Skorpionanlage

Diskussionen um Insekten, Spinnentiere und andere Wirbellose.

Moderator: Forenteam

Benutzeravatar
Mr. Monk
Mitglied
Beiträge: 914
Registriert: Do Jul 17, 2008 22:49
Wohnort: NRW

Skorpionanlage

Beitragvon Mr. Monk » Mo Feb 18, 2013 22:31

Hallo Zusammen,

ich plane zur Zeit eine kleine Anlage für vier Skorpione!

Nun habe ich mir vorgestellt ein Kasten 120x30x20 aus OSB zu bauen und
ihn in vier Segmente mit 30x30x20 aufzuteilen.

Jedes Segment bekommt seine eigene Falltür aus Glas die in einer
Nut im OSB läuft und auch unten in eine Nut hineinrutscht.

Bis hierhin klappt das schon so weit, aber jetzt kommen meine zwei Fragen:

1.Hat hier schon jemand eine Rückwand aus Lehm/Sand gemacht?
Sieht das gut aus?
Oder sollte ich das lieber lassen, weil drei Wände und der Boden die selbe Farbe
haben?

2.Ich wollte in jedes Segment eine Einbauleuchte einbauen.
Kann man die Niedervoltlampen auch dimmen?

Und kann ich, wenn ich dieses Set kaufe auch nur vier der fünf
Lampen an den Trafo anschließen?

http://www.conrad.de/ce/de/product/5908 ... pen-12-V20

Schöne Grüße
Pascal
„Wenn du etwas weißt,sage es; wenn nicht, gib dies zu. Das ist wahres Wissen.“

Benutzeravatar
weg mit OSB
Mitglied
Beiträge: 423
Registriert: Mo Dez 07, 2009 18:13
Wohnort: GT

Beitragvon weg mit OSB » Di Feb 19, 2013 9:57

Hallo Pascal,

ja die Lampen sind normalerweise dimmbar.

Steckdosendimmer vor den Trafo.
Aber vom Elektriker machen lassen ( Thema Hausratversicherung)

Dimmen musst Du auch , da selbst mit 30 Watt Deine Skorpione
gegrillt werden.
Daher auch einen Lichtkasten einplanen damit auch die Abwärme
weg kann.

Ich würde zusätzlich einen programierbaren LEDschlauch einziehen.
Die meisten können min.16 Farben.

Dann kannst du auch Sonnenaufgang usw einstellen.

Die Rückwände hab ich immer aus Fliesenkleber gebaut.
Das ist am Stabilsten.

Damit die "Abteile" nicht alle gleich werden kannst Du den Fliesenkleber ja verschieden einfärben.

PS.Ich würde MDF nehmen.Schliesslich werden die Lampen meist geschraubt oder geklemmt.
Da brauch es schon eine gewisse Festigkeit.


Gruss

sch.niehoff
Mitglied
Beiträge: 619
Registriert: Di Dez 12, 2006 12:19
Wohnort: Nähe MS

Beitragvon sch.niehoff » Di Feb 19, 2013 12:58

weg mit OSB hat geschrieben:Steckdosendimmer vor den Trafo.
Aber vom Elektriker machen lassen ( Thema Hausratversicherung)


Um einen Stecker in die Steckdose zu stecken, habe ich bisher nie einen Fachbetrieb bemüht. Aber wenn es sein muss, muss es ja wohl so sein.

P.

Benutzeravatar
weg mit OSB
Mitglied
Beiträge: 423
Registriert: Mo Dez 07, 2009 18:13
Wohnort: GT

Beitragvon weg mit OSB » Di Feb 19, 2013 15:51

Leider gibt es ja nunmal diverse Vorschriften, über
die sich niemand so einfach hinwegsetzen kann.

Gerade in Mietwohnungen.

Im Übrigen haben die Bausätze normalerweise keine
Euro oder Schucostecker am Trafo vormontiert.

Daher ist es Laien nicht erlaubt ,an Installationen
grösser 30 Volt handanzulegen.

Ich wünschte, ich hätte ne Bratwurst zu Deinem Senf.

sch.niehoff
Mitglied
Beiträge: 619
Registriert: Di Dez 12, 2006 12:19
Wohnort: Nähe MS

Beitragvon sch.niehoff » Di Feb 19, 2013 20:56

sch.niehoff hat geschrieben:
weg mit OSB hat geschrieben:Steckdosendimmer vor den Trafo.
Aber vom Elektriker machen lassen ( Thema Hausratversicherung)


Um einen Stecker in die Steckdose zu stecken, habe ich bisher nie einen Fachbetrieb bemüht. Aber wenn es sein muss, muss es ja wohl so sein.

P.
weg mit OSB hat geschrieben:Leider gibt es ja nunmal diverse Vorschriften, über
die sich niemand so einfach hinwegsetzen kann.

Gerade in Mietwohnungen.
Dennoch bin ich der Auffassung, dass auch der Laie einen Steckdosendimmer vor den Verbraucher schalten darf, weil sich eben die Installation auf das relativ einfach zu bewältigende Einstecken von Steckern in Steckdosen beschränkt. Auch in Mietwohnungen.

weg mit OSB hat geschrieben:Ich wünschte, ich hätte ne Bratwurst zu Deinem Senf.
Schauen Sie doch morgen früh beim Rasieren mal in die reflektierende Fläche über dem Waschbecken. Vielleicht ist die Wurst näher, als Sie denken.

MfG

Benutzeravatar
Mr. Monk
Mitglied
Beiträge: 914
Registriert: Do Jul 17, 2008 22:49
Wohnort: NRW

Beitragvon Mr. Monk » Mi Feb 20, 2013 0:02

Hallo,

weg mit OSB hat geschrieben:ja die Lampen sind normalerweise dimmbar.

Das ist schon mal sehr gut! :-P
Muss ich denn einen besonderen Dimmer haben?
Oder geht der hier auch?
http://www.reptilienkosmos.de/terrarist ... izung.html

Weist Du vielleicht auch, ob ich bei dem Set nur 4 Lampen an den Trafo anschließen kann?
Oder muss ich mir 4 Einzelne kaufen?

Das mit der LED-Schlauch ist eine gute Idee! Aber gibt es so einen kleinen (30cm)
Schlauch überhaubt, oder müsste ich dann Löcher in die Seitenwände machen?


Schöne Grüße
Pascal
„Wenn du etwas weißt,sage es; wenn nicht, gib dies zu. Das ist wahres Wissen.“

Benutzeravatar
weg mit OSB
Mitglied
Beiträge: 423
Registriert: Mo Dez 07, 2009 18:13
Wohnort: GT

Beitragvon weg mit OSB » Mi Feb 20, 2013 9:20

Denn kannst Du kaufen.
Leider steht irgendwas mit terra drauf.
Daher kostet er nur leider doppelt soviel wie im Baumarkt
z.b. Hellweg.

Da die Lampensets meist erheblich günstiger sind als
Einzelkäufe , nimm ein Set und lass eine Lampe
weg.(Reseve)
Weniger geht immer. Nur nicht mehr.
Steht aber auf dem Trafo, was er leistet.

Könnte die Senfspritze lesen, dann hätte er
gemerkt,daß es ums anbringen von Steckern
an den Trafo geht. Dinge aus dem Zusammenhang reissen........
aber kennt man ja ......

Ja, die LED Leisten sind kürzbar.
Soweit ich weiss alle 3LEDs.

Ich hab beim Containerterra mit der Oberfräse
eine Nut in den Deckel gemacht.
http://www.schlangengrube.de/modules/fo ... sc&start=0

Gruss Roland

Smokinaces
Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: Do Dez 06, 2012 11:08
Wohnort: Hude

Beitragvon Smokinaces » Mi Feb 20, 2013 9:33

Hey

Also für die Rückwande rate ich dir zu Fliesenkleber oder Flussschlamm. Der normale Sand/Lehm bröckelt gern bei Kletterturen ab.

Das 30w in dem 30x30x20 Würfel den Skorpion grillt ist totaler Quatsch, sorry. Es kommt vielmehr auf das Tier an - Arid oder Humid. Zudem sollte der Strahler ja auch nicht mittig sitzen. Ein Temperaturgefälle muss auch herrschen. Punktuell kann die Temperatur bei vielen ariden Skorpionen gern 40º erreichen.

Was soll den einziehen?

sch.niehoff
Mitglied
Beiträge: 619
Registriert: Di Dez 12, 2006 12:19
Wohnort: Nähe MS

Beitragvon sch.niehoff » Mi Feb 20, 2013 10:23

Mr. Monk hat geschrieben:

2.Ich wollte in jedes Segment eine Einbauleuchte einbauen.
Kann man die Niedervoltlampen auch dimmen?

Und kann ich, wenn ich dieses Set kaufe auch nur vier der fünf
Lampen an den Trafo anschließen?

weg mit OSB hat geschrieben:Hallo Pascal,

ja die Lampen sind normalerweise dimmbar.

Steckdosendimmer vor den Trafo.
Aber vom Elektriker machen lassen ( Thema Hausratversicherung)

Dimmen musst Du auch , da selbst mit 30 Watt Deine Skorpione
gegrillt werden.
Daher auch einen Lichtkasten einplanen damit auch die Abwärme
weg kann.

Ich würde zusätzlich einen programierbaren LEDschlauch einziehen.
Die meisten können min.16 Farben.

Dann kannst du auch Sonnenaufgang usw einstellen.

Die Rückwände hab ich immer aus Fliesenkleber gebaut.
Das ist am Stabilsten.

Damit die "Abteile" nicht alle gleich werden kannst Du den Fliesenkleber ja verschieden einfärben.

PS.Ich würde MDF nehmen.Schliesslich werden die Lampen meist geschraubt oder geklemmt.
Da brauch es schon eine gewisse Festigkeit.


Gruss


weg mit OSB hat geschrieben:… könnte ... lesen, dann hätte er gemerkt,daß es ums anbringen von Steckern an den Trafo geht. ...

Tatsächlich? Ich möchte nicht wissen, was sonst noch so in Ihrem Kopf vor sich geht - aber nach dem Anbringen von Steckern ist hier weder gefragt worden, noch sonst irgendwo die Rede gewesen.

P.unkt

Doc
Mitglied
Beiträge: 476
Registriert: Do Mai 29, 2008 15:42

Beitragvon Doc » Mi Feb 20, 2013 17:42

Smokinaces hat geschrieben:...Das 30w in dem 30x30x20 Würfel den Skorpion grillt ist totaler Quatsch, sorry...


Also mit nicht viel mehr beheize ich ein Terrarium, das ca. 10x so groß ist. Bei der Größe von 30x30x20(!) kann ich mir auch nicht vorstellen, dass da bei voller Leistung noch irgendeine Art sinnvolles Temperaturgefälle möglich ist- außer man platziert die Anlage bei den jetzigen Außentemperaturen auf dem Balkon oder Hof ...


Zurück zu „Wirbellose“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste