Terrarium für Heterodon nasicus

Diskussionen zur Einrichtung und Gestaltung von Terrarien und zur Gestaltung von Rückwänden

Moderator: Forenteam

Benutzeravatar
Tobiaskondaschwanz
Mitglied
Beiträge: 218
Registriert: Do Dez 17, 2015 22:45
Wohnort: BW

Re: Terrarium für Heterodon nasicus

Beitragvon Tobiaskondaschwanz » Fr Dez 29, 2017 1:48

Neun Seiten liest man sich hier durch, ich habe nicht das Gefühl das du jemals ein Buch in der Hand hattest.
Ich finde Foren auch eine tolle Anlaufstelle für Fragen, allerdings sollten die grundlegenden Fragen alle durch Literatur beantwortet sein.
Es kann doch nicht sein das die absoluten Standard Fragen immernoch Probleme machen. Für mich ist das ein Beweis für fehlende Informationssammlung im Vorfeld.

Ich finde es von jedem User toll das er dir hilft, nichts desto trotz finde ich das du dich im Vorfeld hättest informieren müssen!


Trotzdem wünsche ich dir viel Spass mit deinem Tier!

MfG Tobias
Zuletzt geändert von Tobiaskondaschwanz am Fr Dez 29, 2017 2:02, insgesamt 1-mal geändert.

LeeroyL
Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: Sa Nov 25, 2017 19:50

Re: Terrarium für Heterodon nasicus

Beitragvon LeeroyL » Fr Dez 29, 2017 10:38

Tobiaskondaschwanz hat geschrieben:Neun Seiten liest man sich hier durch, ich habe nicht das Gefühl das du jemals ein Buch in der Hand hattest.
Ich finde Foren auch eine tolle Anlaufstelle für Fragen, allerdings sollten die grundlegenden Fragen alle durch Literatur beantwortet sein.
Es kann doch nicht sein das die absoluten Standard Fragen immernoch Probleme machen. Für mich ist das ein Beweis für fehlende Informationssammlung im Vorfeld.

Ich finde es von jedem User toll das er dir hilft, nichts desto trotz finde ich das du dich im Vorfeld hättest informieren müssen!


Trotzdem wünsche ich dir viel Spass mit deinem Tier!

MfG Tobias


Verstehe deinen Beitrag nicht.

Wenn du mal das Buch von der Westlichen Hakennasennatter gelesen hättest, wüsstest du das Fragen wie z.B. ob das Styropor sauber abgeht von der Rückwand, nicht drinne steht.
Wie das andere heißt, weiß ich gerade nicht aus dem Kopf hat aber auch mit Haltung und Terrarientechnik zu tun. Dort stehen diese Fragen aber auch nicht drinne.
Genauso wie in dem Buch wo tausend Schlangen Arten präsentiert worden sind, dort stehen diese Fragen auch nicht drinne, was ein Zufall..

Und ein Autor, bzw ein Buch ist immer nur wieder EINE Sicht, währenddessen man im Forum mehrere Sichten bestaunen kann, wo mir auch dessen Erfahrungen wichtig sind.


Und was heißt im Vorfeld? Das Tier habe ich noch nicht einmal. Aber man macht ja immer etwas falsch.
Ich frage mich viel eher ob du die 9 Seiten aufmerksam durchgelesen hast, wenn du so etwas indirekt behauptest.

TimR1
Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: Sa Dez 10, 2016 22:03
Wohnort: Wetzlar

Re: Terrarium für Heterodon nasicus

Beitragvon TimR1 » Fr Dez 29, 2017 11:46

viewtopic.php?t=48759

Mich wundert es ebenfalls Tobi, dass hier 9 Seiten lang solche Fragen gestellt werden, während er selbst in anderen Threads solch hilfreiche Tipps zum besten gibt.

Da wird wohl mit 2 verschiedenen Maßen gemessen.

Wer selbst sämtliche Basics erfragt um angeblich mehr Meinungen zu erhalten als in seinen Büchern stehen sollte sich tunlichst mit solch arroganten Aussagen zurück halten.

LeeroyL
Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: Sa Nov 25, 2017 19:50

Re: Terrarium für Heterodon nasicus

Beitragvon LeeroyL » Fr Dez 29, 2017 11:49

TimR1 hat geschrieben:https://www.schlangengrube.de/forum/viewtopic.php?t=48759

Mich wundert es ebenfalls Tobi, dass hier 9 Seiten lang solche Fragen gestellt werden, während er selbst in anderen Threads solch hilfreiche Tipps zum besten gibt.

Da wird wohl mit 2 verschiedenen Maßen gemessen.

Wer selbst sämtliche Basics erfragt um angeblich mehr Meinungen zu erhalten als in seinen Büchern stehen sollte sich tunlichst mit solch arroganten Aussagen zurück halten.


Sorry, aber diverse Einstreue stehen ja auch im Buch :D

Aber im Buch der Westlichen Hakennasennatter, ist kein Einstreu beschrieben, wie nach meinen Angaben gewünscht.

Benutzeravatar
Tobiaskondaschwanz
Mitglied
Beiträge: 218
Registriert: Do Dez 17, 2015 22:45
Wohnort: BW

Re: Terrarium für Heterodon nasicus

Beitragvon Tobiaskondaschwanz » Fr Dez 29, 2017 22:56

"Und was heißt im Vorfeld? Das Tier habe ich noch nicht einmal. Aber man macht ja immer etwas falsch.
Ich frage mich viel eher ob du die 9 Seiten aufmerksam durchgelesen hast, wenn du so etwas indirekt behauptest."

Mit im Vorfeld meinte ich eher, dass du dich so gut es geht einliest und dann Fragen stellst. Anhand deines Terrariums hast du die Bücher vielleicht gelesen, aber ob du diese verstanden hast weiss ich nicht.
Es sieht sehr "leer" aus.
Und ja ich habe dieses Buch gelesen, wenn man sich unabhängig von dem Buch anschaut wo Heterodon nasicus vorkommt, sieht man auch wie das Habitat aussieht und wie dieses ungefähr nachzubilden ist. Solltest du zu den Menschen gehören die es nicht in Erwägung ziehen so etwas umzusetzen, aber dennoch ein artgerechtes Terrarium zu bauen, bist du ebenfalls am Ziel vorbeigeschossen. Nie ist ein Meister vom Himmel gefallen.
Ich selbst habe auch zwei oder dreimal bei meinem ersten Terrarium immer und immer wieder Änderungen vorgenommen. Aber ich finde es ist ein Unterschied ob es um ein paar Kleinigkeiten geht oder ob man sein Terrarium von Grund auf "falsch" beziehungsweise karg einrichtet. Versteh mich nicht falsch, es zeigt ja schon das du ein Interesse hast und nachfrägst, aber meiner Meinung nach sollte das im Vorfeld aus mehr Eigeninitiative geschehen.

Und nein, die neun Seiten sind nicht nur voll mit Fragen über "wie sauber geht Styropor wieder ab".
Ich will dich wie gesagt nicht in eine Schublade stecken, aber als kleiner Denkanstoss, Eigeninitiative und nach Literatur fragen um an das gewünschte Ziel zu kommen sprechen eine andere Sprache wie irgend einem fremden aus dem Internet zu vertrauen.

Mit nicht feindlichen Grüßen
Tobias

LeeroyL
Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: Sa Nov 25, 2017 19:50

Re: Terrarium für Heterodon nasicus

Beitragvon LeeroyL » Sa Dez 30, 2017 1:15

Tobiaskondaschwanz hat geschrieben:"Und was heißt im Vorfeld? Das Tier habe ich noch nicht einmal. Aber man macht ja immer etwas falsch.
Ich frage mich viel eher ob du die 9 Seiten aufmerksam durchgelesen hast, wenn du so etwas indirekt behauptest."

Mit im Vorfeld meinte ich eher, dass du dich so gut es geht einliest und dann Fragen stellst. Anhand deines Terrariums hast du die Bücher vielleicht gelesen, aber ob du diese verstanden hast weiss ich nicht.
Es sieht sehr "leer" aus.
Und ja ich habe dieses Buch gelesen, wenn man sich unabhängig von dem Buch anschaut wo Heterodon nasicus vorkommt, sieht man auch wie das Habitat aussieht und wie dieses ungefähr nachzubilden ist. Solltest du zu den Menschen gehören die es nicht in Erwägung ziehen so etwas umzusetzen, aber dennoch ein artgerechtes Terrarium zu bauen, bist du ebenfalls am Ziel vorbeigeschossen. Nie ist ein Meister vom Himmel gefallen.
Ich selbst habe auch zwei oder dreimal bei meinem ersten Terrarium immer und immer wieder Änderungen vorgenommen. Aber ich finde es ist ein Unterschied ob es um ein paar Kleinigkeiten geht oder ob man sein Terrarium von Grund auf "falsch" beziehungsweise karg einrichtet. Versteh mich nicht falsch, es zeigt ja schon das du ein Interesse hast und nachfrägst, aber meiner Meinung nach sollte das im Vorfeld aus mehr Eigeninitiative geschehen.

Und nein, die neun Seiten sind nicht nur voll mit Fragen über "wie sauber geht Styropor wieder ab".
Ich will dich wie gesagt nicht in eine Schublade stecken, aber als kleiner Denkanstoss, Eigeninitiative und nach Literatur fragen um an das gewünschte Ziel zu kommen sprechen eine andere Sprache wie irgend einem fremden aus dem Internet zu vertrauen.

Mit nicht feindlichen Grüßen
Tobias



Jetzt kann ich dich ernst nehmen. Danke für die Kritik

Benutzeravatar
jotpedepunkt
Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: Fr Dez 09, 2016 15:51

Re: Terrarium für Heterodon nasicus

Beitragvon jotpedepunkt » Sa Dez 30, 2017 11:01

Tobiaskondaschwanz hat geschrieben:"
Es sieht sehr "leer" aus.

Solltest du zu den Menschen gehören die es nicht in Erwägung ziehen so etwas umzusetzen, aber dennoch ein artgerechtes Terrarium zu bauen, bist du ebenfalls am Ziel vorbeigeschossen. Nie ist ein Meister vom Himmel gefallen.

Ich will dich wie gesagt nicht in eine Schublade stecken, aber als kleiner Denkanstoss, Eigeninitiative und nach Literatur fragen um an das gewünschte Ziel zu kommen sprechen eine andere Sprache wie irgend einem fremden aus dem Internet zu vertrauen.

Mit nicht feindlichen Grüßen
Tobias


Denkanstösse sind immer gut, trotzdem wiederhole ich: die oben geäußerte Ansicht ist lediglich eine rein anthropologische Weltsicht; ich sehe alle Mindestparameter, die für das Tier wichtig sind,erfüllt.

Trotzdem würde ICH mir einen solchen Kasten weder im Terrarienraum noch im Wohnzimmer aufstellen(rein anthropologisch betrachtet. :-D

mfg
jotpede

LeeroyL
Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: Sa Nov 25, 2017 19:50

Re: Terrarium für Heterodon nasicus

Beitragvon LeeroyL » Di Jan 02, 2018 18:40

jotpedepunkt hat geschrieben:
Tobiaskondaschwanz hat geschrieben:"

Denkanstösse sind immer gut, trotzdem wiederhole ich: die oben geäußerte Ansicht ist lediglich eine rein anthropologische Weltsicht; ich sehe alle Mindestparameter, die für das Tier wichtig sind,erfüllt.


Danke.

Natürlich kommt noch ein bisschen dazu, bin ja noch nicht fertig und das Tier ist noch nicht einmal drinne. Also kein Grund zur Aufregung :)


Zurück zu „Terrarieneinrichtung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast