Buchempfehlungen und andere Fragen....

Diskussionen um Insekten, Spinnentiere und andere Wirbellose.

Moderator: Forenteam

Kallabow
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: So Jun 29, 2014 14:07
Wohnort: Kiel

Re: Buchempfehlungen und andere Fragen....

Beitragvon Kallabow » Mi Dez 16, 2015 7:40

Huhu!

Wenn B.albopilosum wirklich gerne gräbt, dann werde ich doch ein neues Terrarium kaufen... im OSB-Terrarium kann ich den Bodengrund höchstens 10cm hoch machen... sonst gehen die Türen nicht mehr auf... :-?
Und für Spinnen kann auch ganz normale Walderde genommen werden? Das ist schön... Jetzt muss ich denn nur noch schauen, welche Pflanzen ich ins Terrarium haben möchte... dürfen dann ja nicht ganz so ausladend sein... aber da finde ich bestimmt was...
Ich habe letztens ein Terrarium für eine Vogelspinne gesehen (keine Ahnung, welche Art darin gehalten werden sollte...), da wurden nur Sukkulenten eingesetzt.... das sind doch eher Pflanzen für ein Wüsten-Terrarium, oder? Sah nett aus, passt bei meiner Art aber nicht....

Eine Frage habe ich jetzt doch noch: Habt ihr für eure Spinnen eine Rückwand im (Glas-) Terrarium?

LG, Sandra

Benutzeravatar
rené78
Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: So Mai 22, 2011 10:26
Wohnort: Hannover

Re: Buchempfehlungen und andere Fragen....

Beitragvon rené78 » Mi Dez 16, 2015 8:20

Ok, OSB kommt tatsächlich nicht gut in Frage. Der Bodengrund bei B.alb. sollte in der Regel leicht feucht sein, so trocken wie B. smithi zB. mag sie es gar nicht. Es könnte uU. rasch morsches Holz geben.
Ja, ganz normale Walderde ist für die meisetn Vogelspinnen gut geeignet, einige Röhrenbewohner zB einiger afrikanischen Arten brauchen ehr festes lehmiges Substart.
Nicht unbeding vom Waldrand sammeln, wo zB. Hunde ihr Geschäft erledigen. 30-40 m rein in den Wald die obere Laub - oder nadelschicht wegräumen und ausgraben.
Also der absolute Terrarienallrounder bezüglich Pflanen ist doch die Efeutute (Epipremnum aureum) ab 40 x30 cm Grundfläche kann man die schon hernehmen , denke ich.
Wenn Du tatsächlich Pflanzen aus dem Verbreitungsgebiet haben möchtest wird etwas Recherche nötig sein stellt aber sicher kein unlösbares Problem dar.

Achtung: hier stimmen die Herkunftsangaben nicht immer (wenn man Wert darauf legt)
http://www.happy-turtles.de/Terra_pflanzen/body_terrapflanzen.html

Ich selbst bepflanze fast nur Terrarien für Baumbewohner

Die Pflanzen unbedingt im Topf lassen und ggf. verkleiden. Direkt eingesetzte Pflanzen werden bevorzugt untergraben ;-)
Tatsächliche Rück-und seitenwände (mir ists immer wichtig das der Behälter nur von einer Seite einsehbar ist -also die Frontscheibe-
habe ich eigendlich nur für Baumbewohner. Ansonsten wir einfach dunkel abgeklebt.
Aber da kannst insgesamt wenig falsch machen und Deiner Kreativität freien lauf lassen :-)

Kallabow
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: So Jun 29, 2014 14:07
Wohnort: Kiel

Re: Buchempfehlungen und andere Fragen....

Beitragvon Kallabow » Mi Dez 16, 2015 8:52

Ich würde gerne Pflanzen aus dem natürlichen Habitat wären schon toll... Habe mir letztes Jahr, nachdem ich hier viele Empfehlungen gelesen habe, das Buch "Pflanzen im Terrarium" von Beat Akeret gekauft... werde damit mal los ziehen und schauen was die hiesigen Floristen da möglich machen können... :-D

Ich hätte das OSB-Terrarium ja noch behandelt, damit es auch bei viel Feuchtigkeit nicht gleich wegschimmelt, aber ich kaufe auch gerne ein Neues... :-) Zu dem Problem mit den Türen würde ja auch noch kommen, dass die Lüftung dann dicht wäre...

Werde mal schauen, ob ich im Wald noch eine Stelle finde, wo keine "Tretminen" von Hunden (eher von den Haltern) zurückgelassen wurden... Schade, dass der Maulwurf, der auf dem Rasen hinter unserer Terasse lebt im Moment so inaktiv ist... ;-)

Nun gut, jetzt werde ich dann noch auf mein Buch warten und mich dann an die Arbeit machen, damit die Spinne bald einziehen kann... :-)

LG, Sandra

Benutzeravatar
calgy
Mitglied
Beiträge: 1574
Registriert: Do Dez 04, 2008 23:00
Wohnort: Löhne

Re: Buchempfehlungen und andere Fragen....

Beitragvon calgy » Mi Dez 16, 2015 10:45

Moin,

kaum ein Halter hat vorne an der Scheibe mehr als 10 cm Substrat, was viele machen ist vorne so weit aufzufüllen wie es geht und dann den Bodengrund hinten bis auf 20 cm ansteigen zu lassen (bei mir sind es 7-17 cm geworden). In die Schräge kann man dann auch super eine Höhle integrieren. Ich versuche nachher daran zu denken ein Foto von meinem Terrarium zu machen. Meine Albo hat inzwischen die Höhle angenommen und baut sie noch weiter aus.

Als Substrat habe ich auch zu 90% Walderde... bisschen Kokos und Blumenerde ist auch noch drin, was noch so da war. ;-)
MfG Sebastian

Benutzeravatar
rené78
Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: So Mai 22, 2011 10:26
Wohnort: Hannover

Re: Buchempfehlungen und andere Fragen....

Beitragvon rené78 » Mi Dez 16, 2015 11:34

Joa, 20 cm hab ich wohl auch in keinem Brachypelma Becken drin, genutzt werden würden sie aber von vielen Tieren :-D
Ging ja auch darum die Fallhöhe bei dem 40 cm hohem Becken möglicht etwas runter zu bekommen.

Kallabow
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: So Jun 29, 2014 14:07
Wohnort: Kiel

Re: Buchempfehlungen und andere Fragen....

Beitragvon Kallabow » Mi Dez 16, 2015 13:37

Ich werde noch heute losfahren und ein Terrarium kaufen... freu mich jetzt schon auf's Einrichten... :-D Werde mich auf jeden Fall wieder melden...

LG, Sandra

Benutzeravatar
calgy
Mitglied
Beiträge: 1574
Registriert: Do Dez 04, 2008 23:00
Wohnort: Löhne

Re: Buchempfehlungen und andere Fragen....

Beitragvon calgy » Mi Dez 16, 2015 23:53

OK, das Foto ist echt grausam, aber ich denke man erkennts. :oops:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
MfG Sebastian

Benutzeravatar
rené78
Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: So Mai 22, 2011 10:26
Wohnort: Hannover

Re: Buchempfehlungen und andere Fragen....

Beitragvon rené78 » Do Dez 17, 2015 0:00

Impressionen eines Waldbodens :-) Sehr nett !!
Ich mach halt die Seiten dicht aber ein Muss ist das bestimmt nicht .

Kallabow
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: So Jun 29, 2014 14:07
Wohnort: Kiel

Re: Buchempfehlungen und andere Fragen....

Beitragvon Kallabow » Do Dez 17, 2015 0:05

Ja, man erkennt es... :-)
Ich bin ein wenig gefrustet, weil ich nicht das Terrarium bekommen habe, welches ich gerne wollte... werde morgen nochmal in einen anderen Laden fahren, in der Hoffnung, dass die es auf Lager haben... drückt mir die Daumen!

LG, Sandra

Benutzeravatar
calgy
Mitglied
Beiträge: 1574
Registriert: Do Dez 04, 2008 23:00
Wohnort: Löhne

Re: Buchempfehlungen und andere Fragen....

Beitragvon calgy » Do Dez 17, 2015 10:56

rené78 hat geschrieben:Ich mach halt die Seiten dicht aber ein Muss ist das bestimmt nicht .


Moin, ich hab vor die Spinnenterrarien in ein zu drei Seiten geschlossenes schwarzes Regal/Vitrine zu stellen, also Schwarze Spanplatte oder ähnliches. Denke das wirkt dann ganz cool... so im Moment wenn man die Tapete dahinter sieht, ist es aber in der Tat nicht hübsch. Vielleicht mach ich solang noch schwarze Pappe drum.
MfG Sebastian


Zurück zu „Wirbellose“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste