Seltsamer Winterschlaf von Wassermolchen

Diskussionen um Frösche, Salamander und Co.

Moderator: Forenteam

n3rd
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Do Dez 30, 2010 0:51

Seltsamer Winterschlaf von Wassermolchen

Beitragvon n3rd » Do Dez 30, 2010 0:52

Hallo liebe Community,

vielleicht kann mir hier jemand bei meiner Frage weiterhelfen.
Ende August habe ich mir 2 Grüne Wassermolche gekauft und ein leerstehendes 60 Liter Aquarium als Aquaterrarium eingerichtet. Dabei habe ich sowohl auf eine üppige Bepflanzung, als auch auf einen leichten Aufstieg auf eine kleine Landfläche über Wasser geachtet.

Die Molche nahmen regelmäßig Artemia, Wasserflöhe, Moin und hin und wieder Tubifex oder Mückenlarven zu sich. Als Notnahrung waren dem Becken einige Garnelen (white, red) beigesetzt.

Die Molche haben gut gefressen und haben sich ausschließlich unter Wasser aufgehalten.

Im Oktober jedoch begann einer der beiden Molche aus dem Wasser zu klettern und kehrte anfangs noch 1 oder 2 mal zurück ins Wasser um sich dann seitdem gänzlich an Land aufzuhalten. Auch der zweite Molch folgte dem ersten nach ca. 3-4 Wochen und seit Mitte/Ende Oktober leben nun beide Molche an Land. Inzwischen habe ich die Landfläche im Becken stark vergrößert und sowohl trockene als auch feuchte stellen mit Steinen, Moos und Pflanzen eingerichtet.
Allerdings ist es nicht besonders einfach, die Tiere zu füttern, da sie nicht einmal zum Fressen ins Wasser gehen. Lediglich Maden, mit denen man direkt vor Ihnen herumzappelt werden gefressen, manchmal aber auch verweigert.

Sollte ich die Tiere nun in den Keller auslagern und Ihnen mit wenig Futter eine Winterruhe verschaffen?

Da ich mit den Tieren Anfänger bin und auch in der Literatur nichts zu einem solchen Verhalten finden konnte, wollte ich nachfragen, ob dieses Verhalten normal ist oder ob hier etwas nicht in Ordnung ist...?

Ist es eventuell möglich, dass manche Tiere (je nach Herkunft) einen großen Landteil bevorzugen und nur hin und wieder ein kleines Bad nehmen?

Reptilienwelt Baum
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: Di Dez 07, 2010 12:15

Beitragvon Reptilienwelt Baum » So Jan 02, 2011 16:18

Gesundes neues Jahr

Wenn es der Notophtalmus viridescens ist wäre es normal dass er bis zur Geschlechtsreife die meiste Zeit an Land verbringt.
Die Geschlechtsreife erreicht er ca. mit dem 3ten Jahr

Gruß Andi

n3rd
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Do Dez 30, 2010 0:51

Beitragvon n3rd » So Jan 02, 2011 16:24

Ja es sind Notophtalmus viridescens.
Also um Rotmolche handelt es sich nichtmehr. Und von der Größe liegen meine schon zwischen 6 und 8 cm.
Ich vermute, dass die Wassertemperatur ca. 24 Grad zu warm wurde und sie daher an Land gegangen sind.
Daher denke ich dass der Winterschlaf nun vorerst nicht schadet und bis dahin werde ich eine Lösung für das Temperaturproblem gefunden haben...

[mod="Forenteam"]Diese Diskussion wurde geschlossen, da sie länger als zwei Monate nicht fortgeführt wurde. Sollten Sie dieses Thema weiter diskutieren möchten, öffnen Sie bitte eine neue Diskussion.[/mod]


Zurück zu „Amphibien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast