Tropidolaemus wagleri - Jungtier

Diskussionen zur Haltung von Giftschlangen.

Moderator: Forenteam

Antworten
Benutzeravatar
snekpanda
Mitglied
Beiträge: 194
Registriert: Fr Mär 03, 2017 9:45

Tropidolaemus wagleri - Jungtier

Beitrag von snekpanda » Fr Jun 29, 2018 8:21

Moin moin alle

Ich habe seit ner weile ein Jungtier von Tropidolaemus wagleri, da ich mit einem Freund ein paar Tiere importiert habe. Ich wollte euch mal zeigen wie heftig klein die Tiere sind.
Selbstständig fressen tut er noch nicht, aber das stopfen geht eigentlich recht gut mit ein bisschen technik. Konnte ja schon bei Rhagerhis moilensis lernen wie das mit den kleinen würmern geht.
Gehalten wird sie momentan so steril wie möglich, da wir davon ausgehen dass die Tiere nicht mit unseren heimischen bakterien etc. klarkommen. Als Jungtiere sind sie recht heikel.

Bild

Bild

Bild

Da man sich jetzt ja auch trauen darf Handybilder mit schlechter Qualität zu posten, hab ich hier noch zwei Bilder einfach als Grössenvergleich.

Bild

Bild

Benutzeravatar
Tobiaskondaschwanz
Mitglied
Beiträge: 287
Registriert: Do Dez 17, 2015 22:45
Wohnort: BW

Re: Tropidolaemus wagleri - Jungtier

Beitrag von Tobiaskondaschwanz » Fr Jun 29, 2018 9:53

Bei den letzten zwei Bildern hab ich nur noch panisch den Tab geschlossen. Wie kannst du es wagen solche Bilder ins Forum zu stellen? Noch nie was von Schärfe und Auflösung gehört?

:roll: :-D


Hübsche kleine Würmer hast du da.

Volker Ebensberger
Mitglied
Beiträge: 410
Registriert: Do Mai 07, 2015 18:29

Re: Tropidolaemus wagleri - Jungtier

Beitrag von Volker Ebensberger » Fr Jun 29, 2018 14:26

Ein wirklich schönes Tier.
Ich hätte da vermutlich keine ruhige Nacht, da ich ständig fürchten würde das sie mir ausbüxen. :lol:
Gruß Volker
(Mitglied des DGHT und DV-TH)

Ich grüße jeden der mich mag und der, der mich nicht mag kann mich gern haben

Benutzeravatar
wolle91
Mitglied
Beiträge: 70
Registriert: Do Apr 27, 2017 14:45

Re: Tropidolaemus wagleri - Jungtier

Beitrag von wolle91 » Sa Jun 30, 2018 8:05

Schöne Tiere Luca!

Freut mich das die Tiere heil angekommen sind :)

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 2307
Registriert: So Apr 06, 2008 11:16

Re: Tropidolaemus wagleri - Jungtier

Beitrag von Matthias » Sa Jun 30, 2018 10:07

Hallo,
Volker Ebensberger hat geschrieben:
Fr Jun 29, 2018 14:26
da ich ständig fürchten würde das sie mir ausbüxen.
Du brauchst mehr Vertrauen in deine Terrarien :-P
Gruß
Matthias

Volker Ebensberger
Mitglied
Beiträge: 410
Registriert: Do Mai 07, 2015 18:29

Re: Tropidolaemus wagleri - Jungtier

Beitrag von Volker Ebensberger » Sa Jun 30, 2018 10:16

Matthias hat geschrieben:
Sa Jun 30, 2018 10:07
Hallo,
Volker Ebensberger hat geschrieben:
Fr Jun 29, 2018 14:26
da ich ständig fürchten würde das sie mir ausbüxen.
Du brauchst mehr Vertrauen in deine Terrarien :-P
Ich habe in einem Anfall von Bastelwut einen Turm mit vier Terrarien gebaut, aus zweien ist mir ein ausgewachsener Königspython entwichen. Seitdem lass ich die Finger vom basteln und mein Vertrauen in "passiert schon nichts" ist stark erschüttert :lol:
Gruß Volker
(Mitglied des DGHT und DV-TH)

Ich grüße jeden der mich mag und der, der mich nicht mag kann mich gern haben

Benutzeravatar
Seppuko
Mitglied
Beiträge: 357
Registriert: Sa Jan 28, 2017 15:54

Re: Tropidolaemus wagleri - Jungtier

Beitrag von Seppuko » Sa Jun 30, 2018 11:31

Sehr geil, da bin ich mal auf die Entwicklung gespannt und drücke dir für die Aufzucht die Daumen da die Tierchen ja sehr heikel sind.


Gruß


Sascha

Benutzeravatar
snekpanda
Mitglied
Beiträge: 194
Registriert: Fr Mär 03, 2017 9:45

Re: Tropidolaemus wagleri - Jungtier

Beitrag von snekpanda » Mo Jul 02, 2018 9:27

Tobiaskondaschwanz hat geschrieben:
Fr Jun 29, 2018 9:53
. Wie kannst du es wagen solche Bilder ins Forum zu stellen?
Habt Erbarmen!! :lol: :lol:
Volker Ebensberger hat geschrieben:
Fr Jun 29, 2018 14:26
Ich hätte da vermutlich keine ruhige Nacht, da ich ständig fürchten würde das sie mir ausbüxen. :lol:
Da die Tiere recht heikel sind, und auch extrem LF brauchen (gleichzeitig aber auch gute Belüftung) lebt das Tier momentan in einer Plastikdose mit ein paar Löchern, so steril wies nur geht ^^ Da kommt die (hoffentlich :-o ) nicht raus^^
wolle91 hat geschrieben:
Sa Jun 30, 2018 8:05
Freut mich das die Tiere heil angekommen sind :)
Danke an dich nochmal für die Vermittlung und die Aufbewahrung!
Seppuko hat geschrieben:
Sa Jun 30, 2018 11:31
Sehr geil, da bin ich mal auf die Entwicklung gespannt und drücke dir für die Aufzucht die Daumen da die Tierchen ja sehr heikel sind.
Wir sind auch extrem gespannt, mein kollege und ich haben uns so gut wies geht informiert, und sind auch mit Leuten in kontakt die die Art aktiv züchten (in den USA zb). Wir hoffen auf das beste aber Garantie gibts natürlich keine leider^^

Benutzeravatar
wolle91
Mitglied
Beiträge: 70
Registriert: Do Apr 27, 2017 14:45

Re: Tropidolaemus wagleri - Jungtier

Beitrag von wolle91 » Mo Jul 02, 2018 9:57

Kein Ding! Die Tiere waren echt brav!

Hat zwar bisschen gedauert, bis ich bei allen gesprüht hab, aber ansonsten war alles problemlos.

Ich hoff ja, dass ihr mal NZ bekommt :)

Benutzeravatar
Hummel128
Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: Di Feb 03, 2015 9:27

Re: Tropidolaemus wagleri - Jungtier

Beitrag von Hummel128 » Fr Jul 06, 2018 9:19

Den "bösen Blick" hat der Winzling aber schon ganz schön gut drauf :lol:

Mit Giftschlangen habe ich ja so gar nichts am Hut. Weil ich, genetisch bedingt, aber recht neugierig bin, lese ich auch hier immer still mit.
Ich drücke dir die Daumen für die Aufzucht, wäre schade wenn es nicht klappen würde.
LG Anke

Antworten