Dünnfinger- o. Zwergwüstengeckos

Hier finden Diskussionen zum Thema Echsen statt.

Moderator: Forenteam

*Calypso*
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: Do Sep 28, 2017 15:46

Dünnfinger- o. Zwergwüstengeckos

Beitragvon *Calypso* » Do Okt 26, 2017 10:08

Hallo ihr Lieben,

ich suche im Moment eine Geckoart die ich mir anschaffen möchte!
Geckos haben mich schon immer ziemlich faszinierd und jetzt bin ich auf den Dünnfingergecko gestoßen, der mich optisch auf jeden Fall sehr anspricht. Dieser wird bei meiner jetzigen Internetrecherche sehr oft mit dem Zwergwüstengecko zusammen erwähnt, auch was die Haltungsparameter betrifft.

Meine Frage ist jetzt erstmal, ob einer von euch mit einer dieser beiden Arten (oder vielleicht sogar beiden) Erfahrung hat und mir bei der Wähl vielleicht etwas helfen könnte?

Vielleicht hat ja auch jemand noch einen anderen schönen Vorschlag. Ich bin wie gesagt noch in der Findungsphase.


Danke im Vorraus und liebe Grüße

Calypso

Benutzeravatar
Jensli
Mitglied
Beiträge: 640
Registriert: Fr Jul 17, 2015 15:12

Re: Dünnfinger- o. Zwergwüstengeckos

Beitragvon Jensli » Do Okt 26, 2017 11:50

Deutsche Bezeichnungen sagen mir leider gar nichts, jeder, der sich ernsthaft mit Terraristik beschäftigt, verwendet die wissenschaftliche Namen.

Einen Tipp habe ich dennoch, dort wirst du gut beraten und sicher fündig: http://www.zwerggeckos.com/
Die Dionenatter: http://www.dionenatter.de

*Calypso*
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: Do Sep 28, 2017 15:46

Re: Dünnfinger- o. Zwergwüstengeckos

Beitragvon *Calypso* » Do Okt 26, 2017 15:58

Jensli hat geschrieben:Deutsche Bezeichnungen sagen mir leider gar nichts, jeder, der sich ernsthaft mit Terraristik beschäftigt, verwendet die wissenschaftliche Namen.

Einen Tipp habe ich dennoch, dort wirst du gut beraten und sicher fündig: http://www.zwerggeckos.com/


Guten Tag Jensli,

ich bin mir zwar im unklaren was das Tier davon hat, wenn ich es auf Latein anspreche und ich wollte eigentlich was zu der Arroganz sagen, aber [...]. Danke dir aber für den Link, werde mich da mal umschauen.

[...]

Calypso

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1545
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Dünnfinger- o. Zwergwüstengeckos

Beitragvon Spielverderber » Do Okt 26, 2017 16:15

Einer der seltenen Fälle, in denen ich Jensli mal zur Seite stehen muß:

Trivialnamen sind oft sinn- und nutzlos, weil mehrere Arten oder gar Gattungen mit den selben Phantasiebezeichnungen in der Terraristik bedacht werden. Ich wüßte spontan nichtmal die Zahl der Gattungen/Arten, deren Trivialname "sand gecko" beinhaltet. Ebenso ist mehr als eine Gattung und Art als "Dünnfingergecko" oder "short fingered gecko" bekannt.

Die einzig korrekte und unmissverständliche Bezeichnung ist der wissenschaftliche Name. Darauf hinzuweisen hat nichts mit Arroganz zu tun. Und Latein muß dafür auch niemand beherrschen, weil das eine mit dem anderen nicht viel zu tun hat.

Don Pedro
Mitglied
Beiträge: 1336
Registriert: Do Feb 15, 2007 12:05
Wohnort: Patergassen

Re: Dünnfinger- o. Zwergwüstengeckos

Beitragvon Don Pedro » Do Okt 26, 2017 16:42

Latein muss auch deshalb niemand beherrschen, weil eben nur ein Bruchteil der wissenschaftlichen Namen an diese Sprache anlehnt - der Rest besteht aus manchmal latinisierten Ausdrücken aus anderen Sprachen, etwa geographischen Bezeichnungen oder Namen von Personen, und zuguterletzt leitet sich ein Teil überhaupt von Griechisch resp. Altgriechisch ab.
Das ist auch bei dem Gecko hier der Fall, der, wenn ich richtig liege, ein Tropiocolotes steudneri ist. Sein Artnahme ist ein nicht einmal latinisierter deutscher Name, und sein Gattungsname ist griechisch, womit auch Calypso's etwas angriffige Demonstration seiner Lateinkenntnisse den Zusammenhang fast verliert.

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1545
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Dünnfinger- o. Zwergwüstengeckos

Beitragvon Spielverderber » Do Okt 26, 2017 22:43

Nachdem bestimmte Aussagen hier von der Administration trotz Meldung abgesegnet wurden, hoffe ich, dürfen alle User diese zukünftig ungestraft nutzen, egal in welcher Sprache?

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2120
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Dünnfinger- o. Zwergwüstengeckos

Beitragvon Matthias » Do Okt 26, 2017 22:46

Hallo,
bitte bleibt beim eigentlichen Thema. Verwarnungen werden für "unsachgemäßen Sprachgebrauch" in allen Sprachen ausgesprochen.
Gruß
Matthias

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 1545
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Dünnfinger- o. Zwergwüstengeckos

Beitragvon Spielverderber » Do Okt 26, 2017 23:30

Matthias hat geschrieben:Verwarnungen werden für "unsachgemäßen Sprachgebrauch" in allen Sprachen ausgesprochen.


Daran wirst Du erinnert werden.

*Calypso*
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: Do Sep 28, 2017 15:46

Re: Dünnfinger- o. Zwergwüstengeckos

Beitragvon *Calypso* » Fr Okt 27, 2017 7:13

Spielverderber hat geschrieben: Ebenso ist mehr als eine Gattung und Art als "Dünnfingergecko" oder "short fingered gecko" bekannt.


Ja, das ist mir bewusst, das war ja auch eigentlich der Sinn dieses Posts. Ich habe im Internet erste Recherchen gemacht, um mich für ein Tier zu entscheiden und dann ist mir aufgefallen, das diese beiden Unterarten oft zusammen erwähnt wurden, desswegen die Frage, ob diese von der Haltung wirklich gleich sind und welche spezifische Unterart da eurer Meinung nach am interessantesten ist bzw was für Erfahrungen ihr damit gemacht habt.

Matthias hat geschrieben:Verwarnungen werden für "unsachgemäßen Sprachgebrauch" in allen Sprachen ausgesprochen.


Ich möhte mich öffentlich für meine unsachgemäße Äusserung entschuldigen. Wo hier die Grenzen gesetzt werden werde ich wohl noch lernen!


Gruß

Calypso

Benutzeravatar
Jensli
Mitglied
Beiträge: 640
Registriert: Fr Jul 17, 2015 15:12

Re: Dünnfinger- o. Zwergwüstengeckos

Beitragvon Jensli » Fr Okt 27, 2017 8:26

*Calypso* hat geschrieben:ich bin mir zwar im unklaren was das Tier davon hat, wenn ich es auf Latein anspreche und ich wollte eigentlich was zu der Arroganz sagen, aber... Danke dir aber für den Link, werde mich da mal umschauen.

Calypso


Mit Arroganz hat das eigentlich nichts zu tun, denn ich weiß tatsächlich nicht, welche Gecko-Arten du angesprochen hast. Du sprichst außerdem mit mir und nicht mit einem Gecko und ich verstehe dich einfach besser, wenn du wissenschaftliche Namen verwendest. Und bevor du mir Arroganz vorwirfst, tätest du gut daran, dir erst einmal die Basics der Terraristik anzueignen.
Und nun die nächste Enttäuschung: auf der von mir verlinkten Seite (zwerggecko.com) von Dennis Hluschli (die eine der besten zum Thema ist, die es in deutscher Sprache gibt), wirst du keinen deutschen Namen finden! Du gewöhnst dich also besser gleich daran.
Wie meine Vorredner schon erwähnten, mit Latein haben wissenschaftliche Namen nichts zu tun, deshalb schrieb ich explizit "wissenschaftlich":

"Der Gattungsname Tropiocolotes setzt sich aus den griechischen Wörtern tropion für "kleiner Kiel" und colotes, askalabotes für "Gecko" zusammen. Dies bezieht sich auf die deutlich gekielten Schuppen von Tropiocolotes tripolitanus, nach dem die Gattung beschrieben wurde."

Quelle: http://www.zwerggeckos.com/tropiocolotes/tropiocolotes.php
Die Dionenatter: http://www.dionenatter.de


Zurück zu „Echsen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baiduspider und 1 Gast