dann zu wechseln. Da die nicht aus Gold sind kann man das schon bezahlen :D
Muss mich dazu mal bei Licht im Terrarium einlesen.

Morgen geht es weiter, da wird das zweite gebaut. Sobald ich mir darüber im klaren bin wie ich es technisch realisiere werde ich den Lichtkasten fertigstellen. Morgen dann erstmal inne alles dicht machen und anfangen die Rückwand planen :D das wird ein Spaß.

P.s. Deinen Bauthreat verfolge ich seit langem, die Terrarien gefallen mir sehr gut ;)
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben.



Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2095
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Terrarium Uroplatus phantasticus

Beitragvon Matthias » Mi Jul 15, 2015 21:54

Hallo,
Kreke3101 hat geschrieben:Zum Thema "Überhitzung" hoffe ich das durch die große Öffnung die Wärme schnell abtransportiert wird und sich nicht zu sehr stauen kann

Ich meinte die Strahlungswärme des Spots, nicht eventuelle Stauhitze. Aber das wirst du schon hin bekommen.

Kreke3101 hat geschrieben:P.s. Deinen Bauthreat verfolge ich seit langem, die Terrarien gefallen mir sehr gut ;)

Danke danke. Mit jedem gebauten Terrarium/Rückwand lernt man halt dazu. Es bauen aber auch andere schöne Terrarien. Einfach mal im Bau-/Einrichtungsbereich umschauen.
Gruß
Matthias

Kreke3101
Mitglied
Beiträge: 648
Registriert: So Jan 08, 2006 20:59

Re: Terrarium Uroplatus phantasticus

Beitragvon Kreke3101 » Fr Aug 07, 2015 18:07

Da es bei mir jetzt auch langsam mal weiter gegangen ist, möchte ich auch mal ein paar Fotos einstellen.

Das wird jetzt das Terrarium für meine letzten beiden Leopardgeckos. Es fehlen noch die Feinheiten, Details und die Lüftungen an der Front, aber ich finde es sonst ganz ok. Habe ganz vergessen wie viel Arbeit das Formen der Rückwand macht und wie wenig Spaß man dabei bei solchen Temperaturen auf der Terrasse hat...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben.



Alexander von Humboldt

Danielm88
Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: Mi Jun 17, 2015 18:35

Re: Terrarium Uroplatus phantasticus

Beitragvon Danielm88 » So Aug 09, 2015 9:02

Hi sieht schonmsl spannend aus !!!
Wird der Spalt hinten mal ein Wasserfall ?

Verfolge gespannt weiter :-)
Gruß Dani


Zurück zu „Echsen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast