Boa c.i übernommen

Diskussionen zur Haltung von Boas und Pythons.

Moderator: Forenteam

SpiderSchwein85
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: Do Feb 08, 2018 17:32

Boa c.i übernommen

Beitragvon SpiderSchwein85 » Do Feb 08, 2018 18:25

Hi, erstmal muss ich die Geschichte erzählen, ich hatte vor paar Tagen die Idee mir eine Schlange zu holen da ich echt viel Platz in meinen Wohnzimmer hab, durch Zufall hat sich das ergeben mit nem Arbeitskollegen das er seine 2m Boa c.i. Loss werden will (´wegen Frau und Kind). er hat auch gesagt er hat kein Interesse an dem Tier und es war ne Jugendsünde von ihm und nun hat er sie nun mal. Hat alles gepasst, da hab ich ma gedacht komm du willst e ne große Schlange also nimmst die.
Hab mich mich dann etwas selbst geschult mit Reptil.tv und anderen Videos auf Youtube usw... und dann festgestellt nach dem ich das Tier hatte, Wow wie mies hat er die behandelt.
Die Schlange ist 2003 etwa geboren, Unter ernäht wie sau (der hat die alle 6-7 Wochen mit 2 Ratten gefüttert). Das Terrarium hat ne leicht Schimmlige ecke weswegen ich mir ein neues Bauen werde und ein grösseres, das jetzige hat 150x80x100 (BxTxH). Möchte sowieso ein Grösseres da die Schlange nicht mehr die jüngste ist und ich in Zukunft wieder ne Boa wenn die mal nicht mehr ist haben will. Dann die Lampe war meiner Meinung nach viel zu schwach für so ein großes Terrarium, grade mal 50W, hab auf 100w Hochgerüstet. kein Temp+Luft Fühler drin was ich nachgerüstet hab. die Sprüh flasche war nen Witz, einfache Fensterscheiben sprüh falsche, hab mir da ne richtige besorgt aus der Reptilien Abteilung. dann meinte er zu mir spürst so 10 Hiebe von der fenstersprüh falsche das reicht?????Der Spinnt doch! ne ich Versprüh da nun mit der Richtigen Unterdruck Sprüh Flasche ca 2-3Liter wenn ich sprüh und selbst bei der Menge Bleibt das Terrarium nur nen Halben Tag auf 80% was ich denke auch noch zu wenig ist oder?
Die Schlange ist aber gesund, sie Züngelt gut mit gespaltener Zunge, liegt net im Wasser, schleimt nicht und sieht sonst super aus, ausehr das Gewicht.
Da das alles so ne Hauruck Aktion war und ich noch einiges nachkaufen muss. Gehändelt hat er sie auch seit Jahren nicht mehr seit er die frau und das Kind hat. Es war nicht mal ein schloss vorhanden, keine höhle usw...
Naja mein Problem ist nun die Temperatur bei Nacht, das Terrarium steht neben meiner Wohnzimmerheizung, hat nachts nur 22Grad aber die schlange liegt Nachts in nem Eck wo weiter weg ist von der Heizung, wenn ihr zu kalt wäre würde sie doch eher in das Eck gehen wo genau neben der Heizung ist oder? will ne matte/Heizkabel oder ne Infrarot Lampe nachrüsten, was ist da zu empfehlen? dann nächste Frage, wollt die Rausholen, beim ersten mal hat das auch super geklappt aber beim Zweiten mal hat die sich voll gewährt, ist nicht durch meine Hände gegleitet wie beim ersten mal sondern eher zurück und hat sich am Terrarium festgehalten mit ihrem Schwanz. Wenn ich sie anfasse faucht sie nicht, lässt sich auch berühren, denke mal die hatte bloss keine Lust an dem Abend, daher meine Nächste Frage, Fauchen Boas bevor sie Angreifen und verärgert sind oder Greifen die auch ohne Warnung an. Wie ich sie raushole weis ich (flache Hand und sowas). Dann die Letzte Frage wenn ich die Draußen hab und die Schlange ist satt (Weil ich die ja nun anders Fütter um sie aufzupeppen als mein Vorbesitzer). also sie hat kein Hungrigen Zustand, kann ich die auch um den hals kriechen Lassen oder ist das keine Gute Idee? hab halt nur gelesen die greifen den menschen nicht an aber wenn sie ausgehungert sind dann schon. Da sie ja nicht Faucht und wo ich sie in der Hand hatte hab ich auch gespürt wann sie nimmer so verkraft, da sie ja sau kräftige Tiere sind

Volker Ebensberger
Mitglied
Beiträge: 318
Registriert: Do Mai 07, 2015 18:29

Re: Boa c.i übernommen

Beitragvon Volker Ebensberger » Do Feb 08, 2018 19:38

Ehrlich gesagt weiß ich nicht ob ich lachen oder weinen soll.
Bei dem ganzen Text ist es etwas schwierig Fragen raus zu finden, ich mach jetzt einfach mal, vielleicht finden andere noch mehr.
Zur Größe, bei einem zwei Meter Tier ist das Terrarium eigentlich ausreichend, Schimmel geht natürlich gar nicht.
Was spricht gegen eine alte Sprühflasche wenn sie gut gereinigt ist? Ich versuche meistens Alternativen zu suchen da viele spezielle Sachen für die Terraristik künstlich überteuert sind. Bei der sprühmenge lässt es sich auch nicht pauschal sagen, da kommt es vielmehr auf die Belüftung, Bodengrund, Bepflanzung und, und, und, an. Kauf dir am besten für die Luftfeuchtigkeit ein Hygrometer und miss es, dann siehst du schon wie viel du sprühen musst. Jedenfalls zu wenig sprühen und Schimmel passt irgendwie nicht zusammen, da muss noch mehr sein.
Bei der Heizung, am besten einen Regler mit Nachtabsenkung kostet je nach Modell zwischen 50 und 120 Euro und als Heizquelle ein Heatpanel.
Kannst von Tropic Shop kaufen oder gleich vom Hersteller, die Dinger sind aus der Geflügelzucht und gerade das modernste was in der Terraristik vorhanden ist.
Hier mal der link zum Hersteller

https://www.heka-brutgeraete.de/Kuekenaufzucht/HEKA-Waermeplatten/
Gruß Volker

SpiderSchwein85
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: Do Feb 08, 2018 17:32

Re: Boa c.i übernommen

Beitragvon SpiderSchwein85 » Do Feb 08, 2018 20:33

nen hydro meter hab ich doch mir besorgt für temp und Luftfeuchte und die etwas bessere Flasche weil ich da die düsen einstellen kann und auch sehe was ich an menge schon verbraucht hab. der Schimmel kommt weg, wo ich das Terrarium übernommen hab hab ich mir glei gesagt da wird ein neues gebaut, und ein grösseres um auch meine wand etwas zu füllen.
Heatpanel werd ich mich mal schlau machen, danke für den tipp.... was ist mitdem verhalten... fauchen boas bevor sie den menschen angreifen?

Benutzeravatar
Tobiaskondaschwanz
Mitglied
Beiträge: 193
Registriert: Do Dez 17, 2015 22:45
Wohnort: BW

Re: Boa c.i übernommen

Beitragvon Tobiaskondaschwanz » Do Feb 08, 2018 23:27

"was ist mitdem verhalten... fauchen boas bevor sie den menschen angreifen?"

Nicht immer.


PS: Achte auf Absätze und Satzzeichen, sonst vergeht einem die Lust einen so langen Text fünf mal zu lesen nur um die Fragen raus zu picken.
Außerdem solltest du mit dem Platz nicht kleckern wenn du ihn schon zur verfügung hast und dem Tier was gutes tun willst.

Anstatt dein Wissen auf Youtubechannels aufzubauen, würde ich zum guten alten Buch greifen.
Ich habe zum Thema Boas nur drei Bücher hier liegen und bin sicher kein Experte. Aber wenn du willst kann ich dir die Links schicken.

MfG Tobias

SpiderSchwein85
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: Do Feb 08, 2018 17:32

Re: Boa c.i übernommen

Beitragvon SpiderSchwein85 » Fr Feb 09, 2018 8:05

Der link wäre net schlecht

Benutzeravatar
Tobiaskondaschwanz
Mitglied
Beiträge: 193
Registriert: Do Dez 17, 2015 22:45
Wohnort: BW

Re: Boa c.i übernommen

Beitragvon Tobiaskondaschwanz » Fr Feb 09, 2018 10:34


madmaxxx
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Mi Jan 03, 2018 20:38

Re: Boa c.i übernommen

Beitragvon madmaxxx » Fr Feb 09, 2018 18:44

SpiderSchwein85 hat geschrieben:Das Terrarium [...] das jetzige hat 150x80x100 (BxTxH)

SpiderSchwein85 hat geschrieben:die Sprüh flasche war nen Witz, einfache Fensterscheiben sprüh falsche, hab mir da ne richtige besorgt aus der Reptilien Abteilung. dann meinte er zu mir spürst so 10 Hiebe von der fenstersprüh falsche das reicht?????Der Spinnt doch!

Das reicht normalerweise auch locker...
SpiderSchwein85 hat geschrieben:ich Versprüh da nun mit der Richtigen Unterdruck Sprüh Flasche ca 2-3Liter wenn ich sprüh und selbst bei der Menge Bleibt das Terrarium nur nen Halben Tag auf 80% was ich denke auch noch zu wenig ist oder?

Das kann doch nicht wahr sein, oder?! Bei der Größe vom Terrarium müssen sich ja schon Pfützen bilden...
Entweder du übertreibst, oder sonst überprüfe mal dein Hygrometer.
Desweiteren braucht eine Boa c. i. auch nicht so eine hohe Luftfeuchtigkeit.

Lg

Benutzeravatar
Sherry
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: Mo Feb 16, 2015 7:29
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Boa c.i übernommen

Beitragvon Sherry » So Feb 11, 2018 21:22

Hallo,

alle sechs bis sieben Wochen 2 Ratten zu füttern, halte ich nicht für falsch. Als unterernährt kannst du ein Tier bezeichnen, wenn die Wirbelsäule deutlich hervor tritt und es im Allgemeinen eingefallen aussieht. Wenn der Vorbesitzer die Boa regelmäßig in diesem Intervall gefüttert hat, sehe ich das erst mal nicht als schlimm an. Vorausgesetzt natürlich, es sind keine Darmparasiten vorhanden. Eine Kotprobe solltest du definitiv einschicken und untersuchen lassen.

Zum Heatpanel würde ich dir auch raten. Die Dinger sind super, ich nutze sie nur noch in meinen Terrarien. Natürlich in Komination mit einem Thermoregler (Thermo Control Pro II nutze ich). Mit dem kannst du ganz wunderbar sowohl Temperatur als auch die Beleuchtungszeit steuern. Ich habe immer noch eines als 'Reserve' im Haus, falls mal eines ausfällt.

Du sprühst zu viel :-o Es ist kein Aquarium was du betreibst. Wenn du ein-zweimal pro Woche sprühst (dann aber auch bitte keine 2 bis 3 Liter), ist das ausreichend. Du kannst der Boa eine Wetbox zur Verfügung stellen. In der Box befindet sich meist feuchtes (nicht nasses) Sphagnummoos. Achte hier aber darauf, dass die Box an einem wärmeren Platz im Terrarium steht. Ich persönlich verzichte auf solche Boxen, da meine Boas die sowieso nie genutzt haben.

Wenn du sowieso vor hast ein größeres Terrarium zu bauen, dann überlege ob du vielleicht echte Pflanzen einsetzt. Die halten die Luftfeuchtigkeit ebenfalls oben. Allerdings musst du hier bedenken, dass Boas dazu neigen, Pflanzen zu plätten. Besonders ab einer bestimmten Größe. Obwohl ich die angegebene Terrariengröße für ein Tier in Ordnung finde. Wenn es aber sowieso schimmelt, dann muss natürlich etwas gemacht werden. Wenn du aus OSB-Platten baust, vergiss nicht das Holz zu behandeln. Dafür eignet sich Epoxidharz gut.

Wie ebenfalls schon gesagt -> besorge dir Bücher. Reptil TV schön und gut, aber hier wird immer nur grob umrissen. Besser ist es da wirklich sich geeignete Fachliteratur zuzulegen. Im Forum gibts einen Thread wo diverse Bücher verlinkt wurden, auch zur Haltung von Boas.

Boas müssen nicht zwangsläufig fauchen. Wenn sie es tun, sollte man die Warnung aber ernst nehmen. Ich habe ein Exemplar, das einfach so zuschnappt. Letztens erst beim Wasserwechsel ;-)
Allzu häufig händeln solltest du sie übrigens auch nicht. Im Terrarium herrschen die Werte, die deine Boa benötigt um gut gedeihen zu können. Jedes Rausnehmen ist Stress. Meine händle ich so gut wie nie, nur wenn es wirklich sein muss und dann meistens mit einem Schlangenhaken. Das Für und Wieder vom Händling wurde hier im Forum auch schon das ein oder andere Mal thematisiert. Wie gesagt, ich persönlich vermeide es.


MfG Sherry
Grüße


Zurück zu „Riesenschlangen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste