Terra für Königspython - paar Fragen

Diskussionen zum Bau und der technischen Ausstattung von Terrarien

Moderator: Forenteam

Krabbelgruppe
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: Fr Mär 09, 2018 2:31

Terra für Königspython - paar Fragen

Beitragvon Krabbelgruppe » Sa Mär 10, 2018 12:12

Hallo zusammen,

habe mich gerade hier neu angemeldet. Wir haben bereits 5 Kornnattern und nun steht aktuell der Bau unseres ersten Köpy-Terrariums an. Dazu habe ich einige Fragen, hauptsächlich wegen der zu verbauenden Technik. Ist ja doch etwas anders als bei den Kornis.

Erstmal zu dem was geplant ist: Terra ist 100x60x60, OSB. Rückwand werden wir mit Styropor, Fliesenkleber und Epoxidharz gestalten. Auf das feuchte Harz soll Sand und Weißtorf kommen. Als Versteck gibt es eine Höhle (auch aus Styropor mit abnehmbarem Deckel für die Reinigung) und ein Wurzelgeäst, das auch als Klettermöglichkeit dient, falls die Schlange klettert. Außerdem eine unterirdische Wetbox aus einer Plastikdose mit abnehmbaren Deckel. Wird dann quasi unter dem Substrat "versteckt" und kann bei Bedarf geöffnet werden.

Soooo, nun zu meinen Fragen: Das Terra wird bei uns auf dem Boden stehen. Wir haben Fußbodenheizung, die in dem Zimmer wo die Terras stehen, konstant (auch nachts) auf 24-25 Grad läuft. Durch unser Korni-Terra wissen wir, dass da schon ganz schön viel Wärme ins Bodensubstrat übergeht. Wir möchten im Köpy-Terrarium aber natürlich trotzdem eine Heizmatte bzw. ein Heizkabel verbauen, um die restlichen paar Grad bis zur Wohlfühltemperatur zu erreichen. Als Beleuchtung haben wir 2 LED-Spots ins Auge gefasst, die dann in der Decke verbaut werden.

- Welche Heizmatte / Heizkabel wären für unsere Zwecke die richtigen? Auf Grund der Grundwärme müssten sie ja nicht ganz so leistungsstark sein. Gibt es die Dinger auch dimmbar? Falls wir das Terra doch mal auf einen Schrank stellen und die direkte Wärme von unten wegfällt wär das ganz gut wenn die Leistung dann noch etwas erhöht werden könnte. Gibt es da ne grobe Richtung welche Wattzahl da ausreichend ist?

- Auf welcher Fläche sollte geheizt werden? Hab mal gehört auf ca. 2/3 der Grundfläche wäre sinnvoll. Unter der Höhle?

- Wie kann das ganze verbaut werden? Im Styropor einlassen, dann Fliesenkleber drüber? Oder zwischen fertigen Boden und Substrat irgendwie fixieren? Oder... Was muss beachtet werden, auch wegen Brandgefahr und Verbrennungsgefahr für die Schlangen?

- Eignen sich warmweiße LED-Spots als Beleuchtung? Hab gehört dass Köpys keinen großen Wert auf Licht legen und es relativ egal ist womit man das Terra ausleuchtet, solange es nicht zu grell ist.

- Eignet sich ein Kokoserde/Torfgemisch als Substrat?

- Ist es sinnvoll, ein digitales Thermo/Hygrometer mit Sensoren jeweils am wärmsten und kühlsten Punkt des Terras anzubringen? Hat jemand so ein Gerät und kann es empfehlen?

- Welches Thermostat eignet sich um die Heizung zu steuern? Muss ja eigentlich ein Kombigerät mit dem oben genannten sein...

- Hab ich was vergessen???

- Mach ich es mir zu kompliziert???

Ich freue mich auf viele Antworten! Gerne auch mit Beschreibungen eurer Terras und konkreten Produktempfehlungen zur Technik :-)

Viele Grüße

Melina

Benutzeravatar
peregrinus
Mitglied
Beiträge: 590
Registriert: Fr Aug 16, 2013 23:52

Re: Terra für Königspython - paar Fragen

Beitragvon peregrinus » Sa Mär 10, 2018 16:08

Nur ganz kurz, da ich gerade wenig Zeit habe: Bei einer konstanten Bodentemperatur von 24-25°C müsst ihr nicht im Substrat dazuheizen, auch nicht nachts. Leuchtstoffröhre und ein, zwei Wärmespots (75 Watt als Schätzwert), die laufen von 9 bis 19 Uhr, und gut ist. So warm wie von vielen Züchtern behauptet braucht es der König nicht.


Zurück zu „Terrarienbau und -technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste