Wie züchtet man Axolotl ?

Diskussionen um Frösche, Salamander und Co.

Moderator: Forenteam

Michael-Kreuzer
Mitglied
Beiträge: 2623
Registriert: Fr Dez 06, 2002 0:00
Wohnort: Fuldatal bei Kassel
Kontaktdaten:

Beitragvon Michael-Kreuzer » So Jun 26, 2011 19:07

Hi,
so einen Aquarienkühler nutze ich. Allerdings von einem anderen Hersteller. Bin nur zu faul, von der Terrasse jetzt in den keller zu latschen. Mein Kühler zieht 300W die Stunde. Da überlegt man sich schon, ob man das Becken in einem Zimmer mit 26°C Raumtemperatur stehen haben möchte.
Die Temperatur sollte nicht dauerhaft über 20, 21°C sein. Je wärmer das Wasser um so anfälliger sind die Lotl.
Hier noch ein Link: http://axolotl-online.de/ Ich bin da auch angemeldet.
Wie gesagt, wenn Du beide Geschlechter hast, fangen sie von ganz allein an zu laichen. Zur Aufzucht brauchst Du die ersten Wochen lebende Artemia in Massen. Bei meiner A. andersoni Aufzucht stand irgendwann unsere ganze Küche voller Aufzuchtschalen udn blbbernder Artemia Flaschen.

Grüße

Michael Kreuzer

Benutzeravatar
Exotenhausholzhausen
Mitglied
Beiträge: 1512
Registriert: Fr Nov 12, 2010 19:43
Wohnort: Holzhausen
Kontaktdaten:

Beitragvon Exotenhausholzhausen » So Jun 26, 2011 19:20

Moin,

dann wäre doch eine Bierbegleitkühlungsanlage genau das richtige, meine verbrauct auch nicht so viel Watt und ich kommen damit an einem Durchlauftemperatur von ganz knapp über den Gefrierpunkt.

Ich kühle damit mein Hochlandterrarium Nachts runter.

Benutzeravatar
BlackCrow54
Mitglied
Beiträge: 151
Registriert: Mi Apr 04, 2007 20:54
Wohnort: Duisburg

Beitragvon BlackCrow54 » So Jun 26, 2011 19:43

Die Idee mit der Bierbegleitkühlanlage wäre garnicht so abwegig. Wieviel Watt hat die denn?`Ich mein meine Kühlung läuft auch wie Michaels auf 300 Watt und das ist nicht wirklich so toll für die Stromrechnung :lol:. Und wenn die Anlage echt nicht soviel verbraucht eine super Alternative wenn sie denn den Nutzen erfüllt.

Benutzeravatar
Dickkopf
Mitglied
Beiträge: 3006
Registriert: Do Mai 20, 2004 19:43

Beitragvon Dickkopf » So Jun 26, 2011 19:45

Nur, wenn du nicht gerade ne ausrangierte bekommst, viel zu teuer in der Anschaffung!

Benutzeravatar
Exotenhausholzhausen
Mitglied
Beiträge: 1512
Registriert: Fr Nov 12, 2010 19:43
Wohnort: Holzhausen
Kontaktdaten:

Beitragvon Exotenhausholzhausen » So Jun 26, 2011 20:20

Naja, wenn ich sehe das die Gerätschaft auf dem Link auch gut 400Euro kostet und dann nicht wirklich richtig kühlt, lege ich noch nen Hunni drauf und habe ein neuwertiges oder neues Gerät, was wirklich was taugt und zudem auch weitaus weniger Watt verbraucht.

Ich habe eben mal mein Gerät auf gemacht.
Auf dem Rührwerk stehen 73 Watt und das bei voller Auslastung.
Mit der restlichen Mechanik werde ich trotzdem unter 300 Watt liegen und da ich nicht volle Leistung fahren muß noch deutlich drunter.

Ich kühle damit ein Terrarium mit einer Grundwärme von 25 Grad auf 15 Grad runter.Die Vorlauftemperatur liegt hierbei bei 6 Grad, es dauert etwa 90 Minuten bis es um 10 Grad runter gekühlt ist.
Die Maße betragen 180 lange, 150 Tiefe und 150 Höhe bei teilweise Dachschräge.

Ein Bild des terrrarium kannst Du in diesem Link, sehen.
http://www.schlangengrube.de/modules/fo ... hp?t=42010

Erstes Bild das linke Terrarium.

Benutzeravatar
Ltownwriter
Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: Mi Dez 18, 2002 13:30
Wohnort: Löbau
Kontaktdaten:

Beitragvon Ltownwriter » So Jun 26, 2011 20:38

Also das Günstigste Gerät hat eine Kälteleistung von 110 Watt und verbraucht 184 Watt.

Die 110 Watt Kälteleistung sollten für ein 250L Aquarium auch bei 30°C Wassertemperatur ausreichen.

@Exotenhausholzhausen

Ich habe mir gerade mal deine HP angeschaut, ich glaub das war ein Fehler,
meine Frau hat sich in Dein Bad verliebt :-o

Benutzeravatar
Exotenhausholzhausen
Mitglied
Beiträge: 1512
Registriert: Fr Nov 12, 2010 19:43
Wohnort: Holzhausen
Kontaktdaten:

Beitragvon Exotenhausholzhausen » So Jun 26, 2011 20:48

Ltownwriter hat geschrieben:Also das Günstigste Gerät hat eine Kälteleistung von 110 Watt und verbraucht 184 Watt.

Die 110 Watt Kälteleistung sollten für ein 250L Aquarium auch bei 30°C Wassertemperatur ausreichen.


Um es wie weit runter zu kühlen?
Was wäre bei solchen Tieren die Idelatemperatur?

Finde sie otisch recht abgefahren, ahbe aber keinerlei Ahnung von.

Lad mich ein und leg noch ein wenig Kohle drauf und ich baue Deiner Frau gerne ebenso einen Wellnesstempel mit einem Kollegen zusammen;-).

Benutzeravatar
Ltownwriter
Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: Mi Dez 18, 2002 13:30
Wohnort: Löbau
Kontaktdaten:

Beitragvon Ltownwriter » So Jun 26, 2011 21:02

Ich kenne das nur aus dem PC Sektor,

die Wassertemperatur ist einstellbar von 4°C-28°C

Mann sollte dabei aber bedenken ein PC Heizt permanent Stark nach, was die Raumluft nicht macht.
Hier mal ein Test dazu: Link

Wenn sie es schaffen einen PC Ordentlich zu Kühlen sollte ein Aquarium nicht das Problem darstellen.

MaikHSW
Mitglied
Beiträge: 5809
Registriert: Mi Apr 23, 2003 1:09
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon MaikHSW » So Jun 26, 2011 21:12

Hey Ltownwriter.
Wer das Gerät aus deinem Link nutzt ist selbst Schuld.
Der Verbrauch wird mit mind 265 Watt angegeben....
Und die Systeme sind für die Kühlung von CPU´s konstruiert.
Ein Aquarium hat deutlich mehr Wasservolument als du für einen PC nutzen wirst.
Und eine Pumpleistung von 1200-3000 Liter pro Stunde ist auch beachtlich,
ich weiß nicht wieviel Strömung Axolotls wirklich brauchen.
Aber z.B. in Michaels Fall wäre das mind. 6x das Aquarienvolumen....

Und last but not least wird da auch die Lautstärke erwähnt.
Das Thema Bierkühlung ist aus meiner Sicht fast schon deutlich attraktiver....



Gruß

Benutzeravatar
Ltownwriter
Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: Mi Dez 18, 2002 13:30
Wohnort: Löbau
Kontaktdaten:

Beitragvon Ltownwriter » So Jun 26, 2011 21:21

Hey Maik,

es gibt mehrere Modelle,

von 110- <500 Watt Kälteleistung.

Der Durchfluss wird durch die Eigene Pumpe beeinflusst, der Chiller hat selbst keine

Und diese Durchflusskühler sind eigentlich für den Aquarien-bedarf gedacht und werden nur im PC-Sektor missbraucht.

Ps. Ich will das Gerät auch niemanden aufdrängen es war nur eine Idee, ich selber habe von diesen Tieren auch keine Ahnung.


Zurück zu „Amphibien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast