Mal was anderes

Diskussionen um Insekten, Spinnentiere und andere Wirbellose.

Moderator: Forenteam

valie
Mitglied
Beiträge: 176
Registriert: Di Jun 27, 2006 19:15
Wohnort: NRW

Mal was anderes

Beitragvon valie » Fr Feb 22, 2013 21:55

Hallo ihr Lieben,

das Internet kann mich nicht so recht überzeugen bzw. mir eine Richtung weisen. Ich suche (erstmal hypotetisch) nach einem neuen tierischen Mitbewohner. Ich hab mich ein bisschen in Richtung Käfer umgeschaut, aber ich finde auch Krabben und kleine Geckos total interessant. Meine "Ansprüche" wären klein und eher kurzlebig und nicht giftig. Hat einer von euch irgendwelche Vorschläge in welcher Richtung ich mal suchen könnte oder selber Tiere/ Erfahrung die passen könnten???
Ich habe vor zwei Jahren mal ein Pärchen Hexarthrius buqueti gehabt - das hat soweit gut funktioniert nur das züchten wollte nicht so recht funktioniert (finde ich aber nicht so schlimm).

Liebe Grüße,

Valie

PS: Bin gespannt auf eure Antworten!!! :-D

Benutzeravatar
Mr. Monk
Mitglied
Beiträge: 914
Registriert: Do Jul 17, 2008 22:49
Wohnort: NRW

Beitragvon Mr. Monk » Fr Feb 22, 2013 22:59

Hallo Valie,

was heißt denn für dich "eher kurzlebig"? ;-)

Taggeckos sind schöne Tiere und gefallen mir persönlich sehr, aber
sie werden "leider" ca. 20 Jahre alt!

Ich weiß jetzt nicht wie alt so ein Käfer werden kann aber ich glaube das
alle Geckos erheblich älter werden können!

Was für ein Terrarium hast Du dir denn vorgestellt?

Schöne Grüße
Pascal
„Wenn du etwas weißt,sage es; wenn nicht, gib dies zu. Das ist wahres Wissen.“

bcnmalpolon
Mitglied
Beiträge: 1236
Registriert: Do Mai 06, 2004 12:55

Beitragvon bcnmalpolon » Fr Feb 22, 2013 23:07

Mantis sind sehr schöne und interessante Tiere und leben leider nicht all zu lang.

valie
Mitglied
Beiträge: 176
Registriert: Di Jun 27, 2006 19:15
Wohnort: NRW

Beitragvon valie » Fr Feb 22, 2013 23:33

Hi,

ja Geckos werden "leider" verhältnismäßig alt - Käfer liegen da (als Imago also nicht mehr Larvenstadium) eher so bei ein paar Monaten bis einem Jahr. Ich halte 4 Schlagen und einen Gecko und möchte mich - wenn - nicht noch mal für ein Jahrzehnt "binden".
Was das Terrarium angeht bin ich flexibel - ich such eher nach dem passenden Tier, das Terrarium würde ich entsprechend aussuchen und gestalten.
Bei den Mantis habe ich mal grob durch geguckt - ich hab nicht so einen guten Überblick, welche da besonders kompliziert zu halten sind...
Hat einer von euch Erfahrung mit Mangrovenkrabben/ Einsiedlerkrebsen?

Liebe Grüße und Danke schon mal,

Valie

luzifuge
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: Do Dez 20, 2012 7:25

Beitragvon luzifuge » Fr Feb 22, 2013 23:38

wie wäre es mit Mantiten oder Phasmiden ?

beide recht kurzlebig.

Ansonsten würden mir noch diese Tausendfüßler einfallen oder Skolopender, wobei zweiteres zwecks Gift wohl wegfällt, wenn auch nicht tödlich und außerdem im allgemeinen eher mit etwas Vorsicht zu genießen, wobei ich mit all den genannten selber keine Efahrung hanb.

Greetz

MaikHSW
Mitglied
Beiträge: 5809
Registriert: Mi Apr 23, 2003 1:09
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon MaikHSW » Sa Feb 23, 2013 0:14

Hey.
Zum Thema Krabben/Krebse kann ich dir nur folgende Seite empfehlen:
http://www.panzerwelten.de/main.php

Ich habe mal einen Vortrag von Oliver und Monika gehört und war echt begeistert !
Die beiden machen echt viel in die Richtung und haben sehr schöne Tiere, auch in der Zucht.
Wie alt die natürlich werden kann ich dir nicht sagen, aber da sind die beiden die richtigen.

Ansonsten wäre Idolomantis diabolica auch interessant.
Aber die Pflege ist nicht so wirklich leicht, da musst du mit Verlusten und einer großen Herausforderung rechnen.

Ansonsten kommen auch männliche Vogelspinnen in Betracht, die leben auch nicht sonderlich lange. Natürlich haben Vogelspinnen eine gewisse Toxizität.




Gruß

Benutzeravatar
Mr. Monk
Mitglied
Beiträge: 914
Registriert: Do Jul 17, 2008 22:49
Wohnort: NRW

Beitragvon Mr. Monk » Sa Feb 23, 2013 0:19

Hey,

da wir ja schon bei den Spinnentieren sind, ;-)
möchte ich mal die Pandinus imperator vorschlagen.

Die sind kaum giftig und wirklich interessante Tiere, bei denen man
das Terrarium auch wunderschön einrichten kann!

Besonders alt werden sie leider auch nicht!

Schöne Grüße
Pascal
„Wenn du etwas weißt,sage es; wenn nicht, gib dies zu. Das ist wahres Wissen.“

valie
Mitglied
Beiträge: 176
Registriert: Di Jun 27, 2006 19:15
Wohnort: NRW

Beitragvon valie » Sa Feb 23, 2013 14:06

Danke, für die Anregungen - die HP guck ich mir gleich mal ausführlich an, aber die Bilder lassen ja schon viel Gutes vermuten ;-) und die Idolomantis diabolica sehen ja echt knallermäßig aus. Da werd ich wohl auch mal ein bisschen zu lesen, aber wenn du schon sagst, dass die nicht so einfach sind... ich werd mal gucken!

Was die Spinnen und Skorpione angeht - ich glaub bei ner Spinne geht mein Freund laufen ;-) und bei den Kaiserskorpionen hab ich mich vor länger Zeit schon mal umgeschaut. Ich geh ein bisschen in die Richtung Insektengiftallergie, früchte ich, und da will ich mit nem, wenn auch mäßig giftigen Tier, kein unnötiges Risiko eingehen.

Liebe Grüße,

Valie

valie
Mitglied
Beiträge: 176
Registriert: Di Jun 27, 2006 19:15
Wohnort: NRW

Beitragvon valie » Sa Feb 23, 2013 14:09

Äh Maik hast du mir ne PN geschrieben?! Ich hab das grade irgendwo in meinem Profil gesehen und mich gewundert ...ich kann die im Moment mal wieder nicht öffnen!

Liebe Grüße

MaikHSW
Mitglied
Beiträge: 5809
Registriert: Mi Apr 23, 2003 1:09
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon MaikHSW » Sa Feb 23, 2013 15:14

Hey Valie.
Ich glaube, die PN ist schon Ewigkeiten her :-)
Also nicht aktuell.

diabolica ist sicher nicht einfach, aber es ist möglich.
Bei einigen Insekten ist es durchaus normal, dass es gewisse Ausfälle gibt.
Ansonsten gibt es auch, wie bereits gesagt wurde, spannende Gottesanbeterinnen und dergleichen.
Wobei optisch nichts an die diabolica rankommt :-)



Gruß


Zurück zu „Wirbellose“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast