Verhalten meine Boa C.I.

Diskussionen zur Haltung von Boas und Pythons.

Moderator: Forenteam

Benutzeravatar
KellaH
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Mi Nov 29, 2017 12:11
Wohnort: Kassel

Verhalten meine Boa C.I.

Beitrag von KellaH » So Dez 24, 2017 15:59

Hi habe meine Corn Island Boa constrictor Imperator männlich nun seit 1 Monat. Hat sich nachdem fressen immer zurück gezogen. Nun habe ich sie letzten Dienstag gefüttert und am nächsten Tag war sie wieder total aktiv und hängt jetzt ständig an der Scheibe und Scheint was zu suchen. Ist halt sehr untypisch im Gegensatz zu vorherigem verhalten. Sie ist 1 Jahr und 4 Monate alt und hat bisher immer 12 Tage alte Mäuse bekommen. Ist das zu klein?! Hat sie noch Hunger? Denn sie hat auch schon 2 mal versucht durch die Scheibe nach mir zu schnappen kam auch noch nie vor. Vllt kann mir einer was dazu sagen.
Bevor einer fragt. Temperatur am höchsten Punkt Tags 31 und abends 26 unten geht's jeweils bis auf 4 Grad runter.
Luftfeuchtigkeit bei abends 80% fällt über den Tag bis auf 60 und dann sprühe ich meist einmal. Das sollte eig. Alles in Ordnung sein.
Vielen Dank im voraus

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2400
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Verhalten meine Boa C.I.

Beitrag von Matthias » So Dez 24, 2017 16:07

Hallo,
das Futtertier sollte so dick sein wie der dickste Teil der Schlange. Ein zwölf Tage altes Mäuschen kommt mir etwas klein vor.

Zum Verhalten:
Kann vorkommen. Vielleicht gabs vor Weihnachten etwas viel Trubel in dem Zimmer, woran sie sich gestört hat? Sehe da erstmal keinen Grund zur Beunruhigung. Einfach mal abwarten.
KellaH hat geschrieben:unten geht's jeweils bis auf 4 Grad runter
Du meinst wahrscheinlich, dass es am Boden um 4°C kühler ist, oder? ;-)
Gruß
Matthias

Benutzeravatar
KellaH
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Mi Nov 29, 2017 12:11
Wohnort: Kassel

Re: Verhalten meine Boa C.I.

Beitrag von KellaH » So Dez 24, 2017 16:29

Ja mein ich xD sorry etwas doof ausgedrückt
Danke für die schnelle Antwort;)

Benutzeravatar
KellaH
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Mi Nov 29, 2017 12:11
Wohnort: Kassel

Re: Verhalten meine Boa C.I.

Beitrag von KellaH » Do Dez 28, 2017 15:03

Also ich habe jetzt seit 4 Tagen mal nen Tuch vor gemacht damit er nicht als gestört wird. Doch irgendwie ist es jetzt noch schlimmer. Wollte Wasser wechseln und musst da nen Ast leicht verrücken. Da beißt der 3 mal in den Ast. Dabei mache ich garnichts außer den Wassewechsel, ich versuche ihn so auch nicht rauszuholen. Woran kann das liegen?! Er kann sich doch von heut auf morgen zu so einem A**Loch entwickeln oder?
Ich meine werde es ansonsten so hinnehmen allerdings da ich noch Anfänger in der schlangenhaltung bin. Weiß ich ihn nicht zu handeln wenn er mal raus muss :/ bin Bissl zaghaft beim anfassen, hab Bissl Angst das ich ihn zerdrücke oder so.

Benutzeravatar
jotpedepunkt
Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: Fr Dez 09, 2016 15:51

Re: Verhalten meine Boa C.I.

Beitrag von jotpedepunkt » Do Dez 28, 2017 15:24

Hallöle,

einfach mit entsprecend GROßER Beute SATT füttern.

Mein Aggressionspegel steigt ebenfalls mit zunehmendem Appetit, der nicht bedient wird :-P .

Und was das Anfassen anbelangt: wenn´s denn sein muß, nicht so zaghaft,mit Haken vorwarnen und anheben, von unten mit der Hand unterstützen, das klappt schon.

mfg
jotpede

Benutzeravatar
KellaH
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Mi Nov 29, 2017 12:11
Wohnort: Kassel

Re: Verhalten meine Boa C.I.

Beitrag von KellaH » Do Dez 28, 2017 15:42

Okay danke. Ja ich warte jetzt noch nen paar tage dann gibt's richtige Mäuse. Sehe ein das das was ich ihr geb wohl zu klein ist. Mit schlangenhaken verwarnen hab ich auch versucht. Der macht dann auch Bekanntschaft mit den beißerchen. Aber wenn ich sie dann versuche zu packen flieht sie ganz schnell... Also große fresse und nichts dahinter xD

Benutzeravatar
jotpedepunkt
Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: Fr Dez 09, 2016 15:51

Re: Verhalten meine Boa C.I.

Beitrag von jotpedepunkt » Do Dez 28, 2017 16:15

Hallöle,

nicht "verwarnen" sondern "vorwarnen", dass da jetzt was harmloses kommt :lol:

auch wenn´s Sie mal trifft: Ruhe bewahren

mfg
jotpede

P.S. Ich habe gerade Ihr Profilbild gesehen und vermute, das Würmchen ist die Quelle der Fragen?
Keine Bange, das ist nur jugendliches Ungestüm, der wird noch ruhiger

Volker Ebensberger
Mitglied
Beiträge: 459
Registriert: Do Mai 07, 2015 18:29

Re: Verhalten meine Boa C.I.

Beitrag von Volker Ebensberger » Do Dez 28, 2017 19:32

Wie es bei Boa's genau ist weiß ich nicht, aber bei Köpy's habe ich öfters die Beobachtung gemacht das sie sogenannte Flegeljahre haben. Dauert so drei, vier Monate und dann dann legt sich das Verhalten wieder
Gruß Volker
(Mitglied des DGHT und DV-TH)

Ich grüße jeden der mich mag und der, der mich nicht mag kann mich gern haben

Benutzeravatar
KellaH
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Mi Nov 29, 2017 12:11
Wohnort: Kassel

Re: Verhalten meine Boa C.I.

Beitrag von KellaH » Mi Jan 10, 2018 15:44

Ne das Würmchen auf dem Bild ist die Ruhe selbst und ist jetzt 6 Monate alt. Die um die es geht ist aber auch erst 1,5 Jahre alt. Das Verhalten hat sich nachdem füttern mit einer großen Maus. C.a das doppelte an Größe wie vorher nicht geändert. Sie zieht sich nachdem fressen auch garnicht zurück sondern ist gleich wieder in Alarm Bereitschaft. Also wenn ich i.was im terrarium machen muss Wasser wechseln oder den Behälter der kleinen Boa raushol kommt sie langsam an gekrochen und wenn was in Reichweite ist wird zu geschnappt. Auch eben als ich sprühen musste, hab die Decke angehoben auf einmal machts klong und sie Haut wieder voll gegen die Scheibe. Ich hoffe das legt sich wieder. Ich will sie ja nicht ständig Handhaben aber ich will auch net immer auf der Hut sein beim Wasser Wechsel etc.

Shoxz
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: So Feb 10, 2013 4:24
Wohnort: Krefeld

Re: Verhalten meine Boa C.I.

Beitrag von Shoxz » Fr Jan 12, 2018 13:23

Es kann bei Boas durchaus vorkommen das sie nach der fütterung nicht so entspannt sind. Ich habe selbst 1.1 Boa constrictor Imperator Lokalform Kolumbien, nach dem füttern schnappen sie wild nach allem was sich bewegt. Das ist aber eine Verteidigungshaltung, weil das fressen auch stress für sie bedeutet und sie in dem moment ein wenig hilflos sind (bei 2.5m fast unglaublich :-D ). Nach einer halben std sind sie dann was ruhiger und ich kann sie zurück ins terrarrium setzen ohne dass sie wild um sich schnappen. Sie sind dann ein paar Tage etwas nervös weil sie mit der verdauung beschäftigt sind. Es gibt durchaus Tiere die sich nicht so verhalten aber ich kenne es von Boas eher so das sie sobald sie Futter riechen oder gerade gefressen haben schnappfreudiger sind. Aber Ausnahmen gibt es immer.

Antworten